WSOP Events weltmeister

Tristan Wade gewinnt das erste WSOP Circuit Event der neuen Saison

Die World Series of Poker (WSOP) ist wieder auf Circuit Tour und legte den ersten Stopp im Palm Beach Kennel Club in Florida ein. Das $1.675 Main Event fand regen Zuspruch und gleich 303 Spieler fanden sich ein. Der Sieg ging an Tristan Wade.

In den letzten Jahren hat der WSOP Circuit zunehmend an Bedeutung gewonnen und die steigenden Teilnehmerzahlen bestätigen dies. Auch namhafte Pros finden sich immer wieder bei den Circuit Stopps ein. Auch beim ersten Stopp der neuen Saison präsentierte sich ein ansehnliches Feld. Alleine beim $365 No Limit Hold’em Re-Entry Eröffnungsevent wurden 958 Teilnehmer verbucht. Die Zahl beim Main Event (8. bis 11. August) mit 303 Startern konnte sich ebenfalls sehen lassen, im Pot lagen damit $454.500 und die Top 33 Plätze wurden bezahlt.

Nach den beiden Starttagen waren noch 51 Spieler übrig, die um die Geldränge kämpften. Das Tempo war sehr hoch und keine zwei Stunden nach Turnierbeginn konnte „in the money“ verkündet werden. Auch nach Platzen der Bubble ging es actionreich weiter und so nahmen rund vier Stunden später die letzten neun Spieler bereits ihre Plätze am Final Table ein. Hier wurde es dann aber doch sehr viel ruhiger und letztlich tüteten um 2 Uhr früh noch drei Spieler Chips ein.

Tristan-Wade-Winner-Family-620x411David Diaz war der Chipleader mit 70 BBs vor Tristan Wade (46 BBs) und Thomas Midena (34 BBs). Letzterer legte einen sehr guten Start hin, fiel dann aber gleich wieder zurück und brachte mit am Flop seine Chips in die Mitte. Tristan Wade hielt mit zwei Paar, Turn und River änderten nichts und Midena musste sich mit Platz 3 begnügen. Nun saßen sich David Diaz und Tristan Wade im Heads-up gegenüber, Diaz war wieder der Chipleader. Die Vorentscheidung fiel, als Wade verdoppeln konnte. Am Flop check-raiste Diaz, am Turn callte Wade die Bet von Diaz. Am River check-raiste Diaz all-in, Wade überlegte und callte mit all-in. Diaz hielt ebenfalls zwei Paar, aber nur und so war Wade massiver Chipleader.

Gleich danach war Diaz mit gegen von Wade all-in, das Board und Tristan Wade war der Sieger. Nach dem WSOP Europe Bracelet 2011 hat der junge Pro aus Florida nun auch seinen ersten WSOP Championship Ring gewonnen, als Siegesprämie durfte er $106.806 mitnehmen.

1. Tristan Wade United States $106.806
2. David Diaz United States $66.039
3. Thomas Midena Iii United States $47.963
4. Kristopher Bradshaw United States $35.428
5. Zohair Karim United States $26.597
6. William Souther United States $20.284
7. Chance Kornuth United States $15.712
8. Benjamin Zetina United States $12.353
9. Philip Consolo United States $9.858
10. Kelly Minkin United States $7.986
11. Steven McKoy United States $7.986
12. Dmitriy Shilikov United States $7.986
13. Nathan Bjerno United States $6.563
14. Eugenio Castaneda United States $6.563
15. Chris Dombrowski United States $6.563
16. Paul Balzano United States $5.472
17. Kenny Kemple United States $5.472
18. Christopher Conrad United States $5.472
19. Michael Moed United States $4.627
20. Raymond Leone United States $4.627
21. Pooyan Khodadoust United States $4.627
22. Nancy Birnbaum United States $3.968
23. Justin Zaki United States $3.968
24. Scott Zakheim United States $3.968
25. Daniel Chandler United States $3.450
26. Jimmy Tran United States $3.450
27. Giancarlo DiSalvo United States $3.450
28. Jonathan Wolff United States $3.041
29. Marsha Wolak United States $3.041
30. Michael Schneider United States $3.041
31. Michael Dentale United States $2.713
32. Robert Dukes United States $2.713
33. Shea Smith United States $2.713

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
ypsilanti
8 Jahre zuvor

ja wie geil ist das denn?

sooo geil is dat!!!