News

Udo Kalweit siegt im Grand Casino Baden

Gestern Sonntag, den 14. Dezember, fiel die Entscheidung beim Everest Poker Open im Grand Casino Baden bei Zürich. 32 Spieler hatten sich für das Finale qualifiziert. Gegen 1 Uhr morgens stand Udo Kalweit als Sieger fest, er durfte sich über CHF 171.072 freuen.

DSC_3677.jpg
Zur Bildergalerie

An den beiden Starttagen waren 99 Spieler ins Turnier gegangen, ein Drittel war nach jeweils zehn gespielten Levels noch übrig. Severin Walser kam als Chipleader zum Finale, Lotti Ramme war Shortstack.

Mit kurzer Verspätung wurde das Finale des CHF 6.400 No Limit Hold’em Turniers gestartet. Und gleich gab es Action, sodass sich die Spieler fast im Minutentakt verabschiedeten. Auch Andreas Fluri blieb dabei auf der Strecke, als er mit und einer am Flop an den Pocket Kings von Remo Altdorfer scheiterte.

Es ging Schlag auf Schlag und so waren 1.5 Stunden später nur noch 20 Spieler an zwei Tischen übrig. Auch Christian von Rohr erwischte es am Weg zum Final Table. Mit scheitert er an den Damen von Mathias Kürschner und muss sich verabschieden. Severin Walser hatte sein Chiplead längst schon abgegeben, dafür behauptete sich Roland Siegrist sehr souverän. Und der traf auch alles, was es zu treffen gab. So entschied er die Bubble, als er mit das All-in von Remo Altdorfer mit callte. Der Flop bringt     und damit ist Remo Altdorfer Bubble Boy des Everest Open.

Severin Walser hatte den Finaltisch erreicht, allerdings verlief auch der nicht nach seinen Wünschen. Mit   trat er schließlich gegen Cemils an. Am Flop der König, am Turn der Jack und Severin nahm Platz 9.

Ihm folgte Mark Rößler aka OpaaufPoka. Der hatte sein Ticket bei der Verlosung bei der Deutschen Pokermeisterschaft gewonnen und nun mit CHF 19.008 für Platz 8 fast das Optimum herausgeholt.

Irgendwann ist jeder Lauf zu Ende und der von Roland Siegrist endete ein wenig zu früh. Langsam schlossen Udo Kalweit und Jimmy 2 Cemil zu ihm auf und der Kampf um den Turnersieg wurde härter. Udo Kalweit war es, der mit das All-in von Siegrist callte. Der hielt und lag am Flop noch vorne. Doch am Turn brachte Udo nach vorne. River blank und Siegrist musste sich mit Platz 3 begnügen.

Das Heads-up war schnell entschieden. Mit ging Udo Kalweit all-in, Jimmy 2 Cemil callte mit . Das Board brachte am Turn die und Udo Kalweit war der Sieger des Everest Poker Open.

Nach einer anstrengenden Woche geht im Grand Casino Baden ab heute wieder alles seinen normalen Weg. Die Swiss Premium Poker Week war ein Erfolg, wenngleich nicht der vom Grand Casino Baden erhoffte. Die Teilnehmerzahlen waren sicherlich ein wenig enttäuschend und man wird sich überlegen, wie man mehr Spieler zu solchen Turnieren bringen kann. Denn das Turnier selbst war eine gewohnt gute Veranstaltung. Und von denen wird es im Grand Casino Baden auch noch viele geben.

1 Udo Kalweit CHF 171.072
2 Cemil Doganyilmaz CHF 126.720
3 Roland Siegrist CHF 95.040
4 Besim Hot CHF 69.696
5 Matthias Kürschner CHF 57.024
6 Otti Benelli CHF 38.016
7 Christian De Donno CHF 31.680
8 Mark Rössler CHF 19.008
9 Severin Walser CHF 12.672
10 Bülend Urzun CHF 12.672

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments