News

UK Gambling Commission: €6,98 Millionen Strafe für Gamesys

Versäumnisse bei den Auflagen. Gamesys Operations Ltd muss im Vereinigten Königreich eine Strafe von umgerechnete €6,98 Millionen zahlen.

Wie die UK Gambling Commission auf der eigenen Website bekanntgab, kam es bei Gamesys zu “Versäumnisse im Bereich soziale Verantwortung und Geldwäscheprävention”. Die Verstöße traten zwischen November 2021 und Juli 2022 auf.

Das Unternehmen betreibt 16 Glücksspiel-Websites im Vereinigten Königreich. Darunter ballycasino.co.uk, doublebubblebingo.com, jackpotjoy.com und megawayscasino.com. Mehrfach wurde versäumt, bei Kunden nachzufragen, wie sie ihre Verluste finanzieren.

Unter anderem wurde ein Spieler, der fast £10.000 verloren hatte, kontaktiert, jedoch nicht nur um ihn über die Gefahren von Glücksspielsucht aufzuklären, sondern ihm auch neue Spiele und Aktionen vorzustellen.

Im Bereich Geldwäscheprävention wurden Auflagen ebenfalls nicht beachtet. Unter anderem umgingen Kunden Einzahlungslimits, indem sie das Geld über mehrere Wochen verteilt einzahlten.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments