Kolumnen

Und wieder dieses Wort

Es gibt so viele schöne Wörter in unserer Sprache. Worte wie Liebe, Vertrauen, Empfängnisverhütung. Und vor allem Worte wie fold, raise, call, all-in, Rebuy, Seat Open, Fisch und vor allem bellybuttoninsidestraightdraw. Oder achthochbluffindiehosegegangen.

Apropos, ich will endlich wieder spielen. In echt. Mit richtigen Karten. Online kann man nicht so schön drunterschauen. Glaubt’s mir, ich habe es versucht. Und sogar; das hätte ich nie gedacht; das Chipklimpern fehlt auch. Doppelzwinkersmiley. Und mir fehlen schon jetzt; und auch das hätte ich nie gedacht; all die sinnigen, vor allem aber unsinnigen Sprüche am Pokertisch. Die wir schon fünfhundertachtundzwanzig mal gehört haben; die schon beim ersten Mal nicht lustig waren. Egal, ich will sie hören. Ich will spielen.

Was man aktuell allerdings so hört und liest, kann es uns passieren, dass wir den ersten Seat Open im Januar haben werden. Und ich habe jetzt mal bewusst keine Jahreszahl genannt. Männo, ich will doch nur spielen. Und mit dem 9-hoch-Bluff so richtig auf die Ohren bekommen.

Nun zur Überschrift. Zu Wörtern. Zu meinem (leider) aktuellen Lieblingswort. Was ich aber heute nicht schreiben werde. Insider wissen Bescheid. Schwachkopflookalikesmiley. Das muss an dieser Stelle einfach mal sein. Und das Schokoladeneissmiley auch. Passt zwar thematisch und inhaltlich nicht, aber das tun ja die wenigsten Smileys. Entschuldigung, ich wollte euch nicht schon wieder mit Fakten verwirren.

Meine Aufregung übrigens wird immer weniger. So wie Follower und „Freunde“. Auf Facebook ist das einfach. Einfach die gesamte Führungsriege der „Bruderschaft der Bekloppten“ blockieren. Schwups, schon sind sie weg. Herrlich. Schont die Nerven. Mein Bullshit-Empfängnis-Level ist ja eh schon seit einiger Zeit überschritten.
Ich kann die Menschen um mich herum nicht ändern, aber ich kann verändern, welche Menschen um mich herum sind. Was für ein esoterischer Spruch. Spirituellerdeppsmiley. Schwuleslilaherzsmitsonnenbrillesmiley. Und natürlich das Zwinkersmiley noch hinterher.

Und ja, auch die Smileys könnte man mal kritisch hinterfragen. Aber lassen wir das. Leckereinenanderwaffelsmiley.

Danke für die Aufmerksamkeit. Bis nächste Woche. Dann bin ich noch weniger aufgeregt.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Klaus
3 Monate zuvor

Hihi. Der Meister hat gesprochen. Daumen hoch Smiley.