News

USA: Stratcom Vizeadmiral wegen Casinobetrug suspendiert?

Aus den USA gibt es eine kuriose Meldung. Einer der wichtigsten Männer der Navy wurde im Zusammenhang mit einem Betrug im Casino suspendiert. Der hochdekorierte Vizeadmiral soll mit gefälschten Chips gespielt haben.

Navy Vice Admiral Tim GiardinaNavy Vizeadmiral Tim Giardina (Foto) ist einer der mächtigsten militärischen Führer der USA. Das hochrangige Mitglied der United States Strategic Command ist zweiter Mann im Zugriff auf die Atomwaffen der Vereinigten Staaten von Amerika. Genau genommen „war“, denn Giardina wurde suspendiert.

Grund hierfür soll ein Betrug in einem Casino sein. Giardina soll mit gefälschten Jetons im Horseshoe Casino in Council Bluffs (US-Bundesstaat Iowa) gezockt haben. Das Casino liegt nicht weit vom Stratcom Hauptquartier (Omaha, Nebraska) entfernt und die Vorfälle sollen sich im Juni dieses Jahres abgespielt haben.

Um wie viele Dollar Tim Giardina betrogen haben soll, ist noch nicht bekannt, allerdings wird von „einem bedeutenden Geldbetrag“ gesprochen. Die Iowa Division of Criminal Investigation (DCI) hat Mitte Juli Stratcom informiert, die Naval Criminal Investigative Service leitete daraufhin die eigenen Ermittlungen ein.

Am 3. September wurde Giardina suspendiert, erst jetzt drang der Fall an die Öffentlichkeit. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, allerdings gab Captain Pamela Kunze an, dass General Robert Kehler sich an Chuck Hagel gewendet haben soll. Kehler bat den Verteidigungsminister, Tim Giardina von seinem Posten zu entheben.

Quelle: Omaha.com


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
RADIOMEN
7 Jahre zuvor

Die Ammis machen doch schon wegen 5 $ ein Fass auf, doch wenn es um eine Milliarde geht darf es keiner erfahren 😉