News

Verhaltener Tag 1b bei der Deutschen Poker Meisterschaft

Mindestens genauso prominent besetzt war Tag 1b bei der Deutschen Poker Meisterschaft in der Spielbank Hamburg. Doch weit weniger actionreich ging der zweite Starttag über die Bühne der Esplanade. Am Ende waren noch 27 der 80 gestarteten Spieler übrig.

Turnier 2.jpg
zur Bildergalerie 14.11.2008

Wie schon am Tag zuvor, betrug das Buy-in € 1.600. Gespielt wurde wieder mit 30 Minuten Levels in den ersten drei Blindstufen, dann wurde auf 45 Minuten erhöht. Auch Tag 1b war natürlich mit 80 Spielern ausverkauft.

Fast pünktlich konnte Anestis Karasavvidis als Turnierdirektor das Event eröffnen. Mit dabei waren unter anderem Sebastian Ruthenberg, Florian Langmann, Tommy Dender, Mickey Finn, Bobby G., Soraya Homam, Klaus Hausmann, Jörn Plöger, Michael Schulz, Gerd Wandel, Moritz Kranich und viele bekannte mehr.

In den ersten drei Levels ereignete sich so gut wie nichts, was schon Vorbote für den Abend war. Es gab weit weniger Action als am Tag zuvor und zur Geisterstunde waren noch keine 30 Spieler ausgeschieden. Die steigenden Blinds taten dann aber doch das ihrige und nach Mitternacht ging es doch ein wenig schneller. So mussten sich Michael Schulze, Jens Mika, Sven Zummack, Soraya Homam und Andrea Kulke gehen.

Es war wie ein kleines Erdbeben im vorletzten Level des Tages. Denn kaum hatte der letzte Level begonnen, kehrten alle wieder zum verhaltenen Spiel zurück. In der letzten Hand des Tages musste Alexander Hering gehen. Mit war er gegen von Andreas Müller Heinrich angetreten. Das Board brachte keine Treffer und Alexander musste sich mit Platz 28 verabschieden.

Somit bleiben 43 Spieler für das Finale, das heute um 16 Uhr in der Spielbank Hamburg beginnt. Chipleader ist Alexander Bachmann, der an Tag 1a die Tische rockte. Er liegt vor Jan Peter Jachtmann und Mark Rößler aka OpaaufPoka. (Man stelle sich vor, dass Opa nun tatsächlich Deutscher Meister werden könnte…). Shortstack ist Tommy Dender, der mit seinen 2.100 Chips bei den Blinds 1200/2400, Ante 300 schon mächtig unter Druck steht.

Ein actionreicher Pokertag in Hamburg steht bevor. Wir melden uns natürlich pünktlich zum Beginn des Finales live aus Hamburg. Stefan Hachmeister und Markus Knoll berichten wie schon die letzten beiden Tage live aus der Esplanade. An dieser Stelle geht auch ein herzliches Dankeschön an die Spielbank Hamburg, die uns diese Live-Coverage ermöglicht hat und sehr bemüht ist, allen Gästen der Deutschen Pokermeisterschaft einen schönen Aufenthalt zu bereiten.

Rang Name Chip Count
1 Bachmann, Alexander 125.800
2 Jachtmann, Jan Peter 111.000
3 Rößler, Mark 84.200
4 Kahvand, Aschar 71.200
5 Pralat, Wolfgang 65.800
6 Finn, Michael 63.500
7 Langmann, Florian 62.500
8 Herold, Julian 61.400
9 Müller-Heitrich, Andreas 61.300
10 Bertheau, Falko 52.500
11 Reichardt, Sven 51.600
12 Hornung, Maximilian 49.900
13 Bojang, Ismael 47.100
14 Kühnau, Jens 42.600
15 Kahvand, Arasch 40.800
16 Karbowsky, Hans-Jürgen 40.000
17 Flemming, Willi 38.800
18 Blümlein, Frank 38.200
19 Kranich, Moritz 34.600
20 Donà, Dr. Roberto 33.500
21 Soba, Mario 32.500
22 Ruthenberg, Sebastian 29.000
23 Niemann, Oliver 28.700
24 Ostwald, Thorsten 27.400
25 Kazemieh, Robin 25.100
26 Kieckhöfer, Richard 24.300
27 Kopitzki, Albert 23.800
28 Altmeyer, Andreas 23.100
29 Zurek, Thomas Roman 20.300
30 Kibler-Melby, Cort 19.900
31 Neumann, Sevinc 19.700
32 Piroth, Heinz 19.000
33 Ahlbeck, Samuel 16.800
34 Ziermann, Rainer 15.300
35 Liakopoulus, Sotirios 14.700
36 Vafa, Ferry 14.200
37 Scheld, Thomas 14.100
38 Rinke, Jens 12.400
39 Minak, Michail 12.400
40 Plöger, Jörn 10.900
41 Jensen, Marten 10.300
42 Laute, Dr. Volker 7.800
43 Hansen, Tommy Dender 2.100

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments