News

Viel Action bei den Highrollern in Seefeld

Bis zum 30. November haben im Casino Seefeld noch die Highroller das Sagen. Seit Montag ist das Casino das Eldorado für die Omaha-Freunde. Auch die No Limit Hold’em Fans kommen auf ihre Kosten, aber das Spiel der Stunde ist eindeutig Omaha.

Casino Seefeld
Zumeist wird an neun Tischen gespielt, aber nur einer davon ist No Limit Hold’em. 5/10 sind die Blinds, das Buy-in ist € 300. Ein Tisch ist für die Freunde des Seven Card Stud reserviert. Da sind die Limits 30/60, das Buy-in liegt bei € 600.

Dass die Highroller Pot Limit Omaha bevorzugen, wissen wir spätestens seit den Megatischen auf Full Tilt Poker. Aber auch im Livespiel hat Pot Limit Omaha viel Boden gegenüber No Limit Hold’em gut gemacht. Und deshalb wundert es auch nicht, dass in Seefeld überwiegend Pot Limit Omaha gespielt wird. Es gibt vier Tische mit einem Buy-in von € 500 und den Blinds 10, zwei mit € 1.000 und Blinds 10/20. Mit € 2.000 Buy-in und den Blinds 20/40 wird die Luft schon dünner, aber richtig spannend wird es am 50/100 Tisch, der ein Buy-in von € 5.000 hat. Da tun sich die Spieler so richtig weh und der ein oder andere Kleinwagen hat bereits den Besitzer gewechselt. Der bislang größte Pot betrug € 112.000.

Noch bis Sonntag bringt die heiße Action den Schnee in den Tiroler Bergen zum Schmelzen. Wer die Bankroll hat und bislang noch keine Zeit hatte, der sollte sich zumindest einen Wochenendtrip nach Seefeld überlegen. Denn solche Cashgame Action findet man doch nicht alle Tage. Alle Infos gibt es wie immer unter seefeld.casinos.at.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
manfred demeter
11 Jahre zuvor

immer gute berichte gefällt mir!! habe euch in wien getroffen wo ich gelegenheit hatte mit martin kläser cash game zu spielen. gar nicht so unerfolgreich ! weiter so! ich fliege jetzt zum finale der span. pokertour nach cran canaria vom 15.dez-20.dez. grüsse an martin falls ihr ihn seht manfred