News

Volles Turnierprogramm bis Weihnachten

2

Keine sieben Wochen dauert das Jahr 2009 mehr und es gibt noch so viel zu spielen. Der Turnierkalender ist prall gefüllt und wie schon das ganze Jahr über gilt – man muss nicht weit reisen, um ansprechende Turniere zu finden.

Zunächst findet von 12. bis 14. November 2009 im Casino Schenefeld die Deutsche Pokermeisterschaft statt. Alle 160 Tickets sind vergeben, der Preispool beträgt somit € 320.000. Zusätzlich gibt es am Volkstrauertag noch ein € 400 No Limit Hold’em Freezeout.

Ebenfalls noch im November darf man im Casino Bremen erstmals das Monthly 400, ein € 380 + 20 No Limit Hold’em Freezeout spielen. Im WestSpiel Casino Duisburg lädt man zur Duisburger Pokermeisterschaft. Von 23. bis 27. November wird in Duisburg gepokert, Highlight ist das zweitägige € 1.000 No Limit Hold’em Double Chance Event.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch wieder die WestSpiel Poker Tour (wpt). Von 25. bis 29. November wird im Casino Aachen die letzten Vorrunde gespielt, wie gewohnt mit € 50 No Limit Hold’em Rebuy Turnieren. Das Finale steigt von 17. bis 20. Dezember 2009 im Casino Dortmund-Hohensyburg.

Natürlich wird auch im Casino Bad Oeynhausen noch einmal zum B.O. Poker Classic geladen, nämlich von 4. bis 6. Dezember. Dieses Mal gibt es nur das € 200 No Limit Hold’em, das wie gewohnt mit zwei Starttagen (Tag 1A und 1B) und einem Finale gespielt wird. Im Casino Berlin-Alexanderplatz gibt es zum Jahresabschluss von 11. bis 13. Dezember ebenfalls noch ein € 200 No Limit Hold’em Deepstack Turnier. Alle Details zum Programm der WestSpiel Casino findet Ihr wie gewohnt unter www.westspiel.de.

In Wiesbaden wird ohnehin das ganze Jahr über viel gepokert, im Dezember gibt es aber wie immer das große X-Mas Poker Festival. Eine Woche lang befindet sich Wiesbaden im Ausnahmezustand. Das Angebot reicht vom € 250 No Limit Hold’em über ein € 300 Pot Limit Round per Round bis hin zum € 1.500 No Limit Hold’em Main Event. Details findet Ihr unter www.sbwb.de.

Für diese Übersicht wird auch wieder Tschechien nach Deutschland verlegt. Im Kings Casino Rozvadov gibt es natürlich weiterhin jedes Wochenende das € 50.000 garantiert Turnier, auch der Turnierkalender des Flamingo Casino Cheb und des Savoy beim Grenzübergang Furth im Wald ist voll.

Auch bei den Schweizer Nachbarn wird bis zum Jahresende noch sehr viel gepokert. Highlight ist natürlich die Swiss Champions Week im Grand Casino Baden bei Zürich. Von 4. bis 12. Dezember 2009 werden die verschiedenen Schweizer Meister gesucht. Die Turniere überzeugen mit guten Strukturen und nicht zuletzt durch das Champions League Retourmatch gegen Hamburg werden auch viele deutsche Pros wie Katja Thater und Michael Keiner vor Ort sein. Details unter www.pokermekka.ch.

Die Österreicher stehen dem dichten Angebot auch nicht nach. Im Gegenteil, da kommt garantiert keine Langeweile auf. Zunächst gibt es von 13. bis 22. November 2009 das Poker Royale Masters in Wiener Neustadt. Teambewerb, diverse kleinere und größer No Limit Hold’em Turniere bis hin zum € 500 No Limit Hold’em Main Event erwarten die Teilnehmer.

Das Casino Innsbruck lädt von 19. bis 21. November wieder zum Pokerwochenende bei der Autumn Poker Challenge. Am 22. November heißt es in allen Casinos Austria „Beat’em All XL“. Was bei € 100 Buy-in ein Riesenerfolg ist, klappt auch mit einem Buy-in von € 300. Das Finale wird am 5. Dezember im Casino Bregenz gespielt.

Davor geht es aber noch von 23. bis 29. November ins Casino Seefeld zur Highroller Woche, wo die Cashgames im Vordergrund stehen. Von dort aus kann man eigentlich gleich weiterfahren nach Bregenz, denn von 1. bis 6. Dezember kommt es dort bei der Christmas Poker Championship zum Showdown. Das Angebot reicht vom € 200 No Limit Hold’em bis zum € 1.000 No Limit Hold’em. Eine Komplettübersicht der Casinos Austria findet Ihr wie gewohnt unter poker.casinos.at.

Während in Bregenz noch gepokert wird, eröffnet das Montesino Wien am anderen Ende Österreichs den Grand Slam. Von 4. bis 12. Dezember dauert die erste große Turnierwoche im Montesino. Highlight ist natürlich das € 2.000 No Limit Hold’em Main Event, bei dem ein Preispool von € 400.000 garantiert wird.

Das letzte größere Pokerturnier findet schließlich von 17. bis 19. Dezember im Casino Salzburg statt. Im Schloss Kleßheim darf man sich beim Advent Masters über ein € 100 Rebuy-Turnier, ein € 300 + 50 Bounty Turnier und ein € 500 No Limit Hold’em Freezeout freuen.

Langeweile kommt bei den Turnierspielern garantiert keine auf. Wer bei diesen Turnieren nicht das richtige findet, der kann ja noch in den internationalen Circuit ausweichen. Denn schließlich stehen auch noch zwei EPTs in Vilamoura und Prag, die WPT im Bellagio, die LAPT, die APPT, das EMOP II in Ljubljana, die Belgische Meisterschaft und viele andere mehr auf dem Programm.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT