News

Was bedeutet RP5?

Wer die Ankunftshalle des Hauptbahnhofs Hannover in Nordostrichtung durchquert, erreicht nach Verlassen des Bahnhofsgebäude ein architektonisch nicht mehr ganz modernes Ensemble aus 80er Jahre Baustil mit Ausblick auf eine vierspurige Stelzenstraße, einen Hochhaus-Betonklotz und einen großen Fernmeldeturm.

Links eine „Osho“-Diskothek aus dem Geschäftsimperium des schon lange verschiedenen Baghwan, rechts ein Gebäudeklotz, der eine Sparkassenzentrale, einen Kinokomplex sowie diverse Restaurants beherbergt.

Nach unten blickt der Reisende auf den östlichen Ausläufer der „Niki de Saint Phalle-Promenade“ einer unterirdischen Ladenpassage, die schon seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts überwiegend Ramschläden beherbergte und damals noch „Passerelle“ hieß.

Wir sind an Hannovers Raschplatz und hinter der kryptischen Abkürzung „RP5“ verbirgt sich – ganz im Gegensatz zu der sonst eher tristen Umgebung – ein innenarchitektonisches Kleinod. Am „Raschplatz 5“ hat das Flaggschiff der Niedersächsischen Spielbanken, die Spielbank Hannover seit Mai 2010 ihren Sitz.

Durch eine zweiflügelige Glastür betritt man das modern eingerichtete Entree mit fünf Empfangscountern für Gäste. Das Registrieren und Einchecken ist ruck zuck erledigt, als Erstbesucher bekommt man sogar zwei Freikarten für zukünftige Besuche. Über eine geschwungene Treppe geht es hinauf in den großzügigen Spielbereich im ersten Obergeschoss. Das Zentrum der Spielarena wird von einer großen quadratischen Bar mit vielen Sitzplätzen geprägt. Eine riesige lichtdurchflutete Skulptur aus Acrylglaselementen dominiert die Decke.

Im Livegamebereich findet der Besucher vier American Roulettes, einen Black Jack Tisch sowie vier Pokertische ohne Mischmaschinen. Es wäre noch reichlich Platz für zusätzliche Tische. Es herrscht Rauchverbot. Eine durchgängige Glaswand trennt etwa die Hälfte der Geschossfläche ab. Dort befindet sich der Großteil der Automaten und dort kann auch geraucht werden.

Die Spieltische sind durchgängig mit blass goldenem Tuch bespannt, das mit dem RP5-Logo durchwirkt ist. Die Einsatzfelder bei Roulette und Black Jack sind hellgrün abgesetzt, bei den Pokertischen ist das Feld innerhalb der weißen Bettingline hellgrün. Das wirkt insgesamt sehr edel und passt zu dem ultramodernen Ambiente.

Im RP5 finden regelmäßig Pokerturniere statt. Montags um 19:00 Uhr mit Buy In zu 100 Euro und möglichem Rebuy und Add On. An jedem ersten Montag des Monats sogar zu 200 Euro. Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat finden Freezeout-Turniere mit 50 € Buy In statt, an jedem zweiten und vierten Sonntag zusätzlich mit Rebuy und Add On.

Richtig wild ist das Cashgame. Es wird empfohlen, sich rechtzeitig einen Platz zu reservieren; die zugehörige Liste liegt am Registrierungscounter bereit. Bei Blinds von 2/4 und einem Minimum Buy in von 200 Euro geht es rund, sobald einer der vier Turniertische frei wird. Das ist bei den relativ schnellen Sonntagsturnieren (2.500 Chips, Startblinds 25/50, Beginn 17:00 Uhr) ab etwa 19:00 Uhr zu erwarten. Nur die wenigsten setzen sich allerdings nur mit 200 Euro an den Tisch. 100 bis 200 Big Blinds, teilweise mehr sind eher die Regel. Das Spiel ist loose-aggressive, es kommen interessante Pötte zustande undBad Beats lassen sich unter den Bedingungen nicht vermeiden.

Fazit: Insgesamt lohnt sich ein Besuch der architektonisch aufregenden Spielbank RP5. Übrigens hat sich Hannover zu den Spielbanken hinzugesellt, die bisher die Deutsche Pokermeisterschaft ausgerichtet haben. Dazu war vor kurzem bereits ein Bericht zu lesen: http://www.pokerfirma.com/news/deutsche-pokermeisterschaft-goes-german-poker-tour/114575.

Weitere Informationen über www.spielbanken-niedersachsen.de oder www.rp5-entertainment.de.


7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
A
9 Jahre zuvor

Sollten die Pokertische voll sein, kann man sich auf einer Reservierungsliste eintragen, die mal hier mal da zu finden ist und daher fast nie eingehalten wird. Ferner gibt es im RP5 keinen Floorman fürs Poker, sondern mehrere Saalchefs, von denen sich keiner für irgendetwas zuständig fühlt und deren Freundlichkeit zumeist ein geringes Mindestmaß nicht übersteigt.

Lässt man sich von soetwas nicht beeindrucken und sieht einen Casinobesuch nicht als charmantes Erlebnis sondern als Job oder zumindest Chance auf einen großen Geldgewinn ist das RP5 die richtige Adresse.

Good Luck!

CG
9 Jahre zuvor

Findet denn Cashgame täglich statt? Wenn schon ein Werbebericht,dann bitte ein Bißchen mehr Infos über Poker und nicht wie man 2mal da kostenlos reinkommt

A
9 Jahre zuvor

cash ist jeden tag mit limits 2-4 aber fast nie mehr als ein tisch (wochenends 2, aber nicht mehr)… freitags omaha

Kerri
9 Jahre zuvor

was laberst du denn da schon wieder für eine scheisse „A“? wieder schön anonym mist daherplappern wa

die saalchefs fühlen sich sehr wohl zuständig und sind alles andre als unfreundlich. und es kommt durchaus auch öfter vor dass mal nen 2. tisch aufmacht ausser an den wochenenden.

wenn du schon was zu kritisieren hast dann die richtigen sachen. z.b. dass manch dealer noch viel zu lernen hat oder die für nen casino doch sehr bescheidenen öffnungszeiten. poker schliesst jeden tag schon um halb 2, was nen witz is. gut viel länger geht auch nicht weil das casino um 2 dicht macht…auch die fehlenden mischmaschinen sind nen witz. denn die anschaffung wäre allein durch poker sehr schnell wieder reingeholt. es würden mehr hände gespielt und die dealer müssten die karten nicht alle halbe stunde nachzählen

Oman
9 Jahre zuvor

Wollte vor kurzem das Montagsturnier spielen und mich daher vorher anmelden.
Das war auch kein Problem, nur das meine Anmeldung erst bindend wird wenn ich bezahle.
Da ich über 100 km entfernt wohne hab ich mich natürlich nicht auf gut Glück auf den Weg gemacht und bin stattdessen wie sonst auch zum Chashgame nach Hamburg gefahren.
Einen neuen Kunden haben sie damit ziemlich schnell vergrault.
Service geht anders…

A
9 Jahre zuvor

Ich habe es so geschildert wie ich es mehrfach erlebt habe… mag sein, dass es an den anderen tagen, die ich nicht da bin anders läuft… ich habe lediglich bemerkt, dass mit freundlichkeit häufig gegeizt wird, dass es häufig unbekannt ist wo die reservierungsliste liegt und diese dann (aus versehen) nicht eingehalten wird. dass es wenig poker für vile leute gibt, kann man denke ich auch nicht leugnen…(ich erinnere an das 100 Rebuy mit 100 mann, wo es um 22:00 80 pokerwillige leute gab und definitiv gesagt wurde, dass kein dritter tisch eröffnet wird (dealer waren wegen des turniers massenweise da). solche verfahren halte ich nicht nur für unkooperativ, sondern auch für wenig flexibel und für schlechte werbung und somit für wenig rentabel.

A
9 Jahre zuvor

ich finde man darf seine meinung ruhig äußern dürfen, insbesondere wenn der verfasste artikel wenig inhaltliches preisgibt. am besten macht sich natürlich jeder sein eigenes bild vom RP5…

viel spaß dort und natürlich viel glück!