Concor Card Casino

WCOAP: Fünf weitere Entscheidungen sind gefallen

0

Die World Championship of Amateur Poker (WCOAP) läuft auf Hochtouren und gestern, den 22. April, wurden fünf weitere Bracelets vergeben. Nur eines blieb dabei in Österreich, nämlich das vom € 250 High Roller.

Das € 220 + 30 High Roller Event war mit sechs von 38  Entries in den zweiten Tag gegangen. Guy Overman war der Shortstack und ging ebenso leer aus wie Bayar Saran, der als Bubble Boy das Nachsehen hatte. Am Ende gab es einen österreichischen Doppelsieg, denn Christian Matkovic holte sich den Sieg für € 3.650, Mehmed Önder nahm Rang 2 für € 2.270.

WCOAP#7 High Roller
Teilnehmer: 38
Preispool: € 8.360

Rang Name Nation Preisgeld
1. Matkovic Christian AT 3.650 €
2. Önder Mehmed AT 2.270 €
3. Longmate David GB 1.380 €
4. Merens Carine LU 810 €
5. Saran Bayar DE  
6. Overmann Guy LU  
7. Billiet Patrick BE  
8. Thompson Ian GB  
9. Huber Linda AT  

Das € 50 + 10 Pot Limit Omaha Event# 8 wurde als Shootout mit 15.000 Chips und 20 Minuten Levels gespielt. 28 Entries konnten verzeichnet werden, die Top 4 Plätze wurden bezahlt. Den Sieg sicherte sich hier Bon Koo, der sich gegen Stanislav Parkhomenko behaupten konnte. Boris Andric, der das erste PLO Event holen konnte, landete hier auf Rang 3.

WCOAP#8 PLO
Teilnehmer: 28
Preispool: € 1.400

Rang Name Nation Preisgeld
1. Koo Bon KR 610 €
2. Parkhomenko Stanislav BG 380 €
3. Andric Boris AT 230 €
4. Röder Stefan DE 140 €
5. Milicic Alex AT  
6. Louch Christopher GB  
7. Polzer Markus DE  
8. Stacey Dwayne GB  

 

Dass Seven Card Stud gar nicht so tot ist, wie immer angenommen, zeigten 43 Entries beim € 50 + 10 Seven Card Stud Event # 9. 10.000 Chips und 30 Minuten Levels waren hier die Konditionen, die € 2.150 im Preispool wurden auf die ersten fünf Plätze verteilt. Am Ende war es Riuwert Fleer, der über Sieg und € 950 jubeln konnte.

WCOAP#9 Seven Card Stud
Teilnehmer: 43
Preispool: € 2.150

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1. Fleer Riuwert NL 950 €
2. Thomas Kevin IE 520 €
3. Reich Bernd DE 310 €
4. Auer Gaetano AT 210 €
5. Andrew Jones IE 100 €
6. Jones Warren GB  
7. Eley Vincent GB  
8. Kruse Christine DE  
9. Howard David GB  

Auch ein € 50 + 10 Mix Max Event darf bei der WCOAP nicht fehlen. Das Format, das von Full Ring auf Heads-up gespielt wird, fand durchwegs Anklang und mit 73 Entries landeten € 3.650 im Preisgeldtof. Nachdem Reinhard Bruckner auf Rang 3 ausgeschieden war, stand der englische Doppelsieg fest. Ian Thompson konnte sich durchsetzen und den Sieg für € 1.070 holen.

WCOAP#10 Mix Max
Teilnehmer: 73
Preispool: € 3.650

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1. Thompson Ian GB 1.070 €
2. Stacey Dwayne GB 640 €
3. Bruckner Reinhard AT 420 €
4. Wöstenfeld Sebastian  DE 350 €
5. Schindlauer Karl AT 280 €
6. Mason Lee GB 250 €
7. Nailor Samuel Stewart GB 210 €
8. Eschelmüller David AT 180 €
9. Simon Sebastian AT 140 €

Das letzte Event gestern war das € 50 + 10 APAT 15 NLH Championship. 15.000 Chips, 15 Minuten Levels und 15 Sekunden Zeit für die Entscheidung – damit war Aciton garantiert. 37 Spieler fanden daran Gefallen, der Preispool von € 1.850 wurde auf die ersten 4 Plätze verteilt. Einmal mehr sorgte Erwin Rohrer für das beste österreichische Ergebnis, er kam aber über Rang 4 nicht hinause. Den Sieg und € 810 Preisgeld holte sich am Ende der Ukrainer Volodymyr Kernytskyi.

WCOAP#11 NLH 15
Teilnehmer: 37
Preispool: € 1.850

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1. Kernytskyi Volodymyr UA 810 €
2. Geudens Rudy BE 500 €
3. Brooke Simon IE 300 €
4. Rohrer Erwin AT 180 €
5. Vlach Andreas AT  
6. Round John GB  
7. Chiara Martinelli IT  
8. Webber Christopher GB  
9. Lang Manuel AT  

 

 Auch heute stehen wieder vier Events auf dem Spielplan, wobei der Teambewerb erst morgen entschieden wird. Morgen geht auch das € 120 WCOAP Main Event (€ 30.000 GTD) weiter.

Alle Details findet Ihr unter ccc.co.at.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT