Pokerstars

WCOOP Tag 10 – Noah Boeken verhindert das deutsche Bracelet

Gleich zwei mal war gestern an Tag 10 der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) das Bracelet für Deutschland in Griffweite. Beim NLH 4-max scheiterte Da3dalus nur am Schweden z_balata, beim Mixed Hold’em stellte sich PokerStars Pro Noah Boeken aka Exclusive dem Deutschen gangst3rn1 in den Weg und vereitelte den Triumph.

Wir sind bereits bei den Events # 26 bis 28 angelangt und noch immer steht bei den deutschen Bracelets eine 0 dahinter. Die Performance der deutschsprachigen Spieler ist nach wie vor eine sehr starke, nur mit dem Siegen will es nicht klappen.

Zunächst fehlte noch die Entscheidung beim $215 No Limit Hold’em 4-max. Der Österreicher BrightStripe war als Shortstack noch dabei, Da3dalus führte die letzten sieben Spieler an. BrightStripe musste sich mit der Rolle des Final Table Bubble Boys zufrieden geben, als er mit gegen all-in war, das Board aber brachte. Der Österreicher durfte sich über $15.732 für Rang 6 freuen. Die anderen fünf wurden an einen Tisch zusammengesetzt und es war der Deutsche Da3dalus, der den Ton angab. Allerdings lief der Final Table für einen noch besser. Der Schwede z_balata hatte als Shortstack den Finaltisch begonnen, im Heads-up hatte er doppelt so viele Chips vor sich als Da3dalus. Die letzte Hand ließ nicht lange auf sich warten. Am Board raiste Da3dalus all-in, z_balata callte mit und hatte damit die höhere Straight als Da3dalus, der zeigte. Einmal mehr blieb nur Platz 2 für Deutschland, aber Da3dalus durfte sich mit $45.885 trösten.

1 — z_balata — Sweden — $77.349
2 — Da3dalus — Germany — $45.885
3 — KingRakker — Belgium — $30.153
4 — claypole — United Kingdom — $21.657

Als Event # 26 startete gestern das $320 Mixed Hold’em 6-max. Eine Runde Limit Hold’em, eine Runde No Limit Hold’em wurde gespielt und 841 Spieler fanden Gefallen. Im Pot lagen somit $252.300, die ersten 108 Plätze wurden bezahlt. Natürlich waren die PokerStars Pros wie George Danzer, Andre Akkari, Lex Veldhuis, Humberto Brenes, John Duthie, Daniel Negreanu, Chad Brown, ElkY, und Vanessa Rousso mit am Start, ins Geld schafften es aber nur Marcin Horecki und Noah Boeken. Gboro780 war für das Erreichen des Final Tables verantwortlich und verhinderte mit , dass der Deutsche fx100 den Finaltisch erreichte. Der hatte auf gesetzt, das Board brachte und fx100 musste sich mit Rang 7 für $4818 begnügen. Noah Boeken kam als Chipleader an den Final Table. Mit gangst3rn1 nahm auch ein Deutscher am Finaltisch Platz und er war es letztlich auch, der Noah Boeken im Heads-up gegenüber saß. Noah Boeken hatten den Tisch bis dahin dominiert und so ging er auch mit 3,4 Mio. Chips ins Heads-up, während gangst3rn1 nur 748k zur Verfügung hatte. Am Board raiste gangst3rn1 mit all-in, Noah Boeken callte mit . Der River konnte nichts mehr ändern und gangst3rn1 musste sich mit Rang 2 begnügen, während Noah Boeken über sein Bracelet jubeln durfte.

1 — Exclusive — Netherlands — $44.480
2 — gangst3rn1 — Germany — $32.799
3 — Fulham8 — Ukraine — $25.230
4 — gboro780 — Canada — $17.661
5 — shaundeeb — Mexico — $12.615
6 — Goldenboys — United Kingdom — $7.569

Gar nicht gut ging es den deutschsprachigen Spielern beim nächsten Event. Da war das $320 FL Badugi angesagt. Obwohl sich George Danzer im Videoblog noch sehr zuversichtlich gab, sollte es für ihn ebenso wenig für einen Cash reichen wie für Alex Jung, Shuriken555, Noah Boeken, Daniel Negreanu, ElkY, Andre Akkari oder auch Chad Brown. Mit 292 Teilnehmern konnte auch hier der garantierte Preispool erreicht werden und es ging um $87.600 und 40 bezahlte Plätze. Alex Jung scheiterte auf Rang 3, Marcin „Goral“ Horecki schaffte einen weiteren Cash und ging mit Rang 37. Bei den letzten beiden Tischen angelangt war kuhns89 der letzte Deutsche im Feld und für ihn sollte das Turnier dann auch schon auf Rang 15 für $1.314 zu Ende sein. Der Final Table hatte nicht nur Kevin MacPhee aka ImaLuckSac zu bieten, auch PokerStars Pro Greg DeBora nahm an diesem Platz. Mit goleafsgoeh war noch ein dritter Kanadier am Finaltisch und er sollte es schließlich auch sein, der ImaLuckSac im Heads-up besiegte und sich das Bracelet holte.

1 — goleafsgoeh — Canada — $17.082
2 — ImaLuckSac — Canada — $12.702
3 — nada123455 — South Korea — $9.636
4 — PUCIPUCO — United Kingdom — $7.008
5 — Ig123456789 — Ukraine — $4.818
6 — G DeBora — Canada — $3.504
7 — spieler52 — Russia — $2.628
8 — Kroko-dill — Russia — $2.190

Event # 28 war ein $1.050 No Limit Hold’em. Hier wurden $600.000 garantiert, aber mit 1.146 Teilnehmern wurde der Preispool fast doppelt so hoch. Wie auch bei den anderen Events waren die PokerStars Pros zahlreich vertreten, aber für Chad Brown, Dag Palovic, Shane Schleger, Humberto Brenes und auch Angel Guillen war schnell wieder Feierabend. 135 Plätze wurden bezahlt und mit 65 verbliebenen Spielern wurde Tag 1 beendet. Die Führung hat der Tscheche 3P3NIPA, aber auf Rang 4 liegt Exil-Österreicher Schildy84, Rang 6 gehört dem Österreicher TheFan83. Auch Deutschland und die Schweiz haben noch einige Spieler mit dabei, alle 65 haben $2865 sicher. Auf den Sieger warten $206.280.

Heute stehen drei weitere Events auf dem Programm und mit dem 8-Game Mix kommen auch die Anhänger der exotischen Varianten wieder auf ihre Kosten. Getalkt wird heute natürlich auch wieder, von 20 bis 21 Uhr im WCOOP Radio mit Martin Pott und Natalie Hoff.

29 14.Sep Wed 06:00 $265 NL Omaha H/L [6-Max. Knockout] $250 $15 $100.000
30 14.Sep Wed 11:00 $530 NL Hold’em [10-Max. Triple Shootout] $500 $30 $275.000
31 14.Sep Wed 14:00 $320 8-Game $300 $20 $100.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments