Pokerstars

WCOOP Tag 15 – 0PIGGYBANK scheitert knapp, Sandra Naujoks mit Chancen

Zwei Bracelets wurden gestern bei der PokerStars World Championship of Online Poker (WCOOP) vergeben und beide sind Heads-up Bracelets. Zum einen setzte sich bajskorven87 gegen 0PIGGYBANK durch und verhinderte so den deutschen Sieg, zum anderen waren die Highroller zugange, wo sich der Kanadier pistons87 behauptete.

Event # 38 war mit 32 verbliebenen Spielern unterbrochen worden. 0PIGGYBANK und jektiss waren die letzten beiden Deutschen im Feld und beide sollten noch weit nach vorne kommen. Beide schafften es ins Achtelfinale, das PokerStars Pro Chad Brown verwehrt blieb. Damit hatten die beiden schon $4590 sicher. Und wieder blieben beide in ihren Duellen siegreich, was gleichzeitig bedeutete, dass sie im Viertelfinale aufeinandertrafen. 0PIGGYBANK setzte sich hier dann gegen jektiss durch. Jektiss musste sich mit Rang 5 für $12.240 begnügen, während 0PIGGYBANK ins Semifinale einzog. Dort war sein Gegner yakimaki. Während das andere Match schnell entschieden und bajskorven87 als Finalist feststand, lieferten sich yakimaki und 0PIGGYBANK eine Schlacht. 200 Hände waren notwendig, ehe 0PIGGYBANK im Finale stand. 120 Hände lang sah es nach einem Sieg für den Deutschen aus, aber mit am Board   holte sich bajskoven87 einen großen Pot und drehte das Duell. Rund 50 Hände später fiel die Entscheidung zu Gunsten des Schweden. Am Flop war 0PIGGYBANK mit all-in, bajskoven87 hielt . Der Turn half nicht, der River auch nicht und das Barcelet ging nach Schweden.

1    bajskorven87    Sweden    $95,625
2    „0PIGGYBANK“    Germany    $49,725
3    yakimaki    Russia    $26,775
4    mtvdeuem    Slovenia    $26,775
5    jektiss    Germany    $12,240
6    caecilius    Canada    $12,240
7    gray31    Canada    $12,240
8    06E3b9HAaa    Russia    $12,240

Ebenfalls Heads-up wurde bei Event # 41 gespielt, allerdings mit einem Buy-in von $10.300 und nur für ein limitiertes Starterfeld von 32 Spielern. ElkY, Daniel Negreanu, Max Lykov, Jonathan Duhamel und John Duthie waren von den PokerStars Pros am Start, auch Deutschland war mit Bjoerni89, mikki696, Also11 und FiSHeYe1984 vertreten, aber bis auf Daniel Negreanu gingen alle leer aus. Nur vier Plätze wurden bezahlt und so musste man es schon ins Semifinale schaffen, um sich die $48.000 zu holen. Daniel Negreanu und SkaiWalkurrr waren die beiden, die im Semifinale unterlagen und so saßen pistons87 aus Kanada und Engländer akut im finalen Heads-up. Eigentlich hätte der Sieger $144.000 und der Zweite $80.000 bekommen sollen, aber die beiden entschärften den Kampf ums Geld. Beide nahmen 105k und spielten nur noch um 14k. Allerdings war es dennoch keine schnelle Entscheidung. pistons87 übernahm die Führung und akut setzte schließlich auf und bekam den Call von pistons87 mit . Am Board und damit der Sieg für den Kanadier.

1    pistons87    Canada    $119,000
2    akut    United Kingdom    $105,000
3    SkaiWalkurrr    Netherlands    $48,000
4    KidPoker    Canada    $48,000

Zwei weitere Events wurden gestern gestartet, allerdings sind beide zweitägige Events. Zum einen gab es ein $215 No Limit Hold’em. Hier kauften sich 8332 Spieler ein und sorgten so für den satten Preispool von $1.665.400. Johannes Straßmann, George Danzer, Rino Mathis, Sebastian Ruthenberg und Sandra Naujoks waren am Start, ebenso wie zahlreiche Teamkollegen wie Daniel Negreanu, Vanessa Rousso oder ElkY. 1.080 Plätze wurden bezahlt und wer es in die Geldränge schaffte, hatte zumindest schon $349 sicher. Nur Sandra schaffte es von den deutschsprachigen PokerStars Pros und sie ist auch noch an Tag 2 dabei. Mit 57 Spielern wurde das Turnier unterbrochen, alle haben bereits $2.632 in jedem Fall gewonnen. Aber auf den Sieger warten $249.964 und alleine das Erreichen des Final Tables bringt schon $12.914. Aktuell liegt Sandra auf Rang 13 und ist damit zweitbeste Deutsche im Feld, denn Rachmanzai hat Platz 9 inne.

Das letzte Event, das gestern begann, war das $1.050 No Limit Hold’em. Auch hier wurde mit 2.207 Teilnehmern die Garantiesumme wieder einmal weit übertroffen. Es ging um 288 bezahlte Plätze, auf den Sieger warten $353.120. Dieses Turnier war ebenfalls auf zwei Tage angesetzt und es sollten noch 111 Spieler übrig sein, als Schluss war. Alle haben ihr Buy-in bereits verdreifacht und $3200 sicher. Aus deutscher Sicht ist das Event noch aussichtsreicher als das andere, denn der Deutsche po77a führt das Feld souverän an. Einige deutsche Spieler und ein Schweizer haben bei dem Event noch Chancen, um 22 Uhr wird fortgesetzt.

Bereits um 11 ET (17 Uhr) startet aber schon Event # 43 und damit das letzte Drittel der diesjährigen WCOOP. Pot Limit Omaha und No Limit Hold’em wird heute gespielt:

43 19.Sep Mon 11:00 $320+R PL Omaha [6-Max] $300 $20 $350.000
44 19.Sep Mon 14:00 $320 NL Hold’em [2X Chance] $300 $20 $400.000
45 19.Sep Mon 17:00 $265 NL Hold’em [Turbo. Knockout] $250 $15 $400.000

Und nicht vergessen, um 20 Uhr gibt es wieder etwas zu hören, nämlich das WCOOP Radio mit Natalie Hof und Martin Pott.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Tassilo
9 Jahre zuvor

Viel Glück, Sandra!