Pokerstars

WCOOP Tag 7 – Ein weiterer Final Table für Deutschland

Tag 7 der diesjährigen World Championship of Online Poker (WCOOP) war einer der ruhigsten bislang. Nur zwei Events standen auf dem Programm. Für die deutschsprachigen Spieler gab es wieder kein Bracelet, aber zumindest schaffte es der Deutsche Kwiq beim $215 FL Hold’em an den Final Table.

Zunächst stand aber Event # 19, ein $109 No Limit Hold’em auf dem Programm. $800.000 wurden garantiert, aber 11.741 Teilnehmer sorgten für $1.174.100 im Preispool. Die ersten 1.530 Plätze wurden bezahlt, aber für die meisten PokerStars Pros wie George Danzer, Daniel Negreanu, Andre Akkari, Johnny Lodden oder Andre Akkari war schon früher Feierabend. Fatima De Melo kam am weitesten und durfte sich über Rang 49 für $1.819 freuen. Auch aus deutschsprachiger Sicht war das Event eher ein bescheidenes, denn plaggi88 sorgte mit Rang 22 für $2.348 für die beste Platzierung. Der Sieg ging letztlich an den Niederländer erickie, der sich dafür $163.324 abholen durfte.

1 — erickie — Netherlands — $163.324
2 — dreeniee82 — United Kingdom — $117.410
3 — fan-fan04 — Hungary — $82.187
4 — E.Viltseva — Russia — $58.705
5 — daskalos20 — Cyprus — $46.964
6 — maxover — Czech Republic — $35.223
7 — spel91 — United Kingdom — $23.482
8 — Merk2517 — Russia — $11.741
9 — BANTEX — Denmark — $7.396

Dass die Limit Hold’em Spieler noch nicht ausgestorben sind, bewies Event # 20. Immerhin kauften sich 979 Spieler ins $215 FL Hold’em ein und sorgten so für einen Preispool von $195.800, was fast doppelt so viel wie die Garantiesumme war. Die PokerStars Pros waren mit ElkY, Daniel Negreanu, Andre Akkari, John Duthie, Johnny Lodden und anderen wieder zahlreich vertreten, aber die Ausbeute war gering. George Danzer musste sich knapp vor den Geldrängen auf Rang 137 verabschieden, die Top 126 Plätze wurden bezahlt. Der Schweizer 1-ronnyr3 durfte sich über Rang 48 und einen weiteren kleinen Cash freuen. Aber wie auch beim NLH-Event wurden die deutschsprachigen Spieler immer weniger, je näher der Final Table rückte und nach dem Ausscheiden von Andvari42 auf Rang 12 ($1.958) war Kwiq der letzte Deutsche im Feld. Er kam als Shortstack an den Final Table, konnte aber gleich mit einem Full House verdoppeln. Dennoch war er dann der erste, der sich wieder verabschieden musste. Mit trat er gegen an, sein Gegner traf die und Kwiq nahm Platz 9 für $2.349. ImaLucSac holte sich Rang 8 und weitere Punkte für das Leaderboard, wo er mit 115 Punkten nun gleichauf mit Donald, extasyman, Olkku und MONSTER_DONG liegt. Der Sieg beim FL Hold’em ging letztlich an RiskStar, der für das zweite norwegische Bracelet der aktuellen WCOOP sorgte.

1 — RiskStar — Norway — $35.244
2 — lennie1987 — Netherlands — $25.454
3 — gbeyond — Canada — $18.992
4 — Stjerneskud — Denmark — $14.195
5 — PokerArtChee — Singapore — $9.868
6 — NeoNH5 — Russia — $7.832
7 — PycV — Latvia — $5.874
8 — ImaLucSac — Canada — $3.916
9 — Kwiq — Germany — $2.349

Heute Sonntag ist wieder volles Programm angesagt. Bei der WCOOP gibt es drei No Limit Hold’em Events. Aber auch die normalen Sonntag-Events wie das $109 Kickoff sowie „The Bigger“ Events stehen auf dem Programm.

21 11.Sep Sun 10:00 $215 NL Hold’em $200 $15 $1.250.000
22 11.Sep Sun 14:00 $530 NL Hold’em $500 $30 $1.500.000
23 12.Sep Mon 11:00 $215 NL Hold’em [4-Max] $200 $15 $500.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments