News

Wenigwieser und Kerper in den Top 18 bei den Aussie Millions

Der Final Table beim A$10.000 No Limit Hold’em Main Event der Aussie Millions rückt näher. Jürgen Wenigwieser und Jens Kerper sind unter den letzten 18, die anderen deutschsprachigen Spieler mussten leider ihre Plätze bereits räumen. Kosmas Dratsas führt vor Annette Obrestad und Sorel Mizzi.

Mit 83 verbliebenen Spielern war man in Tag 3 gestartet, noch waren die 72 bezahlten Plätze nicht erreicht. Nur elf Spieler mussten bis zu den Geldrängen ausscheiden, einer davon war leider Nasr el Nasr. Die Bubble Hand war wie auch beim Southern Championship in Biloxi Könige gegen Asse. Am Flop der König für Joseph Sevian, am River aber das Ass für Peter Jetten und Sevian war der Bubble Boy.

Lange Zeit sah es für die verbliebenen deutschsprachigen Spieler sehr gut aus und es dauerte lange, ehe sich der Schweizer Peter Sennhauer mit Platz 46 begnügen musste. Er war mit Pocket 7s gegen all-in. Am Flop sofort der Jack für seinen Gegner und das Aus für Peter. Für Ronny Kaiser lief alles gut. Er verabschiedete Paul O’Brien, musste dann aber wieder Chips an Rainer Obst abgeben. Stefan Streifeneder landete auf Rang 39. Als nur noch 36 Spieler im Turnier waren, wurden diese an sechs 6-handed Tische zusammengesetzt. Nico Behling musste sich mit Rang 35 begnügen, als er mit gegen Asse lief, Ronny Kaiser folgte gleich hinterher. Er reraiste mit all-in, Jürgen Wenigwieser callte mit . Das Board brachte kein Flush, dafür den König für Jürgen und Platz 34 für Ronny. Cort Kibler Melby scheiterte schließlich auf Rang 25. Am Flop gingen die Chips in die Mitte, Cort hielt , sein Gegner . Am Turn , am River – das Full House für beide, aber das höhere für Stephen Shelley.

Auch die Pros kamen nicht alle heil durch den Tag. PokerStars Pro Barry Greenstein landete auf Rang 50, als er mit an scheiterte. Gus Hansen verabschiedete sich mit Platz 23. Zunächst verlor er einen Großteil seiner Chips mit Pocket 9s gegen und einem Jack am Board, dann ging er mit im SB all-in. Der BB fand die 9s und callte. Am Board keine Treffer und Gus Hansen konnte seinen Erfolg von 2007 nicht wiederholen.

Mit dem Ausscheiden von David Frieling auf Platz 19 ging Tag 3 zu Ende. 18 Spieler sind noch im Rennen um die A$2.000.000 Siegesprämie, mit Jürgen Wenigwieser und Jens Kerper gibt es auch noch Hoffnung auf einen deutschsprachigen Erfolg.

Eine weitere gute Nachricht gibt es von PokerStars Pro Florian Langmann. Mit vier verbliebenen Spielern wurde das A$10.000 Pot Limit Omaha unterbrochen. Florian ist einer dieser vier, allerdings der Shortstack. Morgen kämpft er mit Erik Seidel, Michael Guttman und Mike Watson um eine Siegesprämie von A$120.000.

Chipcounts Main Event
Kosmas Dratsas – 1.792.000
Annette Obrestad – 1.711.000
Sorel Mizzi – 1.695.000
Jürgen Wenigwieser – 1.626.000
Stephen Shelley – 1.241.000
Dan Shak – 1.144.000
Frederik Jensen – 1.144.000
Tyron Krost – 953.000
Jens Kerper – 886.000
Peter Jetten – 642.000
Steven Friedlander – 494.000
Elliot Smith – 334.000
Pierre Aoukar – 310.000
Jessica Dawley – 295.000
Joel Dodds – 242.000
Steve Topakas – 191.000
Fouad Chaptini – 183.000
Kosta Varoxis – 183.000

Rang Name Preisgeld
1 $2.000.000
2 $1.100.000
3 $715.000
4 $450.000
5 $350.000
6 $250.000
7 $175.000
8 $125.000
9 $125.000
10 $100.000
11 $100.000
12 $100.000
13 $75.000
14 $75.000
15 $75.000
16 $75.000
17 $75.000
18 $75.000
19 David Frieling $50.000
20 Amir Minagar $50.000
21 Rainer Obst $50.000
22 Paul O’Brien $50.000
23 Gus Hansen $50.000
24 Andrew Feldman $50.000
25 Cort Kibler-Melby $40.000
26 Joel Cohen $40.000
27 Ben Savage $40.000
28 Christoph Urbach $40.000
29 Jason Pritchard $40.000
30 Kristoffer Kero $40.000
31 Steven Silva $30.000
32 Arthur Basha $30.000
33 Peter Aristidou $30.000
34 Ronny Kaiser $30.000
35 Nico Behling $30.000
36 Matthew Rolfe $30.000
37 Aleks Brkovic $25.000
38 Simon Ravnsbaek $25.000
39 Stefan Streifeneder $25.000
40 John Dalessandri $25.000
41 Adam Cusenza $25.000
42 Mario Doria $25.000
43 Trevor McCormack $25.000
44 Andrew Stolz $25.000
45 Billy Seri $25.000
46 Peter Sennhauser $25.000
47 William Skountzos $25.000
48 Mile Krstanoski $25.000
49 Tyler Bonkowski $20.000
50 Barry Greenstein $20.000
51 Thomas Markussen $20.000
52 Judith Nolton $20.000
53 Chris Gillard $20.000
54 Chad Weidenhoft $20.000
55 John Peyton $20.000
56 David Scherzer $20.000
57 Christos Kazonie $15.000
58 Konstantinos Loutrianakis $15.000
59 Marsha Waggoner $15.000
60 Van Marcus $15.000
61 David Olson $15.000
62 Ben Delaney $15.000
63 Minh Trinh $15.000
64 Phillip York $15.000
65 James Keys $15.000
66 Socko Bardosz $15.000
67 J.P. Kelly $15.000
68 Robert Raymond $15.000
69 Brian Rodgers $15.000
70 Michael O’Grady $15.000
71 Davor Lanini $15.000
72 Jacqueline Flint $15.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments