Montesino

Wenn’s mal wieder voller wird – 88,6 Poker Weekend im Montesino

Es gibt Events, die sind eine Garantie für unzählige Spieler und dazu gehört in jedem Fall das 88,6 Poker Weekend. Gestern Freitag, den 5. Juni, wurde im Montesino Wien das € 88 No Limit Hold’em Turnier gestartet und gleich 418 Entries wurden verzeichnet.

465x300_WB_886_allLogos_DEZ2012_121204CM_KopieDas Montesino zählt mitunter zu den größten Pokerräumen Europas, doch wenn gewisse Events auf dem Programm stehen, kommt man an die Grenzen. Das 88,6 Poker Weekend mit seinen garantierten € 50.000 Preisgeld ist eben ein solches Event und so konnten gestern zwar mehr als 300 Spieler von Beginn an Platz nehmen, einige Spieler fanden dennoch nur Platz auf der Warteliste. Diese wurde abgearbeitet und schließlich schlugen 341 Starter und 77 Re-Entries zu buche.

Für das Buy-In von € 88 gab es 25.000 Chips und 30 Minuten Levels. Die Blinds stiegen doch recht straff, schon ab Level 3 schlugen die Antes zu und so lichteten sich die Reihen relativ schnell. Viele bekannte Gesichter der Wiener Pokerszene, angefangen von Frau Toksal und Carlo Schindlauer, über Sasa Lalos, Sascha Ranzinger, Joscha Anzinger, Yvonne Hoschitz, Benjamin Spiehs bis hin zu selteneren Turniergästen wie Michael Csango, Bobi Badic und Markus Schachl waren alle vertreten.

Gespielt wurde, bis zehn Prozent des Feldes übrig und damit die Geldränge erreicht waren. Patrick Möslinger sicherte sich die Führung der 41 verbliebenen Spieler, er konnte 686.500 Chips eintüten. Deutlich weniger, nämlich nur 49.500, sind es bei WWM Sebastian Langrock, aber auch er kommt am Sonntag um 14 Uhr zum Finale wieder.

Heute Samstag allerdings folgt zunächst um 17 Uhr der zweite Starttag im Montesino, um 19 Uhr gibt es im CCC Simmering die letzte Chance. Zuvor hat man aber um 14 Uhr in Simmering noch die Möglichkeit, sich beim € 10 Rebuy Satellite eines von zehn garantierten Tickets zu erspielen. Alle Infos findet Ihr unter montesino.at.

Platz Fam.Name Vor.Name Country Cas Chipcount
1 Möslinger Patrick AUT M 686.500
2 Schachl Markus AUT M 623.500
3 Siska Juraj SVK M 570.500
4 Janicijevic Marjan AUT M 547.500
5 Vieru Bogdan ROM M 525.500
6 Curro Adriano AUT M 503.500
7 Knitel Philipp AUT M 450.500
8 Reither Wolfgang AUT M 444.000
9 Bidlas Robert AUT M 428.000
10 Tartak Paul AUS M 416.500
11 Müller Christoph AUT M 331.500
12 Seferovic Inel BIH M 324.000
13 Siebenstich Patrick AUT M 322.000
14 Heriban Peter SVK M 277.000
15 Hirja Rastislav SVK M 266.000
16 Tringl Johannes AUT M 257.500
17 Momot Andrii UKR M 249.000
18 Pascu Petre ROM M 240.000
19 Lahi Fitim AUT M 235.500
20 Spiehs Benjamin AUT M 231.000
21 Stasek Tomas CZE M 210.500
22 Podolski Tomasz POL M 208.500
23 Balter Mark AUT M 205.000
24 Obradovic Adrian AUT M 196.000
25 Sprinzer Gerald AUT M 176.500
26 Roschel Josef AUT M 164.500
27 Fleck Adolf AUT M 157.000
28 Amerer Jonathan AUT M 144.000
29 Fiedler Lukas AUT M 135.000
30 Novak Tamas HUN M 125.500
31 Kolos Margit AUT M 120.000
32 Marjanovic Adem AUT M 111.500
33 Janac David SVK M 110.000
34 Fuchs Alexander AUT M 107.500
35 Dopplinger Roman AUT M 100.000
36 Anzinger Joscha GER M 88.000
37 Jovanovic Toni AUT M 83.500
38 Schlaisl Helga AUT M 69.000
39 Platt Christian AUT M 58.500
40 Langrock Sebastian GER M 49.500
41 Peter Gabriel ROM M 47.000
42 Martre Sebastian AUT M 30.500

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments