Pokerstrategie

Wie attraktiv sind diese Ladies?

Unrühmlicherweise ist es schon etwas her, dass mich nachstehende Frage erreichte. Zunächst habe ich nur kurz, dann länger gar nicht und dann doch noch etwas intensiver darüber nachgedacht. Schlussendlich komme ich nicht nur für die Fragestellung an sich zu einem lohnenden Ergebnis. Das Nachdenken selbst hat mich bereichert und genau dazu möchte ich euch hiermit einladen.

Viel Spaß und „bis gleich“. 😉

Zahler zocken – Könner kalkulieren
Stephan Kalhamer für
gaming-institute.de


Hier also die Fragestellung im Original:

Hi Stephan,

mich interessiert folgende Situation, könntest du dir die bitte mal anschauen. Evtl. ist das sogar Stoff für einen taktischen Text.

Turnier
Modus: Timeout; nach 12 Level (Level = 15 Min) ist das Turnier beendet, oder wenn noch 2 Spieler übrig sind.
Turnierstatus: Wir sind noch zu viert in Level 11 mit noch 20 Min total left.
Blinds aktuell: 1K/2K/200, letztes Level: 1,2K/2.4K/300
Preisverteilung: 1.&2. ein Package für je $1.400; 3.&4. ein Online Ticket für je $120

Spieler A 49.500 (Chipleader, will keine Hand mehr spielen und nimmt bei jeder seiner Entscheidungen 1 Min von der Uhr)
Spieler B 22.700 (solide)
Spieler C 21.000 (jung, passabler Spieler, versteht das Format taktisch aber nicht)
Spieler D 29.800 (Hero)

Die Hand:
Spieler A hat gefoldet.
Spieler B geht am Button AllIn.
Spieler C callt AllIn.
Spieler D im BB hat QQ.

Die Frage:
Ist das hier ein Call?
Gegen welche Range ist das wirklich profitabel?
Überlegung wäre ein Fold und dann von Pos. 3 im Chipcount aus mit 27K aggressiv zu spielen.

Danke dir.

Bis gleich!


15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mädchen
9 Jahre zuvor

Einfach den Gartenbach fragen, der findet alle Weiber gut !

Kerri
9 Jahre zuvor

rein die scheisse, holden und ticket sicher haben

Holger
9 Jahre zuvor

@Kerri

Was bitte für ein Ticket? Das ist ein Time Turnier. Kein Qualifier

2cts
9 Jahre zuvor

@ Holger:

dachte ich mir auch erst, aber: „Preisverteilung: 1.&2. ein Package für je $1.400; 3.&4. ein Online Ticket für je $120“

^^

SolidGreen
9 Jahre zuvor

Erte Überlegung, was passiert, wenn wir folden. Mal ab´gesehen von einem unwahrscheinlichen Split hat Hero 27k left und spielt gegen 2 Leutz mit >40k. Wenn Spieler C gewinnt ist B fast busto und braucht statistisch nicht wesentlich berücksichtigt werden.
Danach spielt C als Drittplazierter gegen den Chipleader der weiss wie es geht(???) und nen jungen Aggro gegen den die FoldEquity nicht hoch ist.
Bei etwa noch 20 zu spielenden Händen ist Hero somit ausser zum Blindstehlen noch auf mind 1 Flip angewiesen ( der dann auch noch erst zu gewinnen wäre ) um mind. 2. werden zu können.
Somit bringt ein Fold keine klare Verbesserung der strategischen Situation.
Bei Call/Allin spielt Hero exemplarisch gegen AK und JJ. Hier ist die Equity 43%. (Bei noch 4 Mann left kann mann nüch ständig Angst vor AA oder KK haben – Wahrscheinlichkeit 0,9%)
Bei Sieg fast sicher mind. Zweiter.
Bei Niederlage 6k left. Reicht immer noch zu einem AllIn in mit mind 30%iger Equity.
Somit sind QQ in dieser Situation bei der bestehenden Info ein Call.

Ein Fold käme in Frage wenn Hero wüsste, das der Chipleader zu thight agiert und ein exzellentes Ziel zum Blindsteal wäre.
Grundsätzlich ist aber davon auszugehen das sich bei 3left niemand einfach aus den Siegplätzen blinden lässt.

SolidGreen
9 Jahre zuvor

Danch spielt Hero als Drittplazierter….

RADIOMEN
9 Jahre zuvor

Mir ist so etwas ähnliches zwei mal passiert.

Das erste mal hab ich gecallt und ein Spieler deckte AQ , der zweite AK auf und natürlich kam ein As auf dem Bord und aus die Maus.

Das zweite mal hab ich auch gecallt und ein Spieler hatte AA und der zweite hatte KK und meine dritte Dame kam auf dem Bord und ich habe gewonnen.

So ich hoffe ich konnte euch mit meinen praktischen Erfahrungen weiterhelfen und ihr seid eurer eigenen Lösung ein Stück näher gekommen.

So jetzt die Lösung zu der Aufgabe:
Spieler B geht mit 33 allin und Spieler C callt mit AK. Was ihr machen würdet ist ja rein spekulativ weil ihr ja nicht den ganzen Abend an dem Tisch gesessen habt.
Ich kann euch aber schon verraten das Spieler B sein Set Dreien bekommt und gewinnt.

schlechter Spieler
9 Jahre zuvor

Meine größte Angst, und die find ich hier sehr angebracht, ist, dass mind. ein Ass bei einem der Gegner dabei ist! Und bei PS ist ein A am Board zu gefühlten 90% dabei.

Rein aus den Gedanken raus und aus dem Bauch eine schnelle Entscheidung treffen zu müssen würd ich callen!

Ich gehe davon aus preflop vorne zu sein! Und das sollte bei allen Entscheidungen eigentlich immer das Wichtigste sein!

W.M
9 Jahre zuvor

Also meine Meinung dazu: Im ersten Moment dachte ich mir, dass es mit QQ eine sehr knappe Entscheidung ist, hier zu callen und ob vllt. ein fold besser ist?!?
Darum habe ich das ganze mal schnell durch einen ICM-Berechner gejagt und wenn ich keinen Fehler gemacht habe, kommt folgendes raus:
BU: Pushingrange 31,2% 22+A2s+A3o+….usw.
SB: Callingrange 6,2% 88+ATs+AQo+
BB (Hero): Overcallingrange 3,5% TT+AKs,AKo
Das heißt, nach ICM ist hier also ein call richtig und das doch nicht so knapp wie vermutet.

SolidGreen
9 Jahre zuvor

Zusatz zum vorherigen post, bei fold wird Hero nur zu ungefähr 25-30% NICHT dritter, auf Basis der Chipstände ( wenn beide Villains nüch splitten )- aber das kann Herr Kahlhammer sicher besser ausrechnen.
Also weiter klarer Call

Stephan Kalhamer
9 Jahre zuvor

Dank euch für eure Gedanken zur Hand bisher. Ich werde meine Sicht auf die Situation nächste Woche hier schildern. Diese Woche habe ich wirklich alle Hände voll zu tun, bin unterwegs. Diesen Kommentar mach ich nur kurz, damit alle Bescheid wissen – und keiner sich unnötig wundern muss. Bis bald. cu Stephan

hmmm
9 Jahre zuvor

dann behalts eben für dich lool

RADIOMEN
9 Jahre zuvor

is eh egal was rauskommt 😉

Stephan Kalhamer
9 Jahre zuvor

Nochmals Danke für eure Überlegungen zur Frage. Bisher am wertvollsten finde ich die Herangehensweise von SolidGreen. Sie ist einfach und trotzdem mächtig. Sie kombiniert Pokerwissen und Logik mit vertretbarem Aufwand. In dieser Denke kommt sogar das irgendwo witzige „bis gleich“ am Ende der Handbeschreibung schön zum Zuge: trotz der unmittelbar verzwickt wirkenden Situation bleibt es einfach eine Pokerentscheidung, die es in Echtzeit zu treffen gilt.
Persönlich gehe ich hier so vor: ich spule in meinem Kopf drei kleinen Folgesquenzen ab. Fold, Call+Win und Call+Loose. Die beiden Call Szenarien vergleiche ich gemittelt mit Fold. Das muss reichen. Ich vertraue also letztlich meinem Gefühl, weil ich dieses jahrelang mit kalkulatorisch richtigen Entscheidungen trainiert habe.
Im Allgemeinen lautet mein Rat: seid streng mit euch in allen Standards und arbeitet stets hart an errechnet guten Lines. Dann (und nur dann) dürft ihr in Nonstandards gepflegt schätzen und einfach das tun, was sich richtig anfühlt.
Im Speziellen spiele ich hier Call – für mich sogar ein ziemlich klarer Call. Denn folde ich, so spielen der aktuelle und der nach der Hand zwangsläufig neu dazu gekommene Chipleader die Zeit quasi runter und ich bin default-mäßig tragischer Dritter. Schon hier breche ich meine Überlegungen ab. Denn die Equity der Queens in diesem Spot fühlt sich einfach klar besser an als das Zukunftsbild nach Fold. Ich konkretisiere also nicht weiter und drücke Call. Dabei überlege ich: was täte ich eigentlich, wenn ich keine Queens, sondern irgendeine Standardgrütze hielte?

Oops
8 Jahre zuvor

Der Hauptpot wird EV+ wenn die odds 31,7% sind – 20/63 (BB schon bezahlt ohne Turnierodds berücksichtigt). Unter der Annahme, das es zwangsläufig einen neuen Chipleader im HU gäbe, „muss“ ein Paar unterwegs sein. Allerdings weder mit dem gewonnen sidepot ~ 10k noch ohne ~ 8k kann Hero in 10 Resthänden genug chips sammeln, um noch 2. zu werden.

Beim Fold hat er die 10 Hände, um gg den Spieler A als SB und BU allin zu gehen und der folded sich auf den 3. Platz. Fragwürdig ist sicher da die Annahme, dass man in einem Zeitturnier in jeder Hand die Uhr eine Minute runterlaufen lassen kann bzw. sogar 2 wenn B das auch noch täte. vielleicht war das ja nur eine gefühlte Minute? Mit mehr Hände noch zu spielen, so 25-30 bei den vielen folds von A, ist es für mich ein knapper Fold