WSOP Events weltmeister

World Series of Poker 2009 – Event # 24. Pete Vilandos holt sich sein Bracelet

Mit 19 verbliebenen Spielern startete der Finaltag beim $1.500 No Limit Hold’em. Pete Vilandos setzte sich am Ende durch und sicherte sich damit das Bracelet samt $607.256. Mihai Manole verpasste den Final Table.

Kaum noch bekannte Spieler waren unter den 19 Spielern. Einzig der Rumäne Mihai Manole ist in unseren Regionen durch seine Erfolge bei der CAPT noch ein wenig bekannter. Für ihn war aber auf Platz 14 Endstation, als er mit gegen Pocket 10s von Michael Greco antrat. Das Board brachte keinen Treffer und Mihai räumte seinen Platz.

Zu zehn nahm man am Final Table Platz, Chipleader zu diesem Zeitpunkt war Andy Seth. Von langsam Spiel hielt man am Final Table nicht viel, obwohl die Blinds vergleichsweise niedrig waren. Die Plätze leerten sich sehr schnell und als Dean Hamrick mit Platz 5 gehen musste, hatte Pete Vilandos schon fast doppelt so viele Chips wie sein nächster Verfolger Andy Seth.

Platz 4 ging an Glenn McCaffrey, der mit gegen von Andy Seth antrat. Der Dealer legte vier Karo aufs Board und McCaffrey musste gehen. In der nächsten Hand folgte Michael Greco, der mit nichts gegen die 7s von Seth ausrichten konnte.

Andy Seth und Pete Vilandos waren im Heads-up, Vilandos mit knappen Vorsprung. Den ließ er sich auch nicht mehr nehmen. Andy Seth freute sich noch, als er mit gegen von Vilandos all-in war und glaubte an das Double up. Doch das Board brachte , Vilandos baute sich die Straße zum Sieg. Für Seth blieb Platz 2 samt $372.855, während Vilandos über das Bracelet und die Siegesprämie von $607.256 jubeln durfte.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments