WSOP Events weltmeister

World Series of Poker 2009 – Event # 27: Mark Bartlog scheitert knapp vor dem Final Table

Ein hochkarätiger Final Table hat sich beim $5000 Pot Limit Omaha High Low Event ergeben. Mark Bartlog scheiterte als letzter Deutscher knapp davor mit Platz 11. Scott Clements ist der Chipleader am Final Table.

PokerStars Pro George Danzer und Mark Bartlog waren die letzten Deutschen, als die 59 Spieler gestern zu Tag 2 ins Rio zurückkehrten. Viele bekannte Spieler waren noch im Feld, vor allem auch Phil Ivey, der sich ja im Live-Multi-Tabling versuchte.

18 Plätze wurden bei diesem Event bezahlt. Der Weg dorthin war noch sehr lange. Und es blieben einige Pros auf der Strecke. Eli Elezra scheiterte am Full House von Scott Clements. Daniel Negreanu war mit Assen single suited gegen von Anthony Lellouche all-in. Das Board brachte die Straight für Lellouche und Daniel hatte frei.

Phil Ivey spielte vielleicht zehn Hände in diesem Turnier, mitunter sehr erfolgreich. Doch mit verlor er gegen das Wheel von Stewart Yanick und konnte sich auf seinen Bracelet Gewinn beim Omaha/Stud High Low konzentrieren.

Mickey Appleman übernahm die Rolle des Bubble Boys und ging leer aus. Die verbliebenen 18 Spieler wurden an zwei Tische zusammengesetzt. Nicht mehr dabei war George Danzer. Jeff Lisandro war noch auf Bracelejagd, doch mit scheiterte er schließlich an von Robert Campbell.

Andy Bloch ging mit Platz 13, Alex Kravchenko konnte noch einmal verdoppeln. Die letzte Hand des Tages brachte zwei Bustouts. Senovio Ramirez hielt , Mark Bartlog und Scott Clements . Das Board brachte .Js: und Scott Clements beförderte seine beiden Gegner aus dem Turnier. Mark Bartlog hatte weniger Chips und musste sich mit Platz 11 begnügen.

Scott Clements brachte dieser Pot das Chiplead. Aber die Konkurrenz schläft nicht, denn schließlich nehmen auch Roland de Wolfe, Antony Lellouche, Alex Kravchenko und Andy Black am Final Table Platz.

Seat Name Chip Count Stadt Land
6 Scott Clements 801.000 Mt. Vernon WA
1 Antony Lellouche 533.000 Paris France
2 Roland DeWolfe 386.000 London United Kingdom
3 Alex Kravchenko 267.000 Tver Russia
5 Brett Richey 238.000 New York NY
8 John Racener 214.000 Tampa FL
7 Armando Ruiz 192.000 Tamarac FL
4 Andrew Black 182.000 Dublin United Kingdom
9 Robert Campbell 152.000 Miami FL
Rang Name Preisgeld Stadt Land
1 $246.616
2 $152.618
3 $101.063
4 $72.121
5 $53.881
6 $42.993
7 $36.200
8 $32.105
9 $29.965
10 Yancik, Stewart $21.962 Blue Springs MO
11 Bartlog, Mark $21.962 Hamburg Germany
12 Ramirez, Senovio $21.962 Mission TX
13 Bloch, Andy $17.495 Las Vegas NV
14 Rabtsov, Kirill $17.495 Moscow Russia
15 Lefkowitz, Matthew $17.495 Carmel Valley CA
16 Tam, Kenny $14.889 Houston TX
17 , $14.889
18 Bell, Christopher $14.889 Raleigh NC

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments