WSOP Events weltmeister

World Series of Poker 2009 – Event # 39: Ray Foley besiegt Brandon Cantu

Christopher Kolla war der letzte deutsche Hoffnungsträger beim $1.500 No Limit Hold’em. Er musste sich aber mit Rang 22 begnügen. Den Sieg machten Ray Foley und Brandon Cantu unter sich aus. Foley setzte sich durch und kassierte die Siegesprämie von knapp $658.000.

Ray Foley

26 Spieler waren in den dritten Tag des $1.500 No Limit Hold’em Events gegangen. Chipleader war Michele Iacovone vor Ray Foley. Rasant ging es los und schnell wurden die Spieler weniger. Nam Le musste Platz 24 nehmen. Christopher Kolla schob kurz darauf mit all-in, Kelvin Crawford fand Pocket 7s im SB und callte. Das Board brachte keinen Treffer für Kolla und er nahm Platz 22 samt $19.234.

Brandon Cantu, der den Tag als Shortstack begonnen hatte, konnte sein Stack langsam aufbauen und sich mehr und mehr behaupten. Für Michele Iacovone endete das Finale auf Platz 16. Fast all seine Chips hatte er schon an den Mann gebracht, ehe er mit all-in war. Der Call kam von , das Board brachte seinem Gegner die Straße.

Als Matt Livingston sich mit Platz 10 als Final Table Bubble Boy verabschiedete, war Ray Foley klarer Chipleader am Final Table. Brandon Cantu hatte nur ein Drittel der Chips von Foley. Doch es war Cantu, der sich gleich die Chips von Patrick O’Connor holte.

Bis zur Dinnerbreak war Cantu bereits Zweiter in Chips und hatte auch Alex Jacob hinter sich gelassen. Cantu, Foley und Jacob waren es, die den Final Table dominieren. Einzig Wei Mu konnte da noch mithalten. Ray Foley verabschiedete Jacob mit Platz 4. Als Jacob mit all-in war, callte Foley mit . Das Board brachte keinen Treffer und Alex Jacob musste sich mit $190.857 begnügen.

Gleich in der nächsten Hand war Wei Mu am Flop mit all-in. Cantu callte mit . Turn , River und Mu nahm Platz 3. Brandon Cantu und Ray Foley saßen im Heads-up, mit Cantu als Chipleader. Foley holte sich aber Pot um Pot und als er am Flop mit all-in war, hatte er mehr Chips als Cantu. Der überlegte und callte mit all-in. Turn , River und Ray Foley war der Gewinner des $1.500 No Limit Hold’em. Brandon Cantu musste Platz 2 nehmen, durfte sich aber mit $403.951 trösten.

Rang Name Preisgeld Stadt Land
1 Foley, Ray $657.969 Northville MI
2 Cantu, Brandon $403.951 Las Vegas NV
3 Mu, Wei $269.609 Pearl City, HI HI
4 Jacob, Alex $190.857 Las Vegas, NV NV
5 Tyler, Spalding $143.421 New Orleans NE
6 Markham, Jonathan $114.514 Elkhorn WI
7 Vangchailued, Chairud $96.355 Chandler AZ
8 Lutes, Richard $85.608 Henderson NV
9 O’connor, Patrick $80.049 Dromahair Ireland
10 Livingston, Matthew $56.071 North Las Vegas NV
11 Crawford, Kelvin $56.071 Mattoon IL
12 Glines, Shawn $56.071 Las Vegas NV
13 Davis, Raymond $39.246 Bell CA
14 Nicholson, Donald $39.246 Oak Ridge TN
15 Humphrey, Zachary $39.246 Bellingham WA
16 Iacovone, Michele $27.461 Mentor OH
17 Derke, Nicholas $27.461 Avondale PA
18 Woolen, Johnny $27.461 Temecula CA
19 Charania, Mohsin $19.234 Chicago IL
20 Bartholdi, Joseph $19.234 Las Vegas NV
21 Monica, Conrad $19.234 Hemet CA
22 Kolla, Christopher $19.234 Wuppertal Germany
23 Le, Namthien $19.234 Huntington Beach CA
24 Banner, Steven $19.234 Gresford United Kingdom
25 Mohs, Steven $19.234 Savage MN
26 Mitchell, James $19.234 Newport Beach CA

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments