WSOP Events weltmeister

World Series of Poker 2010 – Event #16: Platz 2 für den Schweizer Samuel Gerber

Fast hätte es mit dem Schweizer Bracelet geklappt. Letztendlich musste sich Samuel Gerber beim $1.500 No Limit Hold’em Shorthanded Event doch mit Platz 2 begnügen. Der Sieg ging an Carter Phillips, der sein erstes Bracelet samt $482.774.

Es war das bislang schnellste Event der diesjährigen WSOP. Zwar waren noch 16 Spieler in den dritten Tag gestartet, aber lange sollte es nicht dauern, ehe das Bracelet vergeben war. Gleich zu Beginn mussten sich die Spiele fast im Minutentakt verabschieden und die letzten zwölf wurden an zwei Tische zusammengesetzt.

Samuel Gerber lag noch immer unbedarft im Mittelfeld und das sollte auch so bleiben. Wieder wurden die Plätze neben ihm schneller leer, als seinen geschlagenen Gegnern lieb war. So schickte er auch Alexander Wilson mit Platz 9 nach Hause. Wilson war short mit all-in, Samuel callte mit . Am Flop gleich das Ass und damit die Chips für Samuel.

Auch beim Shorthanded Event gab es einen „inoffziellen“ Final Table und dieser startete mit sieben Spielern. Das war jener Zeitpunkt, als sich Samuel aus dem BB heraus mit auf einem Board von   einen großen Pot von Carter Phillips holen konnte und erstmals über 1 Mio. Chips vor sich stapelte. Mit dem Ausscheiden von Thong Tran war dann der offizielle Final Table erreicht.

David Diaz war der nächste, als er mit an Pocket 10s von Craig Bergeron scheiterte. Russell Thomas callte nach einem Reraise von Samuel Gerber all-in. Russell zeigte , Samuel . Am Board blieben die Könige gut und Russell Thomas nahm Platz 5. Ein paar Chips musste Samuel wieder abgeben, als Carter Phillips nach einer Five-Bet von Samuel all-in stellte. Samuel foldete und musste sich von Phillips den Bluff zeigen lassen.

Erstmals wurde das Spiel dann auch ein wenig langsamer. Samuel Gerber konnte mit auf einem Board von gegen von Craig Bergeron verdoppeln und damit Rang 2 im Chipcount übernehmen.

Zu viert ging es auch in die Dinnerbreak. Kaum zurück hieß es wieder Vollgas. Bergeron verdoppelte short gegen Samuel und eliminierte dann Hugo Perez auf Rang 4. Kurz darauf war Bergeron mit Pocket 7s gegen   von Carter Phillips all-in. Am Flop gleich der Jack und Platz 3 für Bergeron.

Damit saß Samuel Gerber nun im Heads-up gegen Carter Phillips. Kaum begonnen war das Duell aber auch schon zu Ende. Nach einem Reraise von Phillips ging Samuel all-in mit , Phillips callte mit . Am Board und damit der Sieg für Carter Phillips, der nun nach einem EPT Sieg auch ein Bracelet hat. Samuel Gerber hat zwar das Bracelet verpasste, aber dennoch ein Riesenerfolg für den jungen Schweizer, der mit $298.726 belohnt wurde.

Rang Vorname Name Preisgeld
1 Carter Phillips $       482.774
2 Samuel Gerber $       298.726
3 Craig Bergeron $       189.661
4 Hugo Perez $       124.690
5 Russell Thomas $         84.256
6 David Diaz $         58.483
7 Thong Tran $         41.645
8 Mikhail Lakhitov $         41.645
9 Alexander Wilson $         30.420
10 Mark Flowers $         30.420
11 Matthew Ezrol $         22.787
12 Kevin Iacofano $         22.787
13 Matt Zoorob $         17.488
14 Conrad Monica $         17.488
15 Michael Meyers $         17.488
16 Jesse Martin $         17.488

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments