WSOP Events weltmeister

WSOP – Freiheit oder Sicherheit?

Die Poker Community ist derzeit wieder heftig am Diskutieren. Auslöser war ein Tweet von Randy Murfin, der vorschlug, strenger Sicherheitskontrollen bei der World Series of Poker durchzuführen. Turnierdirektor Jack Effel gab bekannt, dass man dies in Betracht zieht.

2013_Boston_Marathon_aftermath_peopleSeit dem 11. September 2001 sind die Amerikaner verunsichert und geradezu panisch, was Terroranschläge betrifft. Der Vorfall beim Boston Marathon (Foto) hat einmal mehr gezeigt, dass man sich niemals sicher sein kann.

Auch Poker Spieler sind besorgt und nun ist eine Diskussion entstanden, ob strengere Sicherheitskontrollen bei der WSOP durchgeführt werden sollen. Es wurde vorgeschlagen schnell und effizient die Rucksäcke und Taschen von Spielern und Besuchern zu überprüfen, um so mehr Sicherheit zu gewährleisten.

Nun ist die Poker Community in zwei Lager gespalten. Die einen sehen Handlungsbedarf und sind sich sicher, so einen Anschlag verhindern zu können. Die Gegner argumentieren, dass solche Sicherheitsmaßnahmen unpraktisch sind, keinen Anschlag verhindern und zudem die Freiheit beziehungsweise Privatsphäre einschränken.

Einige nehmen es jedoch auch mit Humor. So twitterte Poker-Pro Mike ‚gordo16‘ Gorodinsky: „Wie viele Kiffer machen sich nun in die Hose, aus Angst vor Rucksackdurchsuchungen bei der WSOP?“ Erwähnenswert ist sicherlich, dass es solche Sicherheitsmaßnahmen beim Grand Final der EPT geben wird. Rucksäcke sowie Taschen werden gecheckt, allerdings wird hier ein nicht ganz so großer Andrang von Spielern erwartet.

—> World Series of Poker 2013 Schedule
—> World Series of Poker 2012 Videos


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments