WPT

WPT Elite Poker Championship: Kevin MacPhee holt die Führung

0

Der Chipleader der letzten 14 Spieler beim $10.000 Main Event der World Poker Tour (WPT) Elite Poker Championship im Bellagio ist Kevin MacPhee. Er führt das prominente Feld in Tag 4, an dem es um einen Platz am Final Table geht.

Noch 44 der 126 Entries waren übrig gewesen, als es angeführt von Julian Parmann in Tag 3 ging. Das Ziel waren die 16 Geldränge, die einen Min-Cash von $15.889 garantierten. Phil Hellmuth hatte keine 3 BBs mehr übrig und brachte die Chips auch gleich mit :As: :4c: gegen :Ad: :Qh: von Dan Shak in die Mitte. Das Board :4h: :10s: :Qc: :Qs: :Js: schickte Hellmuth gleich wieder nach Hause.

Moshin Charania, Barry Hutter und einige mehr hatten auch nur kurze Auftritte. Kristen Bicknell erwischte es mit Pocket 9s gegen die Jacks von Adrian Garduno. Bei 24 verbliebenen Spielern ging es nicht nur an die letzten drei Tische, auch die Action Clock kam ins Spiel. Nick Schulman, Anthony Spinella, Byron Kaverman oder auch Ilkin Amirov gingen noch leer aus, bis man auf der Bubble war.

Die Bubble selbst zog sich ein wenig, ehe Scott Eskenazi als Bubble Boy leer ausgehen sollte. Er callte am Board :10h: :10d: :6c: :Jc: :6h: all-in, muckte aber sofort, als Daniel Merrilees :Jd: :10s: zeigte.

Die letzten 16 Spieler wurden an zwei Tische zusammengesetzt und weiter ging es. Für Paul Kuzmich gab es den Min-Cash, als er mit :Qd: :Js: am Flop :9c: :Qs: :5c: zwar das Top Pair traf, Larry Greenberg mit seinen Nines aber das Set. Der letzte Seat open des Tages war Jake Schindler. Mit den Tens konnte Kevin MacPhee gegen :Kd: :9d: von Jake verdoppeln, die Chips gingen am Turn :8h: :6d: :2d: :6c: in die Mitte. Der River :5c: änderte nichts und die meisten Chips von Jake gingen zu Kevin. Ultrashort war Jake dann mit :Ks: :Qh: gegen :9d: :7c: von Jim Collopy all-in, das Board brachte gleich zwei Paar für Collopy und Platz 15 für Schindler.

Nach Level 15 wurde eingetütet und es war Kevin MacPhee, der mit 715.500 ganz vorne lag. Zwischendurch auf der Bubble war er weit zurückgefallen, bis zum Ende des Tages hatte er aber dank des Double-ups gegen Schindler die Führung erobern können. Bei den Blinds 2k/4k, Ante 500 geht es in Tag 4, das Ziel sind die letzten sechs und damit der offizielle Final Table. Die Coverage gibt es unter wpt.com zum Mitlesen.

Table 33
Seat 1: Sean Winter – 511.000 (6 time extension buttons)
Seat 2: Jim Collopy – 329.500 (6)
Seat 3: –empty–
Seat 4: Kevin MacPhee – 715.500 (4)
Seat 5: Julian Parmann – 47.500 (2) (Dealer Button)
Seat 6: Ryan Van Sanford – 122.000 (4)
Seat 7: Mike Vanier – 203.000 (4)
Seat 8: Adrian Garduno – 175.000 (5)

Table 34
Seat 1: Justin Young – 157.500 (5)
Seat 2: Larry Greenberg – 242.500 (4)
Seat 3: Cary Katz – 422.000 (5)
Seat 4: Allen Pock – 36.500 (6)
Seat 5: Daniel Merrilees – 174.000 (2)
Seat 6: Danny Qutami – 418.000 (4) (Dealer Button)
Seat 7: Ben Palmer – 219.000 (4)
Seat 8: –empty–

Payouts:

Rang Name Preisgeld
1   $363.879
2   $223.663
3   $146.644
4   $100.832
5   $78.221
6   $60.499
7   $47.666
8   $34.833
9   $24.444
10   $21.839
11   $19.555
12   $19.555
13   $17.111
14   $17.111
15 Jake Schindler $15.889
16 Paul Kuzmich $15.889

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT