News

WPT Foxwoods: Matusow stürzt ab

Ein wenig war Mike Matusow das Lachen beim $9.700 No Limit Hold’em Championship Event der World Poker Tour (WPT) vergangen. Gestern wurde der Final Table im Foxwoods Resort Casino gesucht. Mike Matusow hat es geschafft, aber statt Chipleader ist er der Shortstack am Tisch.

Zwei Tage lang lief für Mike Matusow alles nach Wunsch. Als Chipleader hat er die letzten Zehn in den fünften Tag geführt. Wurden gleich zu Beginn nur Blinds und Antes, gab es in Hand 20 die erste Action. Dimitri Haskaris konnte gegen Jonathan Jaffe verdreifachen. In der nächsten Hand war das Turnier für Tom Nguyen zu Ende. Am Board ging Haskaris mit all-in. Nguyen callte mit . Der River beließ es bei der Straße für Haskaris und Nguyen musste Platz 10 und $36.826 nehmen.

Für Jaffe ging es nach dem kleinen Rückschlag wieder deutlich bergauf und er konnte souverän die Führung übernehmen. Er war es auch, der schließlich Henry Doiban nach Hause schickte. Nach einem Raise von Jaffe ging Doiban mit all-in. Jaffe callte mit , das Board brachte am Turn das Ass und Doiban verabschiedete sich mit Platz 9 und $44.606.

Dimitri Haskaris hatte offenbar sein Glück zu Beginn des Tages aufgebraucht. Zunächst verlor er gegen Charles Marchese und dann legte er sich mit Jaffe an. Am Flop ging er mit all-in, Jaffe callte mit für die gefloppte Straße. Turn , River und Haskaris ging mit Platz 8. Jaffe hatte danach über 3.7 Millionen an Chips vor sich stehen.

Nur noch ein Spieler trennte die 7 vom Final Table und entsprechend zurückhaltend wurde gespielt. Es wurde mehr geschoben als gespielt. Als sich aber Charles Marchese zu einem Raise hinreißen ließ, begann Mike Matusows schlimmster Pot. Matusow reraiste, worauf Marchese all-in ging mit . Matusow überlegte, callte mit und konnte nur noch auf Hilfe vom Board hoffen. Die kam nicht und so fiel Matusow auf rund 800.000 zurück, während Marchese auf rund 1.700.000 aufbauen konnte.

Jonathan Little beendete dann den Tag, als er Anthony Newman mit Platz 7 nach Hause schickte. Newman war mit all-in, Little callte mit . Das Board brachte und der Pot ging an Jonathan Little.

Somit standen die sechs Finalisten fest. Jonathan Jaffe hat die Chance, seinen ersten WPT-Titel zu gewinnen. Aber auch Mike Matusow hätte gerne diesen Sieg, die beiden trennen aber rund 3.3 Mio. in Chips.

Seat 1 David Pham 2.038.000
Seat 2 Jonathan Jaffe 4.131.000
Seat 3 Jonathan Little 2.021.000
Seat 4 Charles Marchese 1.718.000
Seat 5 Jack Schanbacher 1.592.000
Seat 6 Mike Matusow 816.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments