Montesino

WPT Opening – Die Show der Breitfuß-Brüder

0

Der Final Table beim € 340 WPT Opening Event im Montesino Wien ist besetzt. Nur noch neun Spieler sind übrig und Fabio Breitfuß hat die Führung übernommen. Ebenfalls am Final Table und Dritter in Chips ist sein großer Bruder, David. Als letzter Deutscher ist Marcel Razvan im Rennen.

Mit 95 Spielern war man gestern Samstag, den 7. April, in Tag 2 des WPT Openings gestartet. Alle 95 hatten bereits € 590 sicher, erklärtes Tagesziel war aber natürlich das Erreichen des Final Tables. Die Blinds wurden auf das niedrigste gemeinsam gespielte Level zurückgesetzt und so ging es mit 2k/4k, Ante 500 bei einem Average von 99 in den zweiten Tag. Die Levelzeiten mit 45 Minuten ließen auch die Shortstacks kurz aufatmen, aber dennoch verabschiedeten sich in den ersten zwei Levels über 20 Spieler.

Ole Schemion, der als souveräner Chipleader in den Tag gegangen war, hielt seinen Stack lange, verpasste dann aber doch den Final Table. Die beiden Brüder Fabio und David Breitfuss waren von Rang 8 bzw. Rang 11 in den Tag gestartet. Fabio erwischte einen Traumstart und baute sein Stack schnell auf. David hatte ein wenig zu kämpfen, überstand aber ein All-in mit gegen von Ole Schemion unbeschadet mit einem Splitpot. Am meisten zu kämpfen hatte Guy Gorelik, der mit nur drei BBs in den Tag gestartet war, am Ende aber tatsächlich den Sprung an den Final Table schaffte.

Alle neun haben nun € 4.510 sicher, auf den Sieger warten € 60.500. Um auch am Final Table ein angenehmes Spiel zu ermöglichen, erhöhten sich die Levelzeiten noch einmal auf 60 Minuten. Die beiden Breitfuß-Brüder haben sich eine guten Ausgangsposition für einen brüderlichen Doppelsieg geschaffen, doch ob sie auch tatsächlich schaffen?

Rang Name Vorname Nation Chipcount Seat
1 Breitfuß Fabio AUT 2.370.000 5
2 Tretyakov Dimitri RUS 1.730.000 8
3 Breitfuß David AUT 1.350.000 4
4 Attema Auke NED 975.000 9
5 Razvan Marcel GER 925.000 1
6 Gorelilk Guy ISR 680.000 7
7 Ziegelbecker Oswin AUT 585.000 3
8 Sorin Barsan ROM 560.000 6
9 Gottfried Franz AUT 290.000 2

Während die einen oben im Montesino um einen Platz am Finaltisch kämpften, startete zwei Etagen tiefer das reguläre € 57 No Limit Hold’em Turnier. Ein Rebuy zum Preis von € 50 war erlaubt und mit über 300 Spielern und 260 Rebuys lagen über € 28.000 im Pot, was deutlich über den garantierten € 20.000 war. Auch im Cashgame war gestern wieder die Hölle los. Kaum ein freier Tisch schon zu Turnierbeginn und wie schon tags zuvor, wollte auch keiner der Spieler nach Hause gehen.

Der Hochbetrieb wird heute nicht nur mit dem Finale beim WPT Opening fortgesetzt, sondern auch für alle anderen gibt es ein volles Programm. Um 17 Uhr startet ein zweitägiges € 550 No Limit Hold’em Turnier, das mit 12.500 Chips und 40 Minuten Levels gespielt wird. Bereits um 13 Uhr gibt es dafür ein € 60 Turbo-Satellite. Die Regulars kommen um 19 Uhr bei einem € 47 No Limit Hold’em Freezeout, bei dem € 15.000 garantiert werden, wieder auf ihre Kosten.

Alle Details findet Ihr unter www.montesino.at.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT