WPT

WPT – Splitter aus Prag: Eine schöne Veränderung und wundervoll Kulinarisches

Veränderung

Robbie Quo: „Elky ist auch schon im Turnier“
Werthan: „Wo?“
Robbie Quo: „Na hier vor dir. Tisch 17“
Werthan:  „Wo?“
Robbie Quo: „Vor dir, Platz 9“
Werthan: „Ach du Scheisse. Hab ihn echt nicht erkannt“

All-in am River

Es gibt so Boards, da wünscht man sich dass der Gegner eine bestimmte Karte nicht in der Hand hat. Die Gewinnerhand sieht man, aber was dürfte die Verliererhand gewesen sein? Es war grausam. Einer von beiden hat offensichtlich den Nobelpreis des Glücks gewonnen.

Pokerfirma bewegt

Noch vor ein paar Tagen saß die internationale Presse hungrig im Medienbereich, zumal für die Blogger keine Nahrungsmitteln zur Verfügung gestellt waren. Nach dem Bericht auf der Pokerfirma, fand ein freundliches Umdenken bei den Veranstaltern statt und es wird ab sofort für die fleißigen Blogger Food-Voucher geben. Eine Danke an das „King’s Casino“ und die durchführende Agentur „Living it Loving it“.

Apropos Essen 1

Gleich hinter dem Hotel Corinthia ist ein Restaurant, welches sich nicht sehr von anderen modernen Bierlokalen mit künstlich-rustikalem Touch unterscheidet. Mit einer Ausnahme: Die Ente mit Rotkraut ist ein kulinarischer Orgasmus, die Knödel kommen einer Gaumen-Ejakulation gleich und das Kraut ist eine Geschmacks-Extase. Genannt wird das Plzeňský Prazdroj (Pilsner Urquell) – Restaurant „Na Plani“ und ist das Beste in der näheren Umgebung. Hingehen und genießen!

Apropos Essen 2

Wenn man schon in Prag ist, dann muss man diesen Prager Schinken gegessen haben. Nicht ganz billig (ca. 14 Euro pro Portion) ist diese Prager Spezialität, welche man im Zentrum an fast jeder Ecke bekommen kann, dafür ist die Portion so groß, dass eine fünfköpfige Familie sich wahrscheinlich eine Woche davon ernähren kann. Ein großes Stück Schinken wird am offenen Feuer gegrillt. So einfach wie großartig.

Apropos Essen 3

Unaussprechlich gut sind die „Trdelnik“ und weil die Tschechen die heimlichen Grillmeister Europas sind wird auch diese Süßspeise am offenen Feuer gegrillt. Undefinierbarer Teig mit Zucker und Zimt im Gehen genossen. Pflicht!

Zum Anschluss ein paar Bilder von hier


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
GermanHawke
7 Jahre zuvor

es reicht gh – (edit rw)

GermanHawke
7 Jahre zuvor

Ich habe zwar auch einen Buchstabendreher drin, aber könnten wir uns in der Headline auf „WUNDERVOLL KULINARISCHES“ einigen?

GermanHawke
7 Jahre zuvor

Fas est et ab hoste doceri

parlo
7 Jahre zuvor

wo ist die
Videokamera mit den intelligent,lustigen Interviews