WPT

WPT Tournament of Champions: Ole Schemion mit gutem Start

0

Das Finale der Season XVII der World Poker Tour hat begonnen. Im Aria startete gestern das $15.000 Tournament of Champions, bei dem nur WPT Titelträger teilnahmeberechtigt sind. 76 Spieler nahmen an den Tischen Platz, Patrick Serda holten den Chiplead.

Das Turnier ist rakefrei und die Champions der laufenden Saison erhalten jeweils das Ticket. Die Gewinner der vergangenen Jahre sind aber startberechtigt. Ole Schemion, Dietrich Fast, Marvin Rettenmaier, Stefan Schillhabel, und Dominik Nitsche waren von den

Ole Schemion
(c) Joe Giron

deutschsprachigen WPT Champions am Start und ihren Gegnern namhafte Spieler wie Dylan Linde, Anthony Zinno, Dylan Wilkerson, Jonathan Jaffe, Eli Elezra, Mohsin Charania, Eric Afriat, Olivier Busquet, Will Failla und viele mehr.

Nur drei Levels war die Late Reg offen, ein Re-Entry nicht erlaubt. 76 Spieler fanden sich ein und so landeten $1.290.000 im Preispool. Die Top 10 Plätze werden bezahlt, der Sieger wird $440.395 mitnehmen.

Bis dahin dauert es aber noch, denn 44 Spieler haben die ersten acht Levels gut überstanden. Patrick Serda konnte sich mit 250.600 Chips die Führung sichern, Mike Watson konnte ebenfalls die 200k Grenze knacken. Ole Schemion hatte aus deutscher Sicht den besten Start, er liegt mit 160.600 Chips auf Rang 6. Dominik Nitsche hat 110.200 (12.) und Dietrich Fast liegt mit 100.600 knapp dahinter (14.). Marvin Rettenmaier ist mit 18.000 Chips das Schlusslicht, Stefan Schillhabel blieb auf der Strecke, short hatte er mit den Jacks gegen die Kings von Mike Vela das Nachsehen.

Bei den Blinds 600/1200 geht es in Tag 2, der das Erreichen des Final Table zum Ziel hat. Die Coverage gibt es unter wpt.com.

Seat Draw Tag 2:

Table 30
Seat 1: Mike Vela – 85.700
Seat 2: Larry Greenberg – 26.000
Seat 3: Ben Palmer – 140.000
Seat 4: Alan Sternberg – 165.200
Seat 5: Will Failla – 49.500
Seat 6: Nick Schulman – 67.000
Seat 7: Noah Schwartz – 109.100
Seat 8: Ryan Van Sanford – 77.500

Table 31
Seat 1: Mike Watson – 212.900
Seat 2: Ole Schemion – 160.600
Seat 3: Lee Markholt – 47.000
Seat 4: — empty —
Seat 5: Jason Brin – 92.000
Seat 6: Niall Farrell – 73.200
Seat 7: Matas Cimbolas – 65.600
Seat 8: Jordan Cristos – 49.900

Table 32
Seat 1: Ryan Tosoc – 76.400
Seat 2: Taylor von Kriegenbergh – 48.000
Seat 3: Hoyt Corkins – 153.800
Seat 4: — empty —
Seat 5: Brian Altman – 130.500
Seat 6: Jonathan Little – 64.900
Seat 7: Daniel Santoro – 116.500
Seat 8: Aaron Mermelstein – 56.500

Table 34
Seat 1: John Hennigan – 34.900
Seat 2: Scott Clements – 26.100
Seat 3: Dominik Nitsche – 110.200
Seat 4: — empty —
Seat 5: Justin Young – 85.500
Seat 6: Mike Del Vecchio – 32.200
Seat 7: Eric Afriat – 30.000
Seat 8: Griffin Paul – 33.600

Table 35
Seat 1: James Romero – 37.000
Seat 2: Marvin Rettenmaier – 18.000
Seat 3: Dietrich Fast – 100.600
Seat 4: — empty —
Seat 5: Simon Lam – 95.100
Seat 6: Seth Davies – 88.400
Seat 7: Tony Ruberto – 152.800
Seat 8: Chanracy Khun – 76.500

Table 36
Seat 1: Olivier Busquet – 33.200
Seat 2: Darren Elias – 35.500
Seat 3: Shawn Buchanan – 159.700
Seat 4: Tony Dunst – 165.000
Seat 5: Ryan Riess – 57.400
Seat 6: Denys Shafikov – 94.500
Seat 7: Patrick Serda – 250.600
Seat 8: Andy Frankenberger – 19.000

Payouts:

Rang Name
1 $440.395 
2 $250.265 
3 $166.845 
4 $115.945 
5 $84.140 
6 $63.890 
7 $50.870 
8 $42.570 
9 $37.540 
10 $37.540 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT