WPT

WPT UK: Simon Brandström triumphiert, Manig Loeser auf Platz 7

0

Wenn’s läuft, dann läuft’s. Simon Brandström hat es tatsächlich geschafft und sich beim $3.000 + 300 Championship Event der World Poker Tour (WPT) UK im Dusk Till Dawn Pokerclub Nottingham durchgesetzt. Innerhalb von nur fünf Wochen kann er damit einen EPT- und einen WPT Titel vorweisen.

Manig Loeser war der letzten Deutsche unter den neun Finalisten. 690 Entries hatten für einen Preispool von $2.007.900 gesorgt, die Top 100 Plätze waren bezahlt. Im Finale hatten alle $36.000 bereits sicher, auf den Sieger warteten $330.000 inklusive $15.000 Tournament of Champions Ticket.

Es sollte doch ein wenig dauern, bis es zum ersten Mal Seat open hieß. Paul Jackson, der als Shortstack in den Tag gegangen war, musste sich mit gegen von Paul Siddle verabschieden. Leo Worthington-Leese trat dann mit gegen die Sevens von Ryan Mandara zum Flip an. Das Board brachte keinen Treffer und damit das Aus für Ryan.

Damit war man nun auf der offiziellen Final Table Bubble. Simon Brandström, der den Tag als Chipleader begonnen hatte, war zurückgefallen und brachte nun short mit seine Chips in die Mitte. Manig Loeser fand im Small Blind zum Call, das Board und Simon verdoppelte, während Manig weniger als ein Big Blind übrig blieb. Diesen kleinen Rest brachte Manig kurz darauf gleich wieder mit Ac: in die Mitte. Simon Brandström mit und Paul Siddle mit sahen gemeinsam das Board , auf die Bet von Simon foldete Paul. Der Pot ging an Simon und Manig nahm Platz 7 für $58.500.

Die übrigen sechs Spieler starteten nun in den offiziellen WPT Final Table. Hier sollte es wieder einige Double-ups geben, ehe Paul Siddle mit gegen die Jacks von Matthew Eardley das Nachsehen hatte und Platz 6 nahm.

Gleich in der nächsten Hand war auch Maria Lampropulos all-in, sie traf mit auf die Pocket 8s von James Rann. Das Board änderte nichts und Maria verabschiedete sich als beste Lady mit Rang 5 für $98.500.

Platz 4 ging schließlich an Matthew Eardley, der short mit das Nachsehen gegen von Ryan Mandara auf dem Board hatte. Auch Simon Brandström war dann gegen Mandara all-in, konnte aber mit gegen die Jacks verdoppeln. Mandara war es dann aber, der mit Pocket 7s James Rann mit auf dem Board verabschiedete.

Simon Brandström ging nun als Herausforderer ins Heads-up gegen Ryan Mandara, doch bald schon hatte er im Duell die Oberhand. Mit callte er dann das Raise von Mandara mit . Dam Flop check-callte Simon, am Turn check-callte er erneut. Am River checkte Simon erneut, Ryan Mandara ging all-in, konnte aber Simon nicht den Flush verkaufen und so callte Simon Brandström schließlich. Nach dem EPT Barcelona Sieg ist das gleich der zweite Major Titel für Simon Brandström innerhalb von fünf Wochen, dieses Mal gab es $330.000 inklusive $15.000 TOC Ticket für ihn. Und man darf gespannt sein, ob er bei der WSOPE gleich noch nachlegt und sich die Triple Crown holt.

Die WPT in Europa macht nun auf jeden Fall Pause, in den USA geht es schon am 11. Oktober mit der WPT bestbet Bounty Scramble in Jacksonville weiter. Alles weitere findet Ihr unter wpt.com.

Rang Name Preisgeld
1 Simon Brandström $330.000
2 Ryan Mandara $221.650
3 James Rann $168.500
4 Matthew Eardley $128.500
5 Maria Lampropulos $98.500
6 Paul Siddle $76.000
7 Manig Loeser $58.500
8 Leo Worthington-Leese $46.000
9 Paul Jackson $36.000
10 Paul Newey $28.500
11 Antoine Labat $28.500
12 Sam Miller $23.000
13 Sandro Pitzanti $23.000
14 Thomas Oesterreicher $18.750
15 Barry Grime $18.750
16 Jacobus Visser $15.750
17 Christian Alessi $15.750
18 Adrian Mateos $15.750
19 Nguyen Le $15.750
20 Lars Kamphues $15.750
21 Philippe Souki $13.750
22 Jozsef Csapo $13.750
23 Jesse Wigan $13.750
24 Jimmy Kebe $13.250
25 Jessica Pilkington $11.250
26 Fabian Gumz $11.250
27 Nathan Lee $11.250
28 Sam Trickett $11.250
29 Robert Davies $11.250
30 Samuel Goodman $11.250
31 Nick Ramsey $11.250
32 Joe Brindle $11.250
33 Thomas Hemming $9.750
34 Arnaud Enselme $9.750
35 Julien Pieffet $9.750
36 Chris Brice $9.750
37 Jeff Gross $9.750
38 Ben Raven $9.750
39 Justin Uys $9.750
40 Colin Gillon $9.750
41 Christopher Brammer $8.500
42 Jonathan Mccann $8.500
43 Kahle Burns $8.500
44 Timothy Chung $8.500
45 Matas Cimbolas $8.500
46 Duco ten Haven $8.500
47 Dragos Trofimov $8.500
48 Adria Diaz $8.500
49 Jiten Chauhan $7.500
50 Martin Jacobson $7.500
51 Jamie Nixon $7.500
52 Robert Haigh $7.500
53 Giuseppe Catalano $7.500
54 Daniel Brook $7.500
55 Scott Margereson $7.500
56 Osman Mustanoglu $7.500
57 Andreas Stauder $6.800
58 Sylvia Hewitt $6.800
59 John Ventre $6.800
60 Paul Brown $6.800
61 Raoul Refos $6.800
62 Chris Maguire $6.800
63 Raul Manzanares Lozano $6.800
64 Julian Manhardt $6.800
65 Daniel Nietrzebka $6.350
66 Usman Siddique $6.350
67 Jeff Kimber $6.350
68 Michael Osullivan $6.350
69 Javier Zarco $6.350
70 Ian Otobo $6.350
71 Christopher Yong $6.350
72 Claus Grether $6.350
73 Daniel Jackson $6.350
74 David Clarkson $6.350
75 Oskars Gailums $6.350
76 Marc Foggin $6.350
77 Reece Bentley $6.350
78 Olof Haglund $6.350
79 Niko Koop $6.350
80 Jiushuang Wang $6.350
81 Tai Hoang $6.000
82 Harry Lodge $6.000
83 Richard Hasnip $6.000
84 Bertrand Grospellier $6.000
85 Christopher Kromidias $6.000
86 Tom Hall $6.000
87 Tamer Kamel $6.000
88 Serkan Ersoy $6.000
89 Phillip Corion $6.000
90 James Clarke $6.000
91 Vitalijs Zavorotnijs $6.000
92 Romain Lewis $6.000
93 John Mooney $6.000
94 Amrik Virdee $6.000
95 Alberto Morales Flores $6.000
96 Yazan Mdanat $6.000
97 Kasim Oz $6.000
98 Thomas High $6.000
99 Kuljinder Sidhu $6.000
100 Amrik Kang $6.000

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT