Montesino

WPTN Vienna Side Events: Hanh Tran gewinnt das 2-7 und die Chipcounts vom PLO bzw. NLH

0

Gestern, den 21. Oktober, herrschte Hochbetrieb an den Turniertischen im Montesino. Nicht nur das Main Event der WPT National wurde gespielt, auch ein NLH, ein PLO und sogar ein Deuce to Seven Turnier standen auf dem Programm. Während PLO und NLH heute erst ins Finale gehen, konnte sich Hanh Tran beim € 220 Deuce to Seven den Sieg sichern.

EPLOC steht für European PLO Championship und unter diesem Titel sorgt ein italienischer Veranstalter für Abwechslung im No Limit Hold’em Alltag. Sicherlich kann man damit keine Massen begeistern, aber immerhin etwas Unterhaltung an die Turniertische bringen. Das klappte gestern auch sehr gut, denn obwohl es nur 19 Teilnehmer beim 2-7 waren, herrschte sehr gute Stimmung. Zoltan Gal, Andrej Bogdanov, Mark Bartlog und einige Bekannte mehr spielten mit. Hanh Tran war schnell Chipleader und am Ende war er es auch, der sich im Heads-up gegen Mark Bartlog durchsetzte und den Sieg einfuhr.

2016-10-21-eploc-2-7-sieger

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1 Tran Hanh AUT € 2.030
2 Bartlog Mark GER € 1.110
3 Freund Alexander AUT € 550

Beim PLO Main Event mit einem Buy-In von € 500 + 50 waren immerhin 48 Spieler am Start, weitere zwölf Re-Entries wurden schon verzeichnet. Die Anmeldung ist bis heute 14:30 Uhr geöffnet. 40.000 Chips bei den Blinds 1k/2k sind durchaus noch eine Überlegung wert. Erich Kollmann, Sebastian Langrock, Andreas und Alexander Freund, Bernhard Haider oder auch Thomas Pohnke waren unter den Teilnehmern. Nach den zehn Levels waren von den 60 Entries noch 21 Spieler übrig, wobei sich Thomas Pohnke die klare Führung gesichert hatte. Sebastian Langrock landete auf Rang 2.

Rang Name Vorname Nation Chipcount T/S
1 Pohnke Thomas GER 276.600 32/2
2 Langrock Sebastian GER 195.100 29/1
3 Sztevanovity Zoltan USA 192.400 30/4
4 Ferrandina Angelantonio ITA 172.700 28/2
5 Haider Bernhard AUT 142.000 28/3
6 S. Sebastian GER 136.400 30/3
7 Lüth Peyman AUT 133.000 28/1
8 Tzimas Konstantinos GRE 124.100 32/1
9 Riebau-Schmithks Fabian GER 123.000 28/5
10 Matsas Milos HUN 109.600 29/3
11 Lahn Mathias GER 103.000 28/6
12 Schlauss Hubert AUT 96.100 32/3
13 Bank Gabor HUN 94.100 30/6
14 Markov Andrey BUL 88.800 29/6
15 Lagorio Stefano ITA 85.000 32/6
16 Gutierrez David ESP 78.400 30/1
17 Safaryan Anna RUS 77.700 29/5
18 Freund Andreas AUT 57.000 28/4
19 Podmanicky Marek SVK 47.800 30/5
20 Zaborsky Michal SVK 45.000 32/5
21 Jakob Marcel CZE 33.400 29/2

Das größte Feld hatte wie zu erwarten das € 220 WPT Experience No Limit Hold’em Turnier. Hier wurden 60 Teilnehmer und zehn Re-Entries verzeichnet. Nach zwölf Levels waren davon noch 14 Spieler übrig. Manuel Blaschke sicherte sich die knappe Führung und geht als Chipleader heute um 15 Uhr ins Finale. Die Blinds sind bei 1k/2k, Ante 300, die Leveldauer beträgt 40 Minuten. Der Preispool von € 14.000 wird auf 7 Plätze verteilt, wobei sich der Sieger auf € 4.500 freuen darf.

Rang Name Vorname Nation Chipcount T/S
1 Blaschke Manuel AUT 165.000 18/3
2 Balter Mark AUT 163.100 18/8
3 Andric Boris AUT 157.600 18/5
4 Michlmayr Anton AUT 153.200 18/4
5 Zapantis Ronald AUT 152.200 18/9
6 Brauch Helmut AUT 132.500 19/3
7 Milovic Srda SRB 107.000 19/6
8 Schuster David AUT 105.900 19/1
9 Kamaras Peter HUN 65.900 18/2
10 Silvestrin Giorgio ITA 63.100 19/7
11 Asenov Bojan BUL 43.300 19/4
12 Bango Mark HUN 39.900 19/9
13 Tamas Györi HUN 26.000 18/6
14 Shcheglov Demyan AUT 23.100 19/8

Payouts:

Rang Preisgeld
1 € 4.500
2 € 2.850
3 € 2.170
4 € 1.630
5 € 1.180
6 € 780
7 € 470

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT