WSOP Events weltmeister

WSOP 2009 – Event # 2: Justin Bonomo übernimmt die Führung

0

Der zweite Tag des $40.000 No Limit Hold’em Events der World Series of Poker (WSOP) 2009 ist gespielt. 23 Spieler sind übrig geblieben, nur leider ist kein Deutscher mehr darunter. Justin Bonomo hat die Führung übernommen, während Bruno Fitoussi noch vor den Geldrängen ausgeschieden ist.

Markus Lehmann und PokerStars Pro Johannes Strassmann waren noch unter den 89 verbliebenen Spielern für Tag 2. Ihre Stacks waren nicht die größten, aber sie hatten durchaus eine Chance. Mit viel Action begann Tag 2. Die war Mike Matusow aber offenbar nicht genug, denn er nahm auch noch an Event 3, dem $1.500 Omaha Hi-Lo, teil und versuchte es ein wenig mit Live-Multi-Tabling.

Währenddessen wurde die Luft im $40k Event immer dünner. Auch Doyle Brunson musste seinen Platz räumen. Er raiste schon auf die Hälfte seines Stacks, als er von Matthew Marafioti ein All-in als Antwort bekam. Brunson schob mit die andere Hälfte hinterher und sah von Marafioti. Das Board brachte keine Hilfe und Brunson musste sich verabschieden.

Der erste Spieler, der die Millionen-Chips-Grenze durchbrach, war Lex Veldhuis. Mit Quads eliminierte er Michael DeMichele und baute damit sein Stack auf einen siebenstelligen Betrag aus. Andere hatten weniger Glück, so mussten sich der Devilfish, David Singer, Josh Arieh und auch Antonio Esfandiari verabschieden. Chris Moneymaker callte mit das All-in von Esfandiari, der hielt. Der König am Flop und Esfandiari hatte ausgezaubert.

Weiter ging es mit dem Ausscheiden von David Benefield und Phil Ivey. Letzterer gab seine Chips an Sorel Mizzi weiter. Ivey hielt , Mizzi Pocket 10s, das Board ließ aus und das war’s für Ivey.

Dann war es aber auch schon Zeit für die letzten beiden Deutschen. Johannes Strassmann stellte knapp 180k in die Mitte. Er hielt , Chris Moneymaker callte mit Kings. Das Board brachte Moneymaker das Full House und Johannes musste gehen. Nur wenige Hände später folgte Markus Lehmann. Mit probierte er es gegen Sorel Mizzis Jacks. Das Board brachte keine Hilfe und damit war auch für Markus Lehmann Feierabend.

Gar nicht so lange später war für Bruno Fitoussi Endstation. Er hatte den Tag als Chipleader begonnen, mit :Qx. scheiterte er an und musste noch vor den bezahlten Plätzen gehen. Auch für Chris Moneymaker lief Tag 2 nicht so ganz nach Plan. Immer wieder verdoppelten Shortstacks auf seine Kosten. So auch Tony G., der mit all-in war. Moneymaker hielt Queens,, der River brachte den King und Moneymaker war auf nur noch 250k zurückgefallen. Greg Raymer verabschiedete Humberto Brenes und dann war auch schon für Moneymaker Feierabend. Seine restlichen Chips setzte er auf Pocket 10s, Ted Forrest callte mit Kings. Der Flop brachte für beide das Set, der River für beide das Full House, aber Kings sind nun mal höher als 10s und Moneymaker ging leer aus.

Nur zwei Plätze vorm Geld musste Phil Galfond gehen. Er lief mit gegen die Asse von Ted Forrest und verabschiedete sich mit Platz 29. Tony G. versuchte Bubble Boy zu werden und schob mit all-in. Isaac Haxton callte mit Ax: . Turn , River und Tony G. verdoppelte.

Neil Chriss nahm dann den undankbaren 28. Platz. Er war mit auf einen Flop von all-in. Alex Torelli callte mit . Turn und das war’s auch schon.

PokerStars Pro Vanessa Rousso war die Erste, die mit Geld ging, JC Tran, Sorel Mizzi und David Pham folgten noch, ehe Tag 2 zu Ende war. 23 Spieler sind übrig geblieben, an Tag 3 geht es um den Final Table.

Rang Name Stadt Land Chip Table Seat #
1 Bonomo, Justin Las Vegas NV 2.678.000 1 3
2 Forrest, Ted Las Vegas NV 2.586.000 1 6
3 Baker, David Bloomfield Hills MI 2.367.000 3 8
4 Raymer, Greg Raleigh NC 2.287.000 1 9
5 Veldhuis, Alexander Rotterdam The Netherlands 2.103.000 2 9
6 Torelli, Alec Orange County CA 1.725.000 3 3
7 Lehr Jr., Keith Bossier LA 1.257.000 1 4
8 Lunkin, Vitaly Moscow Russia 1.166.000 3 4
9 Marafioti, Matt Toronto ON, Canada 1.003.000 2 8
10 Rast, Brian Las Vegas NV 912.000 2 3
11 Doshi, Suresh Las Vegas NV 771.000 3 1
12 Stern, Daniel New York NY 762.000 2 1
13 Hamagami, Clark Vancouver BC, Canada 691.000 1 5
14 Glantz, Matt Lafayette Hill PA 671.000 3 7
15 Townsend, Brian Brighton UK 671.000 1 2
16 Schwartz, Noah Bay Harbor FL 541.000 2 6
17 Haxton, Isaac Las Vegas NV 539.000 3 9
18 Guaga, Antanas „Tony G“ Melbourne Australia 481.000 2 5
19 Chiu, David Las Vegas NV 318.000 3 2
20 Channing, Neil London UK 270.000 3 6
21 Black, Andrew Dublin Ireland 210.000 2 7
22 Kassela, Frank Rossville TN 167.000 1 1
23 Robl, Andrew East Lansing MI 112.000 1 7

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT