WSOP Events weltmeister

WSOP 2011 – Event 27: Barry Greenstein verpasst sein viertes Bracelet

Für Barry Greenstein reichte es nicht zum Bracelet beim $10.000 Limit Hold’em Event der diesjährigen World Series of Poker (WSOP). Aber Daniel Idema, der letztes Jahr Zweiter bei genau diesem Event wurde, konnte sich in diesem Jahr behaupten und durfte sich somit über sein erstes Bracelet freuen.

14 Spieler waren es noch, die in den dritten Tag gingen. Chipleader war Matthew Gallin, der ein starkes Feld in den Entscheidungstag führte. Trotz Limit ging es actionreich zur Sache, allerdings musste sich zunächst nur Marwan Abdelal verabschieden. Matt Hawrilenko landete dann auf Rang 13, als er mit am gefloppten Set 8s von Domenico Denotaristefani scheiterte. Tam Hang und Darren Woods gingen dann gleich hinterher und mit dem Ausscheiden von Hoyt Corkins auf Rang 10 war der offizielle Final Table gefunden.

Daniel Idema hatte die Führung übernommen, aber Steve Landfish sorgte für mächtig Action und setzte sich bald an die Spitze. Barry Greenstein floppte mit Pocket 7s das Set und schickte Nick Schulman mit Platz 9 nach Hause. Der konnte seine Pocket 9s am Board nicht verbessern und musste sich mit den $35.519 begnügen. Der nächste der gehen musste, war Richard Brodie und auch er ging auf Barry Greensteins Konto. Brodie war short mit gegen von Barry all-in, am River die und Platz 8 für Brodie.

Für Greenstein ging es nach der Dinnerbreak aber bergab, da die Shorties auf seine Kosten verdoppelten, während Steve Landfish Isaac Haxton verabschiedete. Haxton war mit Pocket 10s gegen all-in. Der Turn ließ nur noch wenig Spielraum, River und Haxton nahm Platz 7. Barry Greenstein konnte dann zwei Mal verdoppeln, einmal auf Kosten von Justin Smith. Der war seinerseits dann mit gegen von Barry all-in, da Board änderte nichts und Boosted J musste mit Platz 6 gehen.

Es gab sehr viel Action am Tisch und die Chips wanderten laufend von einem zum anderen. Auf Platz 5 sollte es schließlich Überlebenskünstler Domenico Denotaristefani erwischen. Er war am Flop mit Pocket 4s gegen die Pocket 9s von Steve Landfish all-in. Die am River verhinderte ein neuerliches Double up und Domenico musste sich endgültig verabschieden.

Die Entscheidung im Turnier fiel dann sehr schnell. Zunächst lief Steve Landfish mit gegen die Asse von Matthew Gallin und musste Platz 4 nehmen, gleich darauf war Barry Greenstein short am Flop mit all-in. Matthew Gallin callte mit , der Turn , aber River und Barry Greenstein musste sich mit Platz 3 begnügen.

Das Heads-up startete mit einer 4:1 Führung für Daniel Idema und die Entscheidung fiel nach wenigen Minuten. Am Board war es Matthew Gallin, der mit seinen Pocket 8s spielte, aber Idema callte ihn mit durch und konnte sich fast alle Chips von Gallin nehmen. In der nächsten Hand raiste Gallin wieder, Idema callte und die beiden sahen den Flop . Idema check-raiste mit und Gallin callte mit seinen Queens all-in. Turn , River und Daniel Idema durfte über das Bracelet und $378.642 jubeln.

Rang Name Preisgeld $
1 Daniel Idema 378.642
2 Matthew Gallin 233.944
3 Barry Greenstein 169.512
4 Steve Landfish 125.120
5 Domenico Denotaristefani 94.029
6 Justin Smith 71.897
7 Isaac Haxton 55.908
8 Richard Brodie 44.207
9 Nick Schulman 35.519
10 Hoyt Corkins 28.990
11 Darren Woods 28.990
12 Tam Hang 28.990
13 Matt Hawrilenko 24.060
14 Marwan Abdelal 24.060
15 Carlos Mortensen 24.060
16 Mikhail Smirnov 20.274
17 Ian Johns 20.274
18 Michael Schneider 20.274

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments