WSOP Events weltmeister

WSOP 2011 – Event 29: Kein Cash für die Deutschen beim 10-Game

Es ist wie verhext. Auch beim $2.500 10-Game Mix Event konnten sich die deutschsprachigen Spieler nicht behaupten. Stefan Rapp scheiterte nur zwei Plätze vorm Geld. 19 Spieler sind im Finale noch übrig geblieben, wobei Shaun Deeb das Feld in den letzten Tag führt.

162 Spieler waren es, die in Tag 2 gingen. Fabian Holling und Lukas Bäumer hatten es short in den Tag geschafft, Stefan Rapp und Alexander Burkhart lagen im Mittelfeld und Marc Gork hatte mit Rang 44 die beste Ausgangslage. Das Ziel waren die 42 bezahlten Plätze, doch keiner von ihnen konnte am Ende zum Cashier gehen. Auch andere bekannte Namen wie Steve Zolotow, Dan Heimiller, Greg Raymer, Mike Matusow, Jeff Madsen, McLean Karr, Rob Hollink, Michael und Robert Mizrachi, David Singer, John Juanda oder Alex Wice gingen ohne Preisgeld nach Hause.

Stefan Rapp hatte die Geldränge schon vor Augen, schied aber zeitgleich mit einem anderen Spieler aus und während die beiden leer ausgingen, hatten die verbliebenen 42 zumindest $4.853 sicher. Actionreich ging es weiter und John Cernuto, Cyndy Violette und auch Marco Traniello räumten schnell ihre Plätze.

Freddy Deeb scheiterte beim Omaha mit einem gefloppten Set 4s am gefloppten Set Aces von Scott Bohlman und musste sich auch mit Platz 27 begnügen. Daniel Alaei lief beim Limit Hold’em mit Kings gegen Aces und verabschiedete sich mit Platz 23. Gleich nach ihm war Shawn Buchanan mit gegen am Flop von all-in. Der Turn brachte eine Blank, aber am River für den Flush von Tad Jurgens und Buchanan ging mit Platz 22. Brandon Adams und Jared Davis waren die letzten beiden Opfer des Tages und mit 19 verbliebenen Spielern war Feierabend.

Shaun Deeb hatte einen guten Tag erwischt und beendete diesen als Chipleader vor Brian Haveson. Auch David Benefield, Tad Jurgens, Daniel Makowsky (der Amerikaner mit Schweizer Pass) oder auch John D’Agostino sind noch mit dabei, wenn es an Tag 3 um das Bracelet und die Siegesprämie von $254.955 geht.

1 Shaun Deeb 321.700
2 Brian Haveson 288.000
3 David Whitis 258.700
4 Travis Pearson 258.100
5 Jason Stern 220.000
6 Septi Popescu 217.300
7 David Benefield 211.300
8 Tad Jurgens 161.000
9 Don McNamara 156.000
10 Roland Israelashvili 149.000
11 Daniel Makowsky 141.200
12 Joshua Weiland 141.000
13 Scott Bohlman 136.200
14 John D’Agostino 124.600
15 Kevin Chance 123.700
16 Chris Lee 113.200
17 Matt Vengrin 110.300
18 Kendall Fukumoto 72.000
19 Brian Powell 36.600

Payouts:

Rang Name Preisgeld $
1 254.955
2 157.491
3 101.258
4 67.146
5 45.839
6 32.200
7 23.248
8 23.248
9 17.237
10 17.237
11 13.119
12 13.119
13 10.246
14 10.246
15 10.246
16 10.246
17 10.246
18 10.246
19 8.197
20 Jared Davis 8.197
21 Brandon Adams 8.197
22 Shawn Buchanan 8.197
23 Daniel Alaei 8.197
24 Ali Sarkeshik 8.197
25 Sam Silverman 6.726
26 Chris Wallace 6.726
27 Freddy Deeb 6.726
28 Lyle Berman 6.726
29 Brent Roberts 6.726
30 Ron Ware 6.726
31 Meikle Partin 5.716
32 Steve Sung 5.716
33 Eric Sclavos 5.716
34 Marco Traniello 5.716
35 Jim McCrink 5.716
36 Brandon Demes 5.716
37 David Stroj 4.853
38 Cyndy Violette 4.853
39 Jeff Kahntroff 4.853
40 John Cernuto 4.853
41 Michael Wattel 4.853
42 Travis Erdman 4.853

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments