WSOP Events weltmeister

WSOP 2011 – Event 39: Jan Collado schrammt am Bracelet vorbei

Fast hätte es das erste Bracelet für Deutschland gegeben. Jan Collado schrammte beim $2.500 Pot Limit Hold’em/Omaha nur knapp am Sieg vorbei, belegte Platz 3 für $135.921 und sorgte so für das bisher beste Ergebnis bei der diesjährigen WSOP. Das Bracelet ging an Mitch Schock.

Nicht nur Jan Collado hatte es unter die letzten 22 geschafft, auch Wilfried Harig, Carsten Joh und der Schweizer Claudio Rinaldi waren am Finaltag noch im Rennen. Claudio war einer der Shortstacks und er musste sich dann auch gleich mit Platz 21 begnügen, als er beim Hold’em mit an scheiterte.

Carsten Joh gab seine Chips an Jan Collado ab. Jan raiste beim PLO, Carsten Joh reraiste aus dem SB mit . Am Flop ging Carsten sofort all-in, Jan snappte mit für Nuts. Turn und River änderten nichts mehr und Carsten verabschiedete sich mit Platz 17. Wilfried Harig setzte dann beim PLO am Flop auf und musste es mit von Mitch Schock aufnehmen. Der Turn half nicht, der River noch weniger und Wilfried ging mit Platz 16 für $11.387. Damit war nur noch Jan Collado im Rennen.

Scott Clements belegte Platz 14, als er mit seinen Jacks an den Kings von David Lestock scheiterte. David Baker folgte, als er short mit an von Carter Gill am Board von antrat.

Bei Jan Collado ging es kontinuierlich bergauf. Er verdoppelte auf Kosten von Jonas Mackoff und eliminierte beim PLO mit seinen Assen sowohl PokerStars Pro Joe Hachem mit Assen, als auch Shawn Hattem mit Kings. Den Pot gewann er aber nicht mit den Assen, sondern am Flop war es Drilling 5 und am Ende der Nut Flush, der ihm den Riesenpot brachte.

Am Final Table musste Jan wieder Chips lassen und fiel ein wenig zurück, hielt sich aber gut. Carter Gill eliminierte David Lestock und James Vanneman und übernahm die Führung, musste dann aber gleich die Chips an Mitch Schock weitergeben. Kurz darauf war er selbst gegen Rodney Brown all-in und musste sich mit Platz 4 begnügen.

Zu dritt am Tisch war Jan Collado der Shortstack. Mit versuchte er es dann gegen von Rodney Brown. Der Flop ließ noch Möglichkeiten zu, der Turn noch ein paar mehr. Doch River und Jan musste sich mit Platz 3 begnügen. Was er nach seinem Ausscheiden zu sagen hatte, seht Ihr im Interview, das er dem Werthan gegeben hat.

Im Heads-up saßen nun Rodney Brown und Mitch Schock, wobei Schock mehr als doppelt so viele Chips vor sich hatte.  Rodney Brown drehte die Machtverhältnisse innerhalb kürzester Zeit und wie auch bei Event # 38 sah es schon nicht mehr danach aus, als würde noch eine Entscheidung fallen. Letztlich schaffte Mitch Schock es aber, seinen Gegner niederzuringen. Am Flop gingen die letzten Chips von Brown mit in die Mitte, Schock hielt . Der Turn und der Flush für Schock, River und Mitch Schock durfte sein Bracelet und $310.225 in Empfang nehmen.



Rang Name Preisgeld $
1 Mitch Schock 310.225
2 Rodney Brown 191.618
3 Jan Collado 135.921
4 Carter Gill 97.773
5 Tyler Patterson 71.317
6 James Vanneman 52.747
7 David Lestock 39.539
8 Jonas Mackoff 30.040
9 Rami Boukai 23.119
10 Cameron New 18.018
11 Shawn Hattem 18.018
12 Joseph Hachem 18.018
13 David Baker 14.324
14 Scott Clements 14.324
15 Roger Hairabedian 14.324
16 Wilfried Harig 11.387
17 Carsten Joh 11.387
18 Nathan Wade 11.387
19 Eugene Du Plessis 9.223
20 Kyle Zartman 9.223
21 Claudio Rinaldi 9.223
22 Jens Hansen 9.223
23 Ryan Milisits 9.223
24 David Williams 9.223
25 Adam Junglen 9.223
26 Tom Schneider 9.223
27 Roger Easterday 9.223
28 Bryce Yockey 7.555
29 Jason potter 7.555
30 Joshua Budin 7.555
31 Cedric Adam 7.555
32 David Hedley 7.555
33 Scott Gledhill 7.555
34 Fabien Perrot 7.555
35 Frederic Bussot 7.555
36 Mark Rodoja 7.555
37 Siegfried Stockinger 6.272
38 Stewart Yancik 6.272
39 Humberto Brenes 6.272
40 Quinn Do 6.272
41 Attila Kovesi 6.272
42 Lee Grove 6.272
43 Mike Schneider 6.272
44 Karen Sarkisyan 6.272
45 Owais Ahmed 6.272
46 Dominykas Karmazinas 5.266
47 Darryll Fish 5.266
48 Konstantin Bucherl 5.266
49 Inesa Paberzs 5.266
50 Joshua Field 5.266
51 Stephen Chidwick 5.266
52 James Mitchell 5.266
53 Trevor Whiteway 5.266
54 Stephen Sola 5.266
55 Sharokh Sarrafzadeh 4.480
56 Ashkan Razavi 4.480
57 Moshin Charania 4.480
58 Robert Saltiel 4.480
59 Nessim Hadiji 4.480
60 Athipoo Phahurat 4.480
61 Peter Clark 4.480
62 Davidi Kitai 4.480
63 Jonas Entin 4.480

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments