News

WSOP 2015: verdächtiger Poker Dealer nach Hause geschickt?

6

Noch immer diskutiert die Poker-Community über die Betrugsvorwürfe rund um einen Dealer beim $10.000 Main Event der World Series of Poker 2015. Gerüchten zufolge soll der in Verdacht geratene Dealer vorzeitig nach Hause geschickt worden sein.

Die WSOP hat in diesem Sommer gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen. Zuerst gab es Spekulationen, dass Valeriu Coca bei der $10.000 Heads-Up NLHE Championship Karten markiert haben soll. Danach sorgten die schlecht gearbeiteten Kartendecks für viel Diskussionsstoff.

Am Wochenende sorgten dann zwei Videos für viel Wirbel. Poker-Pro Jessica Dawley filmte einen Dealer, der in einer Hand die Karten im Muck stapelte und sie dabei umdrehte, sodass sie zu sehen waren.

Jessica Dawley prangerte Betrug an. Die Turnierleitung der WSOP reagierte schnell und gab an, in der Sache zu ermitteln. Während die Tweets im Rahmen der Ermittlung von Dawley gelöscht wurden, so wird auf Two Plus Two weiterhin angeregt diskutiert.

Die Meinungen sind geteilt und von klarem Betrug bis hin zu einem eindeutigen Patzer sind alle Meinungen vertreten. Spannend ist sicherlich, dass sich ein User meldete und angibt, den betroffenen Dealer zu kennen.

Der Poster gibt an, dass er selbst Dealer ist und beschreibt die Problematik dieses Jobs. Sein Freund dealt während des Sommers neben der WSOP noch in einem anderen Casino und ist dementsprechend überarbeitet. Der angebliche Betrug soll ein simpler wenn auch dummer Fehler, der sich kurz vor dem Ende der Schicht ereignet, sein.

Der User gibt an, dass der betroffene Dealer nach dem Vorfall nicht mehr an den Tischen war und sein letzter Arbeitstag bei der WSOP von einem Kollegen übernommen wurde. Von offizieller Seite gibt es noch kein Statement zu den Ermittlungen.

Hier eines der Videos, welches es mittlerweile auf YouTube gibt:

[youtube width=“560″ height=“315″]http://www.youtube.com/watch?v=GuRFCvYB__w[/youtube]

6 KOMMENTARE

  1. Ich bin Dealer seit Ca 2 Jahren bei der ept!

    Für mich war das kein Fehler sondern gewollt!! 100%.
    Wie kann man in den gemuckten Karten rumspielen. Vorher erstmal mit der Uhr spielen dann so tun als ob keiner was merkt packt er die Karten an und zeigt sie. Er fischt auch noch die beiden Karten aus dem Stapel!!!!

    Ganz klar gewollt

  2. wenn das gewollt wa denn wusste er das die unterste karte das ass war..sonst hätt ers ja ausvershen gemacht..dh er hat auch falsch gemischt wnen dies mit absicht war

  3. man sieht ja auch wie er sich vorher umguckt das keiner hinsieht…und hinterher mit absicht den muck vermischt…..also da kann kein versehn gewesen sein…..

  4. Viel spannender ist doch die frage, wieso ausgerechnet dieser fehler gefilmt wurde, wars nur zufall oder stand der dealer schon im verdacht zu cheaten? Sowas sind fehler die nicht passieren sollten/dürfen, weil man nicht am muck zu spielen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT