WSOP Events weltmeister

WSOP 2019 Main Event: Die neun Finalisten

16

Hossein Ensan geht als massiver Chipleader an den Final Table beim diesjährigen $10.000 No Limit Hold’em Main Event Final Table. Neun Spieler aus sechs Nationen kämpfen um die Siegprämie von $10.000.000, alle haben bereits $1.000.000 sicher. Hier ein paar Infos zu den Finalisten.

8.569 Starter aus 87 verschiedenen Nationen waren es beim diesjährigen Main Event. An den Rekord von 2006 kam man bei der 50. WSOP nicht heran, aber es ist das zweitgrößte Main Event in der Geschichte der WSOP. $80.548.600 landeten im Preispool, alle haben $1.000.000 als Preisgeld bereits sichte. $30.825.000 werden am Final Table verteilt, der Sieger geht mit $10.000.000 nach Hause.

Hossein Ensan

Seat 1 – Hossein Ensan – 177.000.000 Chips
Hossein Ensan ist 55 und niemand, den man der deutschsprachigen Community noch vorstellen müsste. Sein dritter Platz bei der EPT Barcelona machte ihn bekannt, sein Sieg bei der EPT Prag legendär. 2017 holte er sich das WSOPC Main Event im King’s, jetzt hat er den Weltmeistertitel vor Augen. Als massiver Chipleader stehen für ihn natürlich die Vorzeichen gut, dass er sich hier sein erstes Bracelet sichert und den Titel nach Pius Heinz nach Deutschland holt.

Seat 2 – Nick Marchington – 20.100.000 Chips
Nick Marchington ist der Youngster am Final Table. Er schmiss das College und wurde Poker Pro. Bislang hat er nur einen registrierten Turniercash über $12.415. Das ändert sich jetzt mit dem Final Table auf jeden Fall. Nick kommt aus Hornchurch, Essex in England, lebt aber in London. Er ist West Ham United Fan.

Seat 3 – Dario Sammartino – 33.400.000 Chips
Dario Sammartino ist ebenfalls jemand, den man nicht mehr vorstellen muss. Der 32jährige hat alleine bei WSOP Turnieren $3.446.357 gewonnen, 38 Cashes kann er vorweisen. Sein höchster Cash ($1.608.295) stammt vom $111.111 High Roller for One Drop im Jahr 2017. Bevor Dario zum Poker kam, spielte er Starcraft, jetzt ist der Italiener ein Regular der Poker High Roller Szene.

Seat 4 – Kevin Maahs – 43.000.000 Chips
Kevin Maahs kommt aus Chicago. Mit seinen 27 Jahren ist er relativ neu in der WSOP Szene, es ist sein erster Besuch in Las Vegas. Sein bislang höchster Cash in seiner Turnierkarriere beträgt $20.625 vom letzten September. Ein Betrag, der nun doch schon um ein Vielfaches erhöht wurde.

Seat 5 – Timothy Su – 20.200.000 Chips
Timothy Su ist ein 25jähriger Software-Techniker aus Boston. Gerade mal zwei WSOP Cashes für $1.540 konnte er bisher vorweisen. In seinem ersten WSOP Main Event schaffte er den Chiplead an Tag 2 und auch an Tag 5. Wenn er nicht Poker spielt, arbeitete er an einem Start-up in Boston. Er spielt Klavier,Violine und Oboe, liebt Tchaikovsky und klassische Musik. Er meint, dass es viele Parallelen zwischen Musik, Poker und Software gibt – man hat die Freiheit den Weg zu wählen, den man für den besten hält.

Seat 6 – Zhen Cai – 60.600.000 Chips
Zhen Cai kommt aus Florida und ist eigentlich PLO Cash Game Pro. Ab und zu spielt er ein Turnier, aber das ändert sich vielleicht jetzt. Früher arbeitete er im Casino, jetzt findet man ihn zumeist am Pokertisch in einem der Casinos in Florida. Ab und zu macht er dann auch eine Pokerreise, die den 35jährigen aus Lake Worth nun zur WSOP führte. Cai ist ein guter Freund von Tony Miles, dem WSOP Main Event Runner-up des WSOP Main Events war.

Seat 7– Garry Gates – 99.300.000 Chips
Garry Gates ist schon ein Veteran in der Pokerwelt. Er startete als Live-Reporter, arbeitete als Event Manager und kümmerte sich für eine Online Pokerseite um die Spieler. Der 37jährige lebt in Henderson (Nevada), stammt aber aus Titusville (Pennsylvania). Es ist nicht sein erste Main Event, im Gegenteil. Schon 2011 konnte er cashen (170./$47.1047), auch 2017 kam er ins Geld. Das ist aber natürlich nichts verglichen nun mit dem Erreichen des Main Event Final Tables.

Seat 8 – Milos Skrbic – 23.400.000 Chips
Milos Skrbic kommt aus Serbien und ist zumindest in bei der WSOP ein Newbie, während er in den letzten Monaten in der internationalen Pokerwelt schon seinen Fußabdruck hinterlassen hat. Der 30jährige Serbe lebt in Sremska Mitrovica und kann bereits mehr als $1.600.000 an Turnierpreisgelden vorweisen. Letztes Jahr war er am Final Table beim WSOP Europe Main Event und sicherte sich dort Rang 5 für € 241.718.

Seat 9 – Alex Livingston – 37.800.000 Chips
Alex Livingston ist der kanadische Vertreter am Final Table. Der 32jährige Poker Pro lebt in Halifax und las Vegas. Bereits 2013 hatte er den Main Event Finaltisch zum Greifen nahe, landete dann aber auf Rang 13 für $451.398. Der Schachspieler wurde von Freunden zum Poker gebracht, liebt Golf und Bowling und ist ein großer NBA Fan.

Nicht unerwähnt bleiben soll hier Robert Heidorn, der den undankbaren 10. Platz belegte. Der in London lebende Deutsche verlor seine Chips mit gegen die Pocket 8s von Alex Livingston und musste sich auf der Final Table Bubble verabschieden.

Mit 1:31:35 left in Level 37 (Blinds 500k/1.000k/1.000k) und dem Button auf Seat 1 geht es heute um 18:30 Uhr Ortszeit weiter.

Die TV-Übertragung startet am Sonntag auf ESPN2 mit einer 30 Minuten Verzögerung. Der TV-Plan:

• Sunday, July 14 – 7:00pm in Las Vegas (Playing from 9 players to 6 players) – ESPN2
• Monday, July 15 – 7:00pm in Las Vegas (Playing from 6 players to 3 players) – ESPN
• Tuesday, July 16 – 6:00pm in Las Vegas (Playing from 3 players to a winner) — ESPN

Noch ist die WSOP 2019 nicht zu Ende, aber bislang gab es 181.458 Spieler, $282.370.095 an Preisgeldern wurden generiert. Das Durchschnittsalter beim WSOP Main Event betrug 41,46 Jahre. Der älteste Teilnehmer war Frank Passantino mit 85, Erwin Wiechers (Niederlande) mit 21 Jahren und zwei Tagen der jüngste. 350 Frauen waren angetreten. Jill Bryant war die beste, sie belegte Rang 116 für $59.295.

Final Nine Players

Main Event Final Table Chip Counts

Name aus Chipcount BBs Seat
Hossein Ensan Germany 177.000.000 177 1
Garry Gates United States 99.300.000 99 7
Zhen Cai United States 60.600.000 61 6
Kevin Maahs United States 43.000.000 43 4
Alex Livingston Canada 37.800.000 38 9
Dario Sammartino Italy 33.400.000 33 3
Milos Skrbic Serbia 23.400.000 23 8
Timothy Su United States 20.200.000 20 5
Nick Marchington United Kingdom 20.100.000 20 2

 

Event #73: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 8.569
Preisgeld: $80.548.600

Main Event Final Table Payouts:

Platz Spieler Preisgeld
1     $10.000.000
2     $6.000.000
3     $4.000.000
4     $3.000.000
5     $2.200.000
6     $1.850.000
7     $1.525.000
8     $1.250.000
9     $1.000.000


—> Alle Informationen zu den Preisgeldern

—> Alle Main Event Payouts

Berichte: Tag 1A (Chip Counts 1A) – Tag 1B (Chip Counts 1B) – Tag 1C (Chip Counts 1C) – Tag 2AB (Chip Counts 2AB) – Tag 2C (Chip Counts 2C) – Tag 3 (Chip Counts 3) – Tag 4 (Chip Counts 4) – Tag 5Tag 6

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2019 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2019 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2019 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

16 KOMMENTARE

  1. Pokergo ist nicht empfehlenswert, da ein Zusammenschnitt von Tag 7 nur bis zur Dinnerbreak geht. Sage und Schreibe 1Stunde und 35 Minuten sind zu sehen. Der Tag 7 nach der Dinnerbreak ist nicht zu Sehen!
    Es wurde auch nicht live gestreamt! Nach der Dinnerbreak konnte man nur die 95 Minuten Aufzeichnung sehen.

  2. Die Tage 1 bis 6b sind alle von pokergo zeitnah zu sehen gewesen.
    Dann wenn es darum geht Wer von den letzten 24 Spielern den Finaltisch erreicht,
    Nichts mehr zu sehen.

    4
    1
  3. Pokergo macht jetzt zu diesem Zeitpunkt Werbung für die Live Übertragung in 18 Stunden.
    10 Dollar sign in. Watch. Nur wird man in 18 Stunden keinen Livestream sehen können der 30 Minuten verzögert ist.

    3
    2
  4. Ich glaube Du verstehst das nicht!
    Die bescheissen.
    Da melden sich ca. 10.000 Neukunden in Europa in den letzten Tagen wegen der WSOP an, mit der Annahme den Livestream sehen zu können.
    10.000 x 10 Dollar = 100.000,00 Dollar
    Fällt dir da was auf?

    7
    3
  5. Liebe Pokerfirma!
    Die Seite ist klasse und für mich und 1000e andere die top Poker Infoseite.
    Ich würde mir allerdings wünschen, dass man einen exklusiven Artikel darüber schriebe, wie und ob man das Event und zu welchen Kosten sehen kann – live oder nicht – Hole cards oder nicht.
    Offensichtlich ist die Pokercommunity doch brennend daran interessiert, den Final Table 2019 mit Hossein zu sehen.
    Der Service mit den Links ist gut aber wie man den zahlreichen Kommentaren entnehmen kann, offensichtlich nicht allen ganz klar und auch unübersichtlich und kleinteilig. Manch einer spricht auch kein Englisch.

    Aber ich verstehe auch: Ihr opfert Eure Freizeit für den content hier und könnt nicht auf jeden Wunsch eingehen.

    Aus meinem Verständnis für pokerfirma, DAS Pokerorgan Deutschlands zu sein, gehört ein umfassender Artikel zu diesem Thema für mich dazu.

    Für alles andere: Merci!

    11
    • Wir verstehen es ja, aber Ihr müsst uns auch verstehen. Als registrierter Medienpartner der WSOP lautet die Antwort – das Main Event der WSOP ist exklusiv auf ESPN zu sehen. Wie man ESPN schauen kann – Google hilft. Wir haben bislang auch keine andere Auskunft von der WSOP bekommen als eben ESPN. Der Hinweis auf der PokerCentral Seite mit Sport1 ist nett, aber darauf würd ich grad nicht wetten. Um 22 Uhr ET (+6 Stunden für MEZ) geht es auf ESPN los. Es gibt Streampackages, die ESPN beinhalten. Früher gab es den Zugangspass zum Schauen für die WSOP, den hätt ich nirgends mehr gefunden. Mit VPN ist es gar kein Problem ESPN zu sehen. Ansonst müssen wir leider wirklich auf Google verweisen.

  6. Vor lauter wo guck ich wo nicht verliert man ja den Fokus. Hauptsache Hossein gewinnt das Ding! Das wäre ein Gewinn in doppelter Hinsicht. Endlich mal wieder ein Main Event Sieger aus Deutschland und ein „55er-Senior“ der beweißt das nicht nur die jungen Hotshots das Spiel beherrschen. Go Hossein go!!

    11

Schreibe einen Kommentar zu Pokerfirma Redaktion Abbruch