WSOP Events weltmeister

WSOP Europe – Event # 6: Ludovic Lacay führt beim PLO Mixed Max

Heute startet das € 10.300 Main Event der World Series of Poker (WSOP) Europe. Beim € 3.250 Pot Limit Omaha Mixed Max fällt aber heute noch die Entscheidung um das Bracelet, wobei Ludovic Lacay die letzten vier ins Finale führt.

Mit 26 Spielern war es in Tag 2 gegangen. Aku Joentausta war der Chipleader und das erste Ziel waren die 16 bezahlten Plätze. Dan Kelly verpasste die Geldränge ebenso wie Tommy Vedes. Während die Spieler ums Geld kämpften, wurde die Payout Struktur noch einmal angepasst, da irrtümlicherweise die Aufteilung so ausgeschrieben war, als würde ab 16 Spielern Heads-up gespielt werden.

Barry Greenstein konnte es egal sein, denn auch er verlor seine Queens gegen Two Pair von Stephen Chidwick und ging leer aus. Die Bubble war hart umkämpft und auch Phil Gruissem, der als einziger Deutscher in Tag 2 geschafft hatte, musste sich ohne Preisgeld verabschieden. Mit brachte er seine Chips gegen Manuel Bevand mit am Flop in die Mitte. Der Turn brachte Bevand das zweite Paar, der River :s: änderte nichts mehr und Phil nahm Platz 18.

Schlussendlich erwischte es Bruno Fitoussi auf der Bubble. Mit traf er auf von Stephen Chidwick, das Board brachte noch das Full für Chidwick und den undankbaren 17. Platz für Fitoussi.

Die anderen 16 hatten € 6.700 sicher und nach dem zähen Kampf um die Bubble ging es nun sehr schnell weiter. Konstantin Puchkov musste sich ebenso schnell verabschieden wie Dan Shak, Padraig Parkinson und Manuel Bevand. Nachdem auch Matt Ashton und Stephen Chidwick ausgeschieden waren, ging es mit sieben Spielern in die Dinnerbreak. Die sieben wurden an einen Tisch zusammengesetzt und hatten als Ziel die Final Four.

Nach der Break sollte es Phil Laak als ersten erwischen. Sein Flush Draw kam gegen die Two Pair von Jeremy Joseph zwar am River an, aber auch das Full House von Joseph und so musste sich Laak mit Rang 7 begnügen. Aku Joentausta verabschiedete sich gegen Vitaly Lunkin und nun ging es um die Heads-up Bubble. Es war die Zeit, in der Ludovic Lacay seine Führung aufbauen konnte und war es dann auch, der für das Ende des Tages sorgte. Mit setzte er Jeremy Joseph am Flop all-in, Joseph callte mit .2s: auch all-in. Turn und River brachten noch das Full House für Lacay und damit war Tag 2 beendet.

Ludovic Lacay geht nun als massiver Chipleader ins Heads-up gegen Vitaly Lunkin, Jyri Merivirta und Noah Schwartz treffen mit nahezu even Stacks aufeinander. Alle vier haben € 34.500 sicher, auf den Sieger warten € 104.580.

LUDOVIC LACAY 667.500
JYRI MERIVIRTA 183.500
NOAH SCHWARTZ 179.000
VITALY LUNKIN 112.500

Payouts:

1 € 104.580
2 € 64.800
3 € 34.500
4 € 34.500
5 Jeremy Joseph € 21.000
6 Aku Joentausta € 21.000
7 Phil Laak € 16.000
8 Stephen Chidwick € 16.000
9 Matthew Ashton € 10.500
10 Maunuel Bevand € 10.500
11 Padraig Parkinson € 6.700
12 Mihails Morozovs € 6.700
13 Jenvik Meinsohn € 6.700
14 Dan Shak € 6.700
15 Viatcheslav Orttynskiy € 6.700
16 Konstantin Puchkov € 6.700

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
frank bracha
7 Jahre zuvor

gibt es da einen stream???wenn ja wann?