WSOP Events weltmeister

WSOP kündigt Turnier mit 1 Million Dollar Buy-in an

Eine Million Dollar. Soviel soll das Buy-in für ein ganz spezielles WSOP Turnier sein. Nein, nicht soll – ist! Denn von 1. bis 3. Juli 2012 wird dieses Turnier stattfinden. Ideengeber zu dem Mega-Event ist Guy Laliberte, Gründer des Cirque du Soleil und passionierter Pokerspieler.

Schon in diesem Jahr wurde darüber diskutiert, dass die WSOP ein ganz spezielles Highlight braucht. Bei den hohen Buy-ins und Mega-Events das ganze Jahr über, wird die Kreation eines solchen Events schon schwierig. Nun gab man bekannt, dass man im nächsten Jahr dieses Mega-Event spielen werde. Eine Million Dollar Buy-in und wenn mehr als 22 Spieler teilnehmen, dann gibt es das erste Platin-Bracelet der WSOP.

Wer jetzt glaubt, dass außer Guy Laliberte niemand bereit wäre, das Buy-in zu bezahlen, der irrt. Denn Bobby Baldwin, aktuell CEO von MGM-Mirage, oder auch Phil Ruffin, Besitzer von Treasure Island, sollen sich schon angemeldet haben. Auch Pokerspieler stehen schon auf der Liste – Doyle Brunson, Andy Beal, Tony G., Phil Hellmuth und Patrik Antonius.

Gleichzeitig mit der Teilnahme am teuersten Turnier der Welt tut man nämlich auch noch etwas gutes. Denn 11,11 Prozent gehen an „One Trop“, die Wohltätigkeitseinrichtung von Guy Laliberte. Weltweit werden Projekte unterstützt, die sich um das Thema Wasser drehen. Die Webseite der Charity-Organisation findet man unter onedrop.org.

Bis zum Juli 2012 ist noch viel Zeit, aber sieht man die Begeisterung bei „Ante up for Africa“, dem Projekt von Annie Duke und Don Cheadle, so kann man schon daran glauben, dass es tatäschlich nächstes Jahr ein Million-Dollar-Turnier geben wird.


7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
E.D.
9 Jahre zuvor

und 2013 spielen sie dann schon um ihre Mütter…

Daniel
9 Jahre zuvor

Und. Was ist da nun das besondere. Ja mei, da wird die Kommastelle um 2 Positionen verückt und das ganze wird als Spezial Highligt angekündigt. Oh wie toll! Ich habe da immer noch den spruch von meiner Mahtelehrerin im Kopf die da sagte „eine 0 neben dem Komma hat keinen Wert“ ob sie nun Rechts oder Links vom Komma meinte ist mir in den Letzten 25 Jahren entfallen. 😉

manager
9 Jahre zuvor

Es ist einfach nur ein zeichen für den Wertverfall des Dollars. 1 mio ist eben nicht mehr viel wert.
Mir tun nur die ganzen kleinen angestellten leid, die glauben mit 50.000 auf der hohen kante(egal ob dolar oder euro)könnte man irgendwas ausrichten

Afairs
9 Jahre zuvor

Also ich bin nicht dabei.

Hallo Aufwachen!
9 Jahre zuvor

„Patrik Antonius, Tony G., Phil Hellemuth und Patrik Antonius“

Geez..

Hallo Aufwachen!
9 Jahre zuvor

Multi-Entry live Turniere für 1 Mio! Das wäre doch was! 🙂 Aber gut reagiert, Pokerfirma!