WSOP Events weltmeister

WSOP: Poker-Pro wegen Kartenzählen beim Blackjack gesperrt

3

Obwohl Joe Stiers kein professioneller Blackjack-Spieler ist, wurde der Amerikaner nun wegen Card Countings für alle Casinos von Caesars gesperrt. Für den Poker-Pro eine mehr als drakonische Strafe, denn damit bleibt ihm der Zugang zur World Series of Poker verwehrt.

Viele Poker-Pros zocken gerne an den Pit Games, die wenigsten erfolgreich. Um so bedenklicher ist es, wenn Casinos solche Spieler sperren. So erging es Joe Stiers, der beim Blackjack im Horseshoe Baltimore Casino offenbar als ‚Skilled Player‘ auffiel.

Der Vorfall liegt ein viertel Jahr zurück. So wurde Stiers am 19. Dezember von einem Mitarbeiter gebeten, das Casino zu verlassen. Zu diesem Zeitpunkt stand der Poker-Pro an einem Roulettetisch. Eine Begründung wurde nicht geliefert, ebenso wurde nicht geäußert, ob das Hausverbot dauerhaft sei.

Als Joe Stiers in den folgenden Tagen per Email Werbeangebote vom Casino bekam, meldete er sich rund eine Woche später für ein $350-Turnier. Nach rund einer Stunde an den Poker Tables kamen drei Casinoangestellte und forderten ihn sehr unfreundlich zum Gehen auf. Nach einigem Hin und Her wurde klar, dass Stiers für das Casino dauerhaft gesperrt wurde.

Viel schlimmer ist jedoch, dass Caesars Entertainment die Strafe ausgeweitet hat und Joe Stiers für alle Casinos der Firma gesperrt hat. Nun hat der Amerikaner der Baltimore Sun ein Interview gegeben und hofft, so Aufmerksamkeit zu bekommen.

3 KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar zu Unser Mekka Abbruch