News

WSOPC King’s: Vadim Kim gewinnt das PLO High Roller, Lucas Blanco Oliver führt beim NLH High Roller

0

Im King’s Rozvadov herrscht weiter Hochbetrieb beim World Series of Poker Circuit (WSOPC). Das € 1.850 + 150 PLO High Roller Event wurde entschieden, das € 5.000 + 300 NLH High Roller wurde gestartet, die Late Reg ist noch möglich.

winner-plo-high-roller-kim-vadimUm 14 Uhr kamen die Spieler vom PLO High Roller zurück an die Tische. Bart Lybaert war der massive Chipleader. Fünf Spieler nutzten die Late Reg und so lagen € 86.118 im Preisgeldtopf, die Top 7 Plätze wurden bezahlt. Recht schnell ging es zur Sache, nur im Kampf um den Final Table wurde es sehr zäh. Die Bubble selbst platzte dann aber eigentlich recht schnell. Martin Kabrhel, der tags zuvor das Super High Roller Event für sich entschieden hatte, ging dieses Mal leer aus. Bart Lybaert konnte seine Führung nicht weiter halten, es war Jan-Peter Jachtmann, der den Finaltisch lange Zeit dominiert. Dann aber ging es für ihn schneller als erwartet bergab und er musste sich mit Rang 3 begnügen. Im Heads-up behauptete sich schließlich Vadim Kim gegen Alexander Livingston und konnte sich so über das Preisgeld von € 27.127 freuen – und natürlich den Goldring.

Pos First Name Last Name City Country Prize
1 Vadim Kim Kazakhstan € 27.126
2 Alexander Livingston United States € 19.592
3 Jan-Peter Jachtmann Hamburg Germany € 12.487
4 Bart Lybaert Sofia Belgium € 9.473
5 Lyubomyr Melnychuk Ukraine € 7.320
6 Thomas Schröpfer Vogt Germany € 5.598
7 Emir Alijagic Bihac BiH € 4.521

wsopc-nlh-high-roller-chipleader-lucas_blancoWährend beim PLO High Roller um den Sieg gespielt wurde, fiel beim € 5.300 NLH High Roller Event der Startschuss. Keine zehn Spieler waren zu Beginn angemeldet und so entfiel die € 100.000 Garantie. Das ist aber nicht ausschlaggebend, denn mit 20 Teilnehmern und sechs Re-Entries liegt schon mehr im Preisgeldtopf und die Late Reg ist noch bis zum Start vom Finale möglich. Neben den beiden November Ninern Vojtech Ruzicka und Pierre Neuville nahmen unter anderem auch Jonas Lauck, Andreas Eiler, Mike Brandau, Koray Aldemir sowie Goran Mandic, Martin Kabrhel und einige bekannte mehr Platz. Zehn Levels wurden gespielt und nur 14 Spieler blieben übrig. Lucas Blanco Oliver sicherte sich die Führung, liegt aber nur knapp vor Mike Brandau. Bei den Blinds 1200/2400, Ante 400 geht es um 16 Uhr ins Finale. Ab 18:30 Uhr gibt es dann auch wieder den Livestream, den wir Euch natürlich hier auf Pokerfirma zeigen.

Pos First Name Last Name Country Chipcount Table Seat
1 Lucas Blanco Oliver United Kingdom 168.200 12 8
2 Michael Brandau Germany 152.100 14 7
3 Fahredin Mustafov Bulgaria 145.300 12 6
4 Aleksandar Tomović Serbia 142.600 12 2
5 Pavel Binar Czech Republic 116.900 14 2
6 Pierre Neuville Belgium 98.600 12 5
7 Matas Cimbolas United Kingdom 77.500 11 5
8 Goran Mandic Germany 72.400 11 2
9 Jonas Lauck Germany 68.100 11 1
10 Vojtěch Růžička Czech Republic 62.800 12 1
11 Julian Constantin Menhardt Germany 61.800 11 7
12 Viliyan Petleshkov Bulgaria 55.500 11 8
13 Lander Lijo Spain 37.000 14 3
14 Ivan Banic Croatia 34.800 14 8

Es wird ein ereignisreicher 11. November, denn um 14 Uhr fällt der Startschuss zum € 1.650 Main Event. € 1.000.000 wird als Preisgeld garantiert. 30.000 Chips und 45 bzw. 60 Minuten Levels werden geboten. An den beiden Starttagen werden jeweils 12 Levels gespielt, die Late Reg bleibt bis zum Start von Tag 2 am Sonntag möglich. 888poker hat sich für das Main Event eine spezielle Promo einfallen lassen. Der erste Spieler, der einen Royal Flush zeigen kann (nur eine Holecard ist notwendig) darf sich über ein iPhone 6s freuen. Das King’s lädt am Samstag Abend alle Spieler zu einem Libanesischen Buffet, serviert vom Prager Restaurant u cedru.

Zwei weitere Ring Events starten morgen ebenfalls – das € 550 PLO/NLH Mix Event und das € 225 Ladies Event. Alle Infos findet Ihr unter pokerroomkings.com. Vom Main Event könnt Ihr die Action bei uns im Liveblog mitverfolgen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT