News

WSOPE Event # 3: Noch ein Bracelet für Dänemark

Theo Jorgensen hat es geschafft. Er hat sich beim £ 5.000 Pot Limit Omaha der World Series of Poker Europe (WSOPE) sein erstes Bracelet und damit das zweite für Dänemark geholt. Eine herausragende Konkurrenz hat er hinter sich gelassen, um schließlich die Siegesprämie von £218.626 einzustreichen.

Als der Final Table mit den letzten 9 Spielern begann, war Theo Jorgensen bereits in Führung. Aber mit Konkurrenten wie Max Pescatori, Sorel Mizzi, Max Pescatori und Jason Mercier konnte er sich auf seinem Polster nicht ausruhen.

Während im ersten Level des Tages gar nicht viel passierte, wurde es im zweiten umso actionreicher. Max Pescatori verdoppelte auf Kosten von Jason Mercier und Sorel Mizzi schnappte sich einen Monsterpot mit über 800.000 in Chips. Theo Jorgensen musste in diesem Pot Federn lassen, für Tomi Nyback aber war das Turnier ganz vorbei. Ein Paar 7 war zuwenig und Nyback ging mit Platz 9.

Für Jason Mercier lief dieses Finale gar nicht nach Wunsch. Als er bereits shortstacked die Straße floppte war er guter Dinge, doch Theo Jorgensen schaffte das Full House und nahm sich den Pot. Jason Mercier musste sich mit Platz 8 und £ 26.812 begnügen.

Gleich darauf war der Final Table auch für Chris Ferguson beendet. „Jesus“ pushte am Flop mit , doch Jorgensen hielt . Der Turn brachte auch noch und Chris Ferguson belegte Platz 7. Jorgensen hatte damit wieder klar die Führung übernommen, doch noch war er nicht am Ziel angelangt.

Max Pescatori schickte David Penly mit Platz 6 nach Hause, aber nur wenige Hände später verabschiedete sich auch Pescatori. Ein Paar 10 reichte Jorgensen, um sich den Pot zu holen. Zur Dinnerbreak hatte Jorgensen schon mehr Chips als die verbliebenen drei Konkurrenten zusammen.

Auch Erik Friberg und Eric Dalby gingen hintereinander. Friberg scheiterte an Drilling König von Sorel Mizzi, Theo Jorgensen verabschiedete Dalby mit einer Straight. Somit saßen sich Mizzi und Jorgensen im Heads-up gegenüber. Sorel Mizzi lag mit 865.000 klar hinter Jorgensen mit 2.435.000.

So schnell wollte der Kanadier nicht aufgeben, aber das richtige Mittel gegen Jorgensen fand er auch nicht. Als am Flop :8h. kam, sah Mizzi seine Chance und pushte mit . Doch Jorgensen war mit vorne. Turn und River brachten kein Flush für Sorel Mizzi und so durfte sich Theo Jorgensen über sein erstes Bracelet freuen.

Nach dem Sieg von Jesper Hougaard bei Event # 1, dem £ 1.500 No Limit Hold’em, ist dies bereits das zweite Bracelet für Dänemark bei der diesjährigen WSOP Europe. Ob den Dänen auch noch ein Sieg im Main Event gelingen wird?

Platz – – Name – – Preisgeld
1 – – Theo Jörgensen  – – £ 218.626
2 – – Sorel Mizzi  – – £ 132.000
3 – – Eric Dalby  – – £ 84.562
4 – – Erik Friberg  – – £ 66.000
5 – – Max Pescatori  – – £ 51.562
6 – – David Penly  – – £ 41.250
7 – – Chris Ferguson  – – £ 33.000
8 – – Jason Mercier – – £ 26.812
9 – – Tomi Nybäck  – – £ 22.688


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments