WSOPE King’s: Dominik Nitsche holt das High Roller for One Drop

Zum vierten Mal konnte Dominik Nitsche über ein WSOP Bracelet jubeln. Beim € 111.111 High Roller for One Drop setzte sich der 888poker Ambassador im King’s im starbesetzten Feld durch und sicherte sich die Siegesprämie von € 3.487.463.

Mit zehn Spielern war es gestern, den 5. November, ins Finale gegangen. Sechs der Spieler waren deutschsprachig und das versprach auf jeden Fall auch ein gutes Ergebnis für „Team Germany“. Es ging recht rasch zur Sache, aber es sollte doch mehr als 1,5 Stunden dauern, ehe Kenny Hallaert mit Deuces gegen ausschied und die letzten neun Spieler ihre Plätze am Final Table einnahmen.

Platz 9 ging an Charlie Carrel, der mit an von Steffen Sontheimer scheiterte. Dominik Nitsche schickte mit Shortstack Martin Kabrhel nach Hause. Der hielt , das Board brachte den Flush für Dominik. Ahadpur Khangah musste als nächster gehen, als er mit schlecht gegen die Queens von Dominik Nitsche flippte. Am Board kam noch das Full House für Dominik und während Ahadpur Platz 7 nahm, baute Dominik Nitsche seine Führung weitere aus.

Für Christoph Vogelsang gab es ein Wechselbad der Gefühle. Andreas Eiler knackte mit Pocket 6s und der Straight die Könige von Christoph. Er konnte dann noch einmal verdoppeln, ehe er sich mit gegen von Mikita Badziakouski verabschieden musste, weil das Board brachte.

Als nächsten erwischte es Steffen Sontheimer. Mit war er gegen von Andreas Eiler all-in, das Board und man war noch zu viert. Allerdings nicht lange, denn keine 20 Minuten später erwischte es den letzten Österreicher, Thomas Mühlöcker. Ultrashort hatte er mit gegen die Pocket 6s von Dominik Nitsche Feierabend.

Zu dritt hatte Dominik Nitsche schon die Hälfte aller Chips: Die von Mikita Badziakouski landeten schließlich mit Pocket 8s bei Andreas Eiler, der hielt. Das Ass am Turn brachte Andreas und Dominik ins Heads-up.

Vorher ging es noch in die Dinnerbreak, ehe dann verbissen um den Sieg gekämpft wurde. Es war einige Zeit ein sehr ausgeglichenes Duell, ehe Dominik sich nach und nach einen immer größeren Vorsprung herausspielen konnte. Mit konnte Andreas gegen Dominik mit : verdoppeln, ehe er dann mit gegen wieder all-in war. Dieses Mal kam am Board und damit war Dominik Nitsche der Sieger des Rekordevents.

WSOP Europe 
High Roller for One Drop (Bracelet # 10)
Date:  November 3 – 5   Players: 88
Buy-In: € 100.000   Re-Entries: 44
Donation € 11.111   Rebuys: 0
Prize Pool GTD € 10.000.000   Add-Ons: 0
Starting Stack: 200.000   Leveltime: 60 min
             
  Prize Pool paid € 12.980.000  
             
Pos. First Name Last Name City Country Payout Deal
1 Dominik Nitsche   Germany € 3.487.463  
2 Andreas Eiler   Germany € 2.155.418  
3 Mikita  Badziakouski   Belarus € 1.521.312  
4 Thomas Mühlöcker   Austria € 1.096.206  
5 Steffen Sontheimer   Germany € 806.758  
6 Christoph  Vogelsang   Germany € 606.694  
7 Ahadpur Khangah   Iran € 466.421  
8 Martin Kabrhel   Czech Republic € 366.762  
9 Charlie Carrel   United Kingdom € 295.131  
10 Kenny Hallaert   Belgium € 295.131  
11 Koray  Aldemir   Germany € 243.169  
12 Nick  Petrangelo   United States € 243.169  
13 Eugene  Katchalov   Ukraine € 205.263  
14 Jan  Schwippert   Germany € 205.263  
15 Christopher  Frank   Germany € 177.616  
16 Jack  Sinclair   United Kingdom € 177.616  
17 Bryn  Kenney   United States € 157.652  
18 Bartlomiej  Machon   Poland € 157.652  
19 Jack  Salter   United Kingdom € 157.652  
20 Daniel  Pidun   Germany € 157.652  

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments