News

WSOPE Main Event Tag 1B: Daniel Negreanu zieht davon

Ein wenig höher war die Teilnehmerzahl am zweiten Starttag des 10.000 No Limit Hold’em Main Events der World Series of Poker Europe (WSOPE). Mit 203 Startern ergibt sich eine Gesamtteilnehmerzahl von 362 und somit ein Preispool von £ 3.620.000. Auf den Sieger warten £ 868.800.

Zwar sind es genauso viele Teilnehmer wie im letzten Jahr, doch eine Million gibt es für den Sieger nicht. Für Titelverteidigerin Annette Obrestad endete die diesjährige WSOPE bereits an Tag 1b. Damit steht fest, dass es einen neuen Main Event Gewinner geben wird. Und noch haben durchwegs prominente Spieler die Chance auf den Titel.

Mit am Start waren neben Annette Obrestad auch Scotty Nguyen, Neo-Braceletträger Theo Jorgensen, Chris Ferguson, Antonio Esfandiari, Daniel Negreanu, Gus Hansen, Dave Ulliott, Allen Cunningham und auch einige Deutsche. Allen voran natürlich Jan Schwarz. Der hatte die Betfair-Challenge in Berlin für sich entschieden und so das Ticket für das Main Event in London gewonnen. Aber auch Florian Langmann, Johannes Straßmann und Matthias Kürschner waren am Start.

Während sich der PokerStars Shooting Star Johannes Straßmann verabschieden musste, kamen die anderen drei heil durch den Tag und das sogar recht gut. Denn Jan Schwarz beginnt den zweiten Tag mit einem Stack von 82.275. Florian Langmann ließ Sorel Mizzi gegen seine Asse laufen. Die hielten auch und so konnte er auf über 70.000 aufbauen, während Mizzi das Weite suchte. Ganz konnte Florian seinen Stack nicht halten, aber er hat 64.425 und liegt damit vor Matthias Kürschner mit 63.925. Damit haben sich alle drei eine gute Ausgangsposition für den zweiten Tag geschaffen.

Auch Daniel Negreanu hat sich eine ausgezeichnete Startposition für den zweiten Tag erarbeitet. Er konnte bereits früh die Führung übernehmen, die er wenn dann nur noch kurz aus der Hand gab. Doyle Brunson begann sehr gut, schickte auch Jeff Madsen nach Hause, aber so recht lief es dann doch nicht mehr und er beendete den Tag mit nur 28.300.

Für ein wenig Aufregung sorgte die Anwesenheit von Josh „JJProdigy“ Field. Nicht, weil er sich unter zwei verschiedenen Namen registriert hat, sondern einfach nur seine bloße Anwesenheit zieht die Aufmerksamkeit der Medien auf sich. Ob sich nach der umfassenden Sperre auf PokerStars die Situation um JJProdigy jemals entspannen wird? Bei Live-Turnieren müssen wir auf die nächste Teilnahme warten, denn er überstand den ersten Tag nicht.

Ein anderer Youngster, Mike McDonald, benimmt sich stets vorbildlich. Und dass sein Bluff gegen Soren Kongsgaard nicht durchging, ist nicht strafbar, kostete ihn aber dennoch alle Chips. Scotty Nguyen lag gar nicht gut im Rennen, als Cedric Kolstad offenbar meinte, ihm etwas spenden zu müssen. Denn auf einem Board von meinte er mit einem Paar Damen bis zum Ende bezahlen zu müssen. Scotty zeigte seinen König und nahm dankbar die Chips.

Gus Hansen hätte es fast geschafft, mit die Asse von Jonas Klausen zu knacken, als am Flop lag. Doch eine weitere am River kostete ihm den Pot und damit auch sein Turnierleben.

Eine äußerst explosive Tischkonstellation hatte sich rund um Annette Obrestad ergeben. Die saß nämlich bei Marco Traniello, Johnny Lodden, Shane Schleger, Phil Laak und Antonio Esfandiari. Für Annette lief es zu Beginn gar nicht schlecht und sie konnte ihren Stack auch verdoppeln. Als sie all-in pushte, waren vielleicht manche überrascht, dass sie tatsächlich hielt. Marco Traniello beeindruckte das wenig, zeigte   , traf am Board und nahm der Titelverteidigerin die Chips weg.

Im Chipcount von Tag 1b schaffte es Jan Schwarz auf den respektablen Platz 11 bei 97 überlebenden Spielern.

Daniel Negreanu – 154.050
Jamie Rosen – 139.225
David Benefield – 126.775
Sargon Ruya – 114.100
Jean Thorel – 98.675
Marco Traniello – 96.750
Mikael Norinder – 91.650
Yuval Bronshtein – 85.675
Roland de Wolfe – 84.000
Talal Shakerchi – 83.025
Jan Schwarz – 82.275

Tag 2 beginnt mit insgesamt 179 Spielern, wobei die Deutschen noch sehr gute Chancen haben. Wollen wir hoffen, dass sie auch genutzt werden können.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments