News

WSOPE Main Event: Justin Smith back on Top

Aus der Traum vom deutschen Bracelet bei der World Series of Poker Europe (WSOPE) im Casino at the Empire in London. Mit Jan Schwarz und Florian Langmann mussten sich gestern die beiden letzten deutschen Vertreter aus dem £ 10.000 No Limit Hold’em Main Event verabschieden.

John Juanda
John Juanda

Während Pokerstratege Florian Langmann als Shortstack in den dritten Tag gegangen war, hatte sich Jan Schwarz vom Team Poker Pro Startup eine ausgezeichnete Ausgangsposition geschaffen. Doch so ganz lief nichts, wie die beiden es gerne gehabt hätten.

Mit 62 übrigen Spielern war der Weg zu den bezahlten 36 Plätzen gar nicht mehr so weit. Von Slowplay war nichts zu merken und John Juanda konnte bald von Andy Bloch auch die Führung übernehmen. Für Jan Schwarz dagegen hieß es bereits Chips abgeben und er fiel auch unter die 100.000er Grenze zurück. Auf für Florian Langmann waren keine Chips zu holen. Gegen Scott Fishman ließ er sich aus einem Pot drängen, um sich zeigen zu lassen. Mit gegen musste er weitere Chips abgeben, als die am Board kam.

Für beide kam das Aus noch vor der Dinnerbreak und somit auch vor den Geldrängen. Ein schwacher Trost, dass sie sich dabei in Gesellschaft von Andy Black, Vicky Coren, Ted Lawson, Dave Ulliott und Alexander Kostritsyn befanden.

Nur noch 38 Spieler gingen in die Essenspause, zwei Spieler würden zurück an die Tische kommen, um dann doch mit leeren Händen zu gehen. Chris Moorman war einer davon, als er mit gegen von Andy Bloch antrat. Das Ass am Flop und Moorman nahm Platz 38. Stephen Ladowsky war der Bubble Boy mit Platz 37. Er hielt und trat gegen von Peter Turmezey an. Dem reichte der König am Flop und Ladowsky zu verabschieden.

Die übrigen 36 Spieler waren im Geld und hatten £ 25.340 sicher. Nach der Erleichterung, die Geldränge erreicht zu haben, spielten auch die Shortstacks wieder befreiter und recht rasch lichteten sich die Reihen.

24 Spieler bleiben für Tag 4 übrig. John Juanda, der fast den ganzen dritten Tag über die Führung inne hatte, fiel kurz vor Ende ein wenig zurück und Justin Smith schloss den Tag als Chipleader. Aber hinter ihm lauern Daniel Negreanu, John Juanda und auch Johnny Lodden. Es wird ein harter Kampf um den Final Table werden, denn schließlich geht es um das Main Event der WSOP Europe 2008.

Name — Chipcount
Justin ‚BoostedJ‘ Smith — 650000
Daniel Negreanu — 610000
John Juanda — 580000
Johnny Lodden — 412000
Bengt Sonnert — 410000
Philippe Rouas — 390000
Ivan Demidov — 362000
Brian ’sbrugby‘ Townsend — 355000
Soren Kongsgaard — 316000
Brandon Adams — 309000
Toni Hiltunen — 308000
Andy Bloch — 301000
Scott Fischman — 265000
Talal Shakerchi — 263000
Perttu Bergius — 240000
Stanislav Alekhin — 225000
Chris Elliott — 170000
Peter Neff — 155000
Erik Seidel — 133000
Mike Matusow — 125000
Mel Judah — 115000
Kim Andre Torsvik — 108500
Tim West — 86000
Robin Keston — 80000


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments