News

Yuhanin Akbaba holt die B.O. Super Classic

Nur noch neun der anfänglichen 78 Teilnehmer beim € 500 No Limit Hold’em der B.O. Super Classic kamen gestern ins Casino Bad Oeynhausen, um den Sieg auszuspielen. Am Ende hieß der Sieger Yuhanin Akbaba, er durfte sich über € 11.700 freuen.

Alle neun waren sicher im Geld, aber wer wieviel von den € 39.000 Preisgeld erhalten sollte, musste noch geklärt werden. Pünktlich um 16 Uhr startete der Tinal Table. Andreas Trundl bekam glecih die Quees. Auf dem Board :9x. Kx: gingen die Chips von ihm in die Mitte. Detlef Bädermann hielt und Andreas musste gehen.

Osman Ihlamur sollte folgen. Er gab sich mit Zeki Durmus der psychologischen Kriegsführung hin, die allerding sein jähes Ende fand, als er auf dem Board mit   Zemki mit nach Haue schickte.

Carsten Horenkamp war schon sehr short als er seine Chips mit in die Mitte stellte. Serhart A und ein weiterer Speiler mit Pocket 4s callte. Am Board keine Veränderung und Carsten musste gehen. Gleich darauf scheiterte Sven Kuhlmann mit an :Ax. von Sven Kuhlmann. Auch Zeki Gürkan setzte seine Chips auf und wurde von  Serhat A mit gecallt. Das Board war nicht gnädig, denn : 10x: brachte eindeutig den Pot für Serhat.

Zu viert am Tisch wurde die Angelegenheit sehr zäh. Es dauerte schon seine Zeit, ehe Serhat A. mit die entscheidende Partie gegen Detlef Bädermann spielte. Er hielt , Detlef .Der Flop war für beiden ein Volltreffer. Serhat glaubte sich gut, die Chips gingen in die Mitte, aber auf Turn und River konnten ihm nicht helfen.

Detlef Bädermann selbst musste dann mit Platz 3 gehen. Er konn te noch mit Pocket 6s gegen verdoppeln, aber gleich in der nächsten Hand lief er mit seinen Jacks in die Kings von Yuhanin Akbaba.

Yuhanin Akbaba ging als Chipleader mit einem 3:1 Vorsprung in das Duell gegen Osman. Der versuchte zwar Druck zu machen und nahm Yuhanin  immer wieder ein paar Chips ab. Die beiden waren schon fast gleichauf, als Osman mit Pocket Jacks gegen von Yuhanin all-in war. Am Flop das Set für Osman und die Kräfteverhältnisse waren ganz andere. Aber Yuhanin startete ein Comebeack, knackte mit Runner-Runner Straight die Asse von Osman, traf mit gegen Pocket 10s den benötigten Jack und so weiter.

Nach zwei Stunden Heads-up war Osman dann mit :Ks. zum letzen Mal all-in. Yuhanin hielt Pocket Queens, das Board änderte nichts und so war Yuhanin der Sieger der  B.O. Super Classic.

Nächste Woche geht es am Sonntag ganz normal mit dem B.O. Sunday weiter, die nächste Classic startet am 24. Juni. Details dazu findet Ihr wie immer unter westspiel.de.

Platz Name Preisgeld
1 Akbaba, Yuhanin 11.700 €
2 Ihlamur, Osman 7.020 €
3 Bädermann, Detlef 4.680 €
4 A., Serhat 3.900 €
5 Gürkan, Zeki 3.120 €
6 Kuhlmann, Sven 2.730 €
7 Horenkamp, Carsten 2.340 €
8 Durmus, Zeki 1.950 €
9 Trundle, Andreas 1.560 €

Neben dem Finale stand gestern auch das € 150 + 15 Pot Limit Omaha Turnier auf dem Programm. Nur 13 Spieler fanden sich ein, der Sieg ging an Hakan Sahin vo Alin Samian.

Platz Name Preisgeld
1 Sahin, Hakan 980,00 €
2 Samian, Alin 580,00 €
3 Hagen, Peter 390,00 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments