News

Bad Beat: Bovada zahlt Super Bowl Flitzer $375K Gewinn nicht aus

No Bet für den Super Bowl Flitzer. Buchmacher Bovada verweigert die Auszahlung einer $50.000 Super Bowl Wette. Yuri Andrade hatte auf sich selbst gewettet und auf den großen Zahltag gehofft.

Der Super Bowl ist das Großereignis für Buchmacher. Sportfans weltweit wetten auf alles erdenklich rund um das Spektakel. So auch auf den Super Bowl LV, den die Tampa Bay Buccaneers mit 31:9 gegen die Kansas City Chiefs holten.

Auch wenn Tom Brady zum wertvollsten Spieler gewählt wurde, so war Yuri Andrade der Star des Spiels. Der Mann aus Florida schaffte es im letzten Viertel sich an der Sicherheit vorbeizuschleichen und mit einem Leibchen bekleidet über das Spielfeld zu rennen.

Die $500 Kaution zahlte der 31-Jährige gerne. Wie Andrade in einem Radiointerview angab, hatte er zusammen mit Freunden mehrere Wetten auf Bovada platziert. Insgesamt $50.000 bei einer Quote von 8,5 versprachen einen satten Gewinn.

Diese Information hätte Yuri Andrade lieber für sich behalten. Der Buchmacher leitete eine Investigation ein und verweigert die Auszahlung der insgesamt $425.000. Sollte jemand ehrlich auf einen „Super Bowl Streaker“ gewettet haben, erhält er den Gewinn. Der Buchmacher bis sogar in den sauren Apfel und buchte allen, die bei dieser Prop Bet auf No gesetzt haben, ihren Einsatz zurück.

Super Bowl ‚Streaker‘ Speaks About Stunt


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments