News

Zahlt Chino Rheem seine Schulden?

$1.000.000 hat Chino Rheem gestern für den Sieg beim $20.000 Event der Epic Poker League erhalten. Doch wie viel davon behält er selbst und wie viel verwendet er dafür, seine Schulden abzuzahlen? Denn wie bekannt wurde, schuldet er sowohl Will Molson als auch Joseph Cheong $40.000.

„Spielschulden sind Ehrenschulden“ heißt ein Sprichwort, doch mit der Ehre dürfte es bei Chino Rheem nicht weit her sein. Will Molson hat einen Thread bei 2+2 eröffnet, in dem er seine Story mit Chino Rheem erzählt um andere zu warnen. Demzufolge hat sich Rheem für die EPT London im letzten Jahr von Molson $40.000 ausgeliehen, aber trotz $150.000 Cash nichts zurückbezahlt. Auch Joseph Cheong veröffentlichte, dass sich Rheem von ihm Geld ausgeliehen hatte und bis dato kein Cent zurückkam. Nach und nach wurden es immer mehr Spieler, die Forderungen gegenüber Rheem haben.

So kam es auch im Aria Pokerroom:

Das Gerücht, dass Chino Rheem pleite sei, hält sich schon einige Zeit hartnäckig. Über $4.500.000 hat er alleine bei Live Turnieren gewonnen, hinzu kommt eben noch die eine Million von seinem Sieg gestern im Palms. Für jemanden der gerne und viel hoch spielt, sind auch die Millionen nur Kleinigkeiten und offenbar war Rheem dabei auch nicht erfolgreich.

Mit dem Mega-Cash bei der EPL erwarten sich nun all seine Gläubiger, dass sie zumindest einen Teil ihres Geldes zurückbekommen. In einer schwierigen Situation ist die EPL. Die Liga wurde gegründet, um Poker noch weiter in der Öffentlichkeit bekanntzumachen und dazu eigenen sich eben die weltbesten Spieler. Nun hat aber ein Spieler, der dem guten und sauberen Image von Poker schadet, das erste Event gewonnen und damit wird die EPL auch unweigerlich mit der Schuldengeschichte von Chino Rheem verbunden. Mike McDonald als einer der Sprecher der EPL teilte mit, dass man sich der Situation bewusst sei und er natürlich hoffe, dass Chino das gewonnene Geld zum Schuldenabzahlen verwenden wird. Auf jeden Fall sei die League darauf bedacht, das Ansehen von Poker zu fördern und ihm nicht zu schaden. Und sollte Chino weiterhin für Negativ-Schlagzeilen sorgen, so werde er auch aus der Liga ausgeschlossen.

Erste Twittermeldungen wie von Ben Lamb, dass er sein Geld erhalten habe, lassen hoffen, dass Chino Rheem seinen Gewinn entsprechend einsetzt.


5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alex
11 Jahre zuvor

Laut Twitter ist er nach dem Sieg noch immer pleite. Anscheinend hat er alles zur Schuldentilgung hergenommen:
ChinoRheem:
Ya, I won a million bucks! And I’m still broke! But I feel better than ever! Anyone Who‘ wants to judge me, y’all better know me first!

Mark Bartlog
11 Jahre zuvor

Zu erkennen im youtube clip ist auch Michael Mizrachi zu dessen ‚Crew‘ Chino schon jahrelang gehört. Hier versucht der Chino sicher zum x mal mit irgendwie einen 1000 dollar chip sich in einer großen Limit Partie reinzusetzen, mit möglichst Annoncen wie „my boy is coming right down with the money“ usw. Ha ha ha ha ha der Chino ist schon lustig. Manchmal staked ihn der Laliberte für die größeren Turniere. Dann heißt es zuerst x % für Guy, vielleicht x makeup für Guy oder sonstwer, paar Schulden hier und dort begleichen, bleiben hoffentlich 40000 $$$ für Cashgame übrig, aber halt schwierig zu spielen weil alle mögliche andere Leute ihre Kohle auch wollen…

Akhund1
11 Jahre zuvor

who cares !!!!

is sein problem

m
11 Jahre zuvor

rheem = mongo

don johnson
11 Jahre zuvor

@Mark Bartlog

what???