News

Zhang Luzhe gewinnt das erste H.O.R.S.E. beim Spring Poker Festival

Gestern fand im Concord Card Casino Wien die Österreich-Premiere statt. Im Rahmen des Spring Poker Festival wurde zum € 500 H.O.R.S.E. Event geladen. 67 Spieler folgten der Einladung. Am Ende setzte sich Zhang Luzhe in diesem hochkarätigen Feld durch und sicherte sich den allerersten H.O.R.S.E. Titel.

Die Resonanz auf das Turnier war sehr positiv. Einige Spieler waren sogar extra wegen dem H.O.R.S.E. nach Wien gekommen. Im Teilnehmerfeld befanden sich gleich fünf WSOP Bracelet Gewinner – Sebastian Ruthenberg, Jens Vörtmann, Michael Keiner, Ivo Donev und WSOPE 2007 HORSE Champion Thomas Bihl. Weiters hatten Andreas Krause, Ronald Szczerba, Alex Jung, Wolfgang Simperl, Richard Toth, Christoph Haller, Silke Burghardt und Konstantin Bücherl vom Pokerprostartup.net und viele andere mehr. Natürlich war auch unser Ticket-Gewinner Leo mit dabei. Doch er sollte ähnlich glücklos wie Dragan Galic oder Michael Keiner schon sehr früh das Turnier beenden.    
Zur Bildergalerie

Bei der Struktur hatten sich die Thomas Kremser und Johnny Lütkenhorst an die WSOP Circuit Events gehalten. Dementsprechend war das Turnier dann auch zu spielen – am Anfang jeder Spieler unter Zugzwang, in weiterer Folge wurde es dann aber gemütlich.

Als nur noch zwei Tische übrig waren, sah es so aus, als würde es noch eine Weile dauern, bis der Bubble Boy gefunden war. Doch es ging doch sehr schnell und als Thomas Bihl und ein weiterer Spieler gleichzeitig ausschieden, war der Final Table mit den verbliebenen acht Spielern tatsächlich schneller gefunden als gedacht.

Zhang Luzhe begann als Chipleader am Final Table, allerdings nur ganz knapp vor Mark Bartlog. Die drei Shortstacks Ronald Szczerba, Cem Tasalan und Markus Steiner verabschiedeten sich recht rasch vom Tisch. Mark Bartlog war so richtig aus dem Lauf gekommen und am Final Table chancenlos. Er verteilte seine Chips gleichmäßig an seine Gegner und nahm Platz 5. Erwin Rohrer folgte kurz darauf mit Platz 4. Die verbliebenen Drei waren ziemlich gleichauf mit Chips und es sah nach einem langen Kampf aus. Doch beim Razz verliert der Schwede Samuel Lehtonen fast seinen gesamten Stack an Zhang und muss sich kurz darauf mit Platz 3 begüngen.

Alexander Jung und Zhang Luzhe saßen nun im Heads-up, Zhang nach wie vor in Führung. Über eine Stunde spielten die beiden. Zwar konnte Alex Jung kurzzeitig aufschließen, aber dann nahm Zhang Chip für Chip aus Alexanders Stack. Kurz vor halb 2 Uhr morgens war der erste H.O.R.S.E. Champion Österreichs gefunden – Zhang Luzhe.

Heute um 14 Uhr geht es mit dem Pot Limit Omaha Event weiter. Das Buy-in beträgt € 200, unlimited Rebuys und ein Add-on sind möglich. Derselbe Modus, allerdings in der Variante No Limit Hold’em wird ab 17 Uhr das zweite Super-Satellite für das Main Event gespielt, das Buy-in beträgt € 150.

Wir melden uns ab 14 Uhr wieder live aus dem Concord Card Casino und halten Euch über die Geschehnisse auf dem Laufenden.

1. ZHANG LUZHE China 9.580
2. JUNG ALEXANDER Germany 6.040
3. LETHONEN SAMUEL Sweden 4.450
4. ROHRER ERWIN Austria 3.340
5. BARTLOG MARK Germany 2.700
6. STEINER MARKUS Austria 2.220
7. TASALAN CEM Swiss 1.900
8. SZCZERBA RONALD Germany 1.590

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments