Tricky Aces – Ode an HSP 2/4

Anyway, wieder mal ein bisschen Durrr aka Tom Dwan: Limpen mit Assen ist eine feine Sache, vor allem bei seinem super Maniac-Image. Nicht so fein ist es allerdings, sie dann in einem ungeraisten Pot zu fünft spielen zu müssen. Umso besser, wenn man Top Set floppt. Und gegen einen per Eigendefinition „recreational high stakes poker player“ wie den Hedgefonds-Manager Mike Baxter zu spielen. Zwar fällt er auf den hundsgemeinen Check von Durrr am Turn nicht rein und nimmt die Freecard. Diese gibt ihm aber nur die marginal verbesserte zweitbeste Hand, was aber wiederum 33.000$ in Richtung Dwan schickt. Dass der ultratighte Phil Laak mit einem – zugegeben, sehr loosen – Call am Flop die Nuts gemacht hätte, ist eine andere Geschichte. Ebenso, wie Dario Minieris sehr schneller und sehr korrekter Fold mit Top Pair am Flop…


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Mojo
11 Jahre zuvor

yoahr, fast identisch habe ich bei meinem zweiten europa event meine asse gespielt, unterschied dazu mein gegner hatte nach river 2pair (A7) und ging all in…ich callte natürlich mit meinem set.. ;D