Pokerstrategie

Grundwissen

0

So hat jeder Spieler die Möglichkeit, während des Spiels verschieden zu agieren.
–    Check
–    Call
–    Fold
–    Bet
–    Raise
In der ersten Setzrunde bieten sich dem Spieler folgende Möglichkeiten:
–    Call – d.h. er bringt den Big Blind oder den Betrag, der bereits gesetzt wurde
–    Raise – d.h. er erhöht den Einsatz
–    Fold – d.h. der Spieler steigt aus und passt seine Karten.

Ab der zweiten Setzrunde kann ein Spieler folgendermaßen agieren:
–    Check – d.h. es wurde noch kein Einsatz gebracht und auch der Spieler selbst möchte keine Chips setzen
–    Bet – d.h. es wurde noch kein Einsatz gebracht und der Spieler setzt einen Teil oder all seine Chips
–    Raise – d.h. es wurde bereits ein Einsatz gebracht und der Spieler erhöht
–    Reraise – d.h. ein Spieler hat bereits gesetzt, wurde überboten und erhöht nun nocheinmal
–    Call – d.h. ein Einsatz wurde gebracht und ein Spieler bezahlt diesen Einsatz
–    Fold – d.h. der Spieler passt seine Karten

Showdown

Ist die letzte Setzrunde abgeschlossen und es sind noch mindestens zwei Spieler im Pot, so werden die Karten gezeigt. Der Spieler, der zuletzt angespielt hat, muss seine Karten als erster zeigen. Die beste Hand gewinnt den Pot. Haben zwei oder mehrere Spieler eine gleichwertige Hand, so teilen sie den Pot.

Kann ein Spieler eine bereits geöffnete Hand nicht schlagen, so kann er die Karten passen, ohne sie zeigen zu müssen. Steigen in der letzten Setzrunde alle Spieler bis auf einen aus, so gewinnt dieser den Pot, ohne seine Karten zeigen zu müssen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT