Pokerstrategie

Spielregeln Razz

0

Razz wird auch Seven Card Stud Low genannt. Das heißt, dass es hier wichtig ist, die niedrigste mögliche Kartenkombination zu bilden. Es gibt keine Highhand, die üblichen Handrankings und Wertigkeiten bleiben hier außer Acht.

Bei Razz gibt es kein Einschränkungskriterium wie bei High Low, das heißt es muss keine zwingende Kombination unter 8 sein. Straße und Flush zählen nicht, das Ass wird als niedrigste Karte gewertet.

Die „beste“ Karte bei Razz ist . Es kann aber auch sein, dass die niedrigste und somit gewinnende Hand ist.

Die Setzrunden bei Razz sind nahezu identisch mit denen von Seven Card Stud. Einziger Unterschied ist, dass ab der zweiten Setzrunde der Spieler mit der niedrigsten Hand als Erster agieren muss. Der Spieler, der nach der fünften Setzrunde die niedrigste Hand hält, gewinnt den Pot.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT