Restlos ausgebuchtes Pokerturnier

0

Schon vor dem Final Table zeichnete sich ab, dass mit Friedrich Pfleger zu rechnen war. Blinds klauen? Mit ihm nicht! Gnadenlos callte er diese All-Ins – und gewann. Für ihn kamen die Karten fast nach Wunsch; dass er sich eine Straße gegen zwei Paar oder gar einen Drilling zusammenbastelte, kam nicht nur ein Mal vor. Die Zahl seiner Kills wuchs und wuchs. Dies setzte sich am Final Table fort, wo er unumschränkter Herrscher und Chipleader war.
Nicht ganz so verwöhnt war Helmuth Wachtendorf. Mehrfach sah er sich schon davonsegeln, kam aber immer wieder ins Spiel zurück. Durch kleine Scharmützel an der Seite fand er sich schließlich im Heads Up wieder. Mit einem mutigen Call nahm er Pfleger die Chipvormacht ab und gewann später sogar mit einem Deal das Turnier.

Die ersten Fünf gaben jeweils einen Zwanziger, so dass der Sechste seinen Buy In wiederhatte.

Turnierergebnisse:

Pott 4.800 €

1. Platz:  Helmuth Wachtendorf      1.680,- €
2. Platz:  Friedrich Pfleger        1.440,- €
3. Platz:  Konstantin Novoa           960,- €
4. Platz:  Oliver Ladner           480,- €
5. Platz:  keine Nennung           240,- €

Cash Game lief bis 3 Uhr.

An Allerheiligen öffnet die Spielbank Mainz um 20 Uhr. Das Pokerturnier findet wie gehabt mit 200 € Buy In statt, startet allerdings erst gegen 20.15 Uhr. Die Anmeldung ist telefonisch ab 20 Uhr möglich. Per E-Mail hingegen ist die Anmeldung am einfachsten und am sichersten: www.spielbank-mainz.de

Turniersieger 31.10.2008

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT